Emirates führt 2020 eine Premium Economy Class ein

Immer mehr Airlines führen mit der Premium Economy Class eine Zwischenklasse zwischen der Business und Economy Class ein. Diese bietet meist bequemere, breitere Sitze mit mehr Beinfreiheit und einen aufgewerteten Service. Diese Zwischenklasse ist gleichermaßen bei Geschäfts- und Privatreisenden beliebt, welche gerne etwas mehr Komfort genießen wollen, als in der Economy Class, aber den hohen Aufpreis für die Business Class scheuen.

Während die Premium Economy Class bei europäischen und asiatischen Airlines schon fast Standard ist, bietet keine der drei großen Golf Airlines Emirates, Etihad oder Qatar Airways aktuell eine Premium Economy Class an. Es wurde schon spekuliert, ob Emirates möglicherweise dieses Jahr auf der ITB eine Premium Economy Class vorstellen könnte, allerdings wurde die Teilnahme von Emirates an der ITB in Berlin kurzfristig abgesagt.

Jetzt wurde von dem Emirates CEO, Tim Clark allerdings bestätigt, dass Emirates ab 2020 eine Premium Economy Class einführen wird. Diese wird mit den im Januar bestellten 36 Airbus A380 eingeführt.

Tim Clark hat noch nicht bekanntgegeben was genau man von der neuen Emirates Premium Economy Class erwarten kann, allerdings kann man hier wohl einiges erwarten. Emirates ist für seine sehr gute Economy Class bekannt und es ist davon auszugehen, dass auch die Emirates Premium Economy Class sehr gut sein wird.

Eine Premium Economy Class auf dem hohen Level von Singapore Airlines ist durchaus denkbar. 

Tim Clark träumt von Flugzeugen ohne Fenster

Ein wie ich finde sehr interessanter Nebensatz fand sich ebenfalls in dem Interview von Tim Clark. In diesem redet er über seine Annahme von zukünftigen Flugzeugen. Er geht darin davon aus, dass die nächste Generation von Passagierflugzeugen deutlich schneller fliegen wird als die jetzige, vermutlich knapp unter der Schallgrenze.

Auch kann sich Tim Clark sehr gut vorstellen, dass die nächste Generation Passagierflugzeuge ohne Fenster auskommen könnte. So könne man laut Clark bis zu 50 Prozent Strukturgewicht sparen, da man auf die Verstärkungen für die Fenster verzichten kann und einen ununterbrochenen Kohlefaserrumpf bauen kann.

In der Passagierkabine könnte man virtuelle Fenster installieren, wie sie Emirates bereits in Ihrer neue First Class auf den Mittelsitzen einsetzt. So könnten Passagiere weiterhin das selbe Flugerlebnis an Bord haben.

Emirates führt 2020 eine Premium Economy Class ein | Frankfurtflyer Kommentar

Es war abzusehen, dass auch Emirates eine Premium Economy Class einführen wird. Diese Klasse setzt sich mehr und mehr durch und wird von den Passagieren gefordert. Spannend wird es allerdings, wie genau die neue Emirates Premium Economy Class aussehen wird. Ich persönlich erwarte hier sehr viel von Emirates.

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Premium Eco: Jetzt doch?!
    Zu den Flugzeugen ohne Fenster: Ich denke nicht, dass sich da so ohne Weiteres die Passagiere reinbegeben werden. Nicht alles, was technisch bereits machbar ist, wird auch von den Passagieren akzeptiert. Fliegen ohne Pilot zum Beispiel.

    Einen Vorteil für die Flugbegleiter sehe ich allerdings noch: Auf reinen Tagflügen kann man dann einfach nach dem Essen das Kabinenlicht ausschalten und die Passagiere sich selber überlassen. Da muss dann keiner mehr explizit aufgefordert werden, die Sonnenblende zu schließen, wie teilweise schon auf reinen Tagflügen Usus ist.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*