Emirates führt Billig-Business Class ohne Extras ein

Vor drei Jahren hat der Emirates CEO Tim Clark davon gesprochen, dass die Passagiere auch in der Premium Klasse immer preissensibler werden und teilweise nur einen bequemeren Sitz wollen ohne weitere Extras in der Business Class. Dabei fragte man sich natürlich, wie die Business Class „Experience“ noch aussieht, wenn man auf die luxuriösen Annehmlichkeiten, wie z.B. den Loungezugang oder auch hochwertiges Essen an Bord verzichtet.

Emirates geht nun genau diesen Schritt und hat auf einigen Strecken einen neuen Business Class Tarif eingeführt, bei dem viele Leistungen der Business Class einfach nicht inklusive sind. Diese neuen Emirates Billig Business Class Tarife fallen in die Kategorie „Special“ und sollen besonders günstig sein.

Übrigens buchen diese aktuell in die Buchungsklasse H, welche eine ehemalige Econoym Class Buchungsklasse ist. Daher sammelt man hier in vielen Meilenprogrammen außerhalb von Emirates Skywards nur sehr wenig Meilen. Alaska Mileage Club bietet hier z.B. nur 50% der Distanzmeilen, allerdings wird dies hoffentlich bald angepasst.

Emirates führt Billig-Business Class ohne Extras ein | Der neue Business Special Tarif

Emirates hatte bis jetzt drei verschiedene Tarifklassen innerhalb der Business Class: Business Saver, Business Flex und Business Flex Plus. Diese Tarife haben sich besonders in der Flexibilität und Stornokosten, sowie in der Meilengutschrift und den Kosten für ein Upgrade unterschieden.

In der eigentlichen Leistung, wenn man in der Emirates Business Class geflogen ist, haben sich die bisherigen Emirates Business Class Tarife nicht unterschieden. Dies ist mit den neuen Special Tarifen anders, denn hier ist nur noch der reine Fug ohne Extras enthalten.

In dem neuen Emirates „Special“ Business Class Tarifen fallen nun einige Business Class typische Leistungen, wie z.B. kostenloser Loungezugang weg.

  • Kein Loungezugang:  Der spürbarste Unterschied der Emirates Business Special Tarife ist, dass hier kein kostenloser Loungezugang mehr enthalten ist. Skywards Silber, Gold und Platinum erhalten allerdings weiterhin Loungezugang, gemäß Ihres Status. Alle anderen Gäste können sich Zugang zu den Emirates Lounges für 100US$ kaufen.
  • Kein Limousinen Service: Auch der kostenlose Limousinen Service fällt in den Special Tarifen weg. Diesen Schritt ist auch Etihad Airways vor einiger Zeit gegangen.
  • Keine Sitzplatzreservierung: Auch Sitzplatzreservierungen wird es vorab nicht in den Business Special Tarifen geben. Erst wenn der Check-In geöffnet wurde, können die Passagiere hier ihren Sitzplatz auswählen.
  • Keine Upgrades: Auch First Class Upgrades werden nicht erlaubt sein. Für Emirates ist die unüblich, da man in der Business Class immer Upgrades erlaubt hat, allerdings bei günstigen Tickets gegen enorme Meilenwerte.
  • Reduzierte Meilengutschrift: Auch an der Meilengutschrift hat man geschraubt. Mit der Buchungsklasse H bekommt man in vielen Porgrammen aktuell sehr wenig Meilen, da es eine alte Economy Class Buchungsklasse ist und auch bei Emirates Skywards sammelt man nur etwa die Hälfte der Meilen eines Flex Plus Tickets.

Emirates führt Billig Business Class ohne Extras ein | Frankfurtflyer Kommentar

Emirates geht mit den Business Special Tarifen einen sehr besonderen Weg. Es ist zwar nicht unüblich, dass man bei sehr günstigen Business Class Angebote Leistungen streicht, meistens bezieht sich dies allerdings auf die Flexibilität der Tickets oder auch die Meilengutschrift.

Dass man allerdings auch am Reiseerlebnis der Passagiere den Rotstift ansetzt ist sehr unüblich und erfolgt vermutlich mit dem Ziel, dass die Passagiere die teureren Tarife buchen sollen. Ich frage mich allerdings, zu wie viel Verwirrung dieser Tarif führen wird, wenn Passagiere im Business Special Tarif der Loungezugag verweigert wird. Dies ist eigentlich ein gewohntes Business Class Benefit bei allen Airlines.

Hier in Deutschland kennen wir diese Verwirrungen sehr gut von der Deutschen Bahn, denn wer einmal mehr als 15 Minuten in einer Lounge der Deutschen Bahn gesessen hat, der wird den Satz „Mit dem SUPER Sparpreis haben sie keinen Loungezugang!“ schon mehrfach gehört haben.

Ich bin gespannt, wie dieses Konzept angenommen wird und ob Emirates besonders die Lounge Regelung durchhalten kann.

Danke: OMAAT

Das könnte Euch auch interessieren

3 Kommentare

  1. EK wirbt z.Zt. mit reduzierten Meilenbeträgen für upgrades. Wenn ich jetzt einen Eco Saver auf C upgrade..hat jemand Ahnung in welcher C Kategorie ich lande? Wollte das eigentlich für Dezember buchen…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*