Emirates fliegt künftig auch nach Miami

Foto: Emirates

Emirates hat eine neue Strecke angekündigt und stockt mit dem Neuanflug nach Miami die US-Ziele auf 12 auf. Los geht es bereits am 22. Juli, es wird zunächst vier Frequenzen pro Woche geben. Die Flugzeit wurde mit 15:50 Stunden geplant und wird mit der Boeing 777-300ER durchgeführt.

Damit ergänzt der Nahost-Carrier die bestehende Florida-Verbindung nach Orlando. In der Vergangenheit ist Emirates auch nach Fort Lauderdale geflogen. Das USA-Programm wird insgesamt wieder interessant für viele Netztwerkairlines. Lufthansa hat zuletzt ein Buchungsplus von bis zu 300% verzeichnet, auch die amerikanischen Gesellschaften stocken viele Langstreckenverbindungen auf.

Das Management aus den Vereinigten Arabischen Emiraten wertet die Entwicklung als deutliches Zeichen der Erholung:

Launching a non-stop service to Miami at this time signals our confidence in travel recovery as countries progress on their vaccination programmes and implement protocols for the safe resumption of flight and travel activity, particularly in the US and the UAE. It also underscores our strong commitment to the US market.

Ab sofort buchbar

Die neueste Strecke ist bereits buchbar, an Bord der Triple Seven wird auch eine First Class angeboten. Die Einstiegspreise für den direkten Hin- und Rückflug ab Dubai beginnen in der Economy Class bei ca. 825€.

  • EK213 wird Dubai um 03:10 Uhr verlassen und um 11:00 Uhr in Miami ankommen.
  • EK214 wird Miami um 21:10 Uhr verlassen und am nächsten Tag um 19:35 Uhr in Dubai ankommen.

An Tagen, an denen Emirates nicht verkehrt, werden Umsteigeverbindungen mit dem Partner Jet Blue angeboten. Neben Orlando kommt der Carrier auch nach Boston, Chicago, New York (JFK und Newark), Houston, Dallas, Los Angeles, San Francisco, Seattle und Washington. Die Zahl der US-Verbindungen steigt mit der neuen Route auf über 70 wöchentliche Flüge.

 

Die Kapazitäten in Richtung USA sollen auch mit dem eingesetzten Fluggerät gesteigert werden. Der Airbus A380 wird inzwischen wieder auf der Strecke nach New York/JFK eingesetzt, bald sollen Washington und Los Angeles folgen. Insgesamt hofft man in den V.A.E. die Kapazität bis zum Winter wider auf 70 % des Niveaus vor der Pandemie zurückführen zu können.

Emirates fliegt künftig auch nach Miami | Frankfurtflyer Kommentar

Letztes Jahr gab es beinahe täglich neue Meldungen von Streckeneinstellungen und der Reduzierung von Frequenzen. Nun wendet sich das Blatt, die Airlines freuen sich über steigende Buchungszahlen und reagieren entsprechend. Für Emirates auch Anlass um eine ganz neue Route zu etablieren.

Bisher waren in Miami nur Frachtflugzeuge der Airline zu Gast. Schon nächsten Monat kommen regelmäßig Passagierjets aus Dubai. Auch wenn das neue Ziel für den deutschen Markt eher uninteressant sein dürfte, wird es sicher einige Interessierte geben, die den Umweg über den Wüstenstaat gerne in Kauf nehmen.

Danke: Simple Flying

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*