Emirates plant eine Bar an Bord der neuen Airbus A350 und Boeing 787

Wenn man sich die Werbung von Emirates anschaut, dann sieht man hier meistens die Duschen der First Class und die Bar im Oberdeck der Airbus A380, welche der First- und Business Class zur Verfügung steht. Gerade mit der Einführung der Airbus A380 hat Emirates etwas in der Branche Außergewöhnliches gemacht und Raum im Flugzeug für etwas anderes genutzt, als für Sitzplätze.

Gerade die Bar im Oberdeck des Airbus A380 war ein riesiger Erfolg und viele Passagiere lieben die Möglichkeit, während eines Langstreckenfluges hier zu verweilen, sich einen Drink mixen zu lassen, mit anderen Passagieren zu reden oder auch einfach mal in einem anderen Umfeld Zeit zu verbringen, als auf dem eigenen Sitzplatz.

Gerade die Bar war allerdings etwas, was man nur im Airbus A380 bei Emirates gefunden hat, was sicher mit der enormen Größe des Flugzeuges zu tun hat. In der Boeing 777 hat man auf dieses Gimick verzichtet.

Nachdem die Produktion des Airbus A380 in wenigen Monaten eingestellt wird, muss sich auch Emirates für die kommenden Jahrzehnte nach einer neuen Flottenstrategie umschauen und so hat die Airline aus Dubai zum Beispiel 50 Airbus A350-900 und 30 Boeing 787-9 bestellt.

Bei diesen kleineren Flugzeugen muss man ab 2024 dann schon auf die legendäre Emirates First Class verzichten, allerdings will man es sich bei Emirates wohl nicht nehmen lassen, hier doch eine Bar zu verbauen, beziehungsweise eine „Social Area“, wie es der CEO von Emirates, Tim Clark, in einem Interview mit dem australischen Executive Traveller beschrieben hat.

Social Area anstelle einer Bar im Airbus A350 und Boeing 787

Aufgrund der begrenzten Platzverhältnisse im Airbus A350-900 und der Boeing 787-9 dürfen wir hier wohl nicht mit der großen bedienten Bar, inklusive mehrere Sitzmöglichkeiten wie aus dem Airbus A380 rechnen. Vielmehr soll es eine Social Area werden, die den Business Class Passagieren der Flugzeuge zu Verfügung stehen soll.

Dabei betonte Tim Clark, dass man über das Angebot der Bar in der Boeing 777-200LR deutlich hinaus gehen wird. Hier befindet sich bei der Boarding Tür eine art self-service Bar, welche zwar optisch ansprechend ist, allerdings natürlich kein Vergleich zur Bar im Airbus A380.

Vermutlich können wir so etwas wie die kleine Lounge im Virgin Atlantic Airbus A350-1000 erwarten. Hier können sich auch einige Passagiere während des Fluges niederlassen.

Sicher ist auch schon, dass es keinen festen Barkeeper mehr im Airbus A350-900 und der Boeing 787-9 mehr geben wird, allerdings wird man den Passagieren in der Social Lounge, welche dann als Bar Ersatz dient, alle verfügbare Getränke servieren.

Virgin Atlantic Airbus A350-1000 Lounge

Emirates plant eine Bar an Bord der neuen Airbus A350 und Boeing 787 | Frankfurtflyer Kommentar

Ich persönlich habe nicht erwartet, dass Emirates in den Airbus A350 oder der Boeing 787 eine Bar verbaut, denn die Flugzeuge bieten einfach deutlich weniger Platz, als ein Airbus A380. Dass man sich hier nun aber etwas neues einfallen lassen will ist durchaus eine gute Nachricht, denn zumindest ich finde die Bar an Bord des Airbus A380 immer eine angenehme Möglichkeit für einen „Tapetenwechsel“ auf langen Flügen.

Gerade auch da die Boeing 787-9 und der Airbus A350-900 auf Flügen von bis zu 16 Stunden eingesetzt werden können, begrüßen viele Passagiere sicher, dass es die Option einer Bar oder einer Social Area gibt.

Spannend wird nun, was Emirates bei der Kabine der Boeing 777-9X machen wird. Wird man hier vielleicht eine kleine Bar verbauen?

Das könnte Euch auch interessieren

3 Kommentare

  1. Auch wenn die Idee natürlich nicht so furchtbar revolutionär ist wie es hier anklingt: Lufthansa hatte eine bediente Passagierlounge bereits in den 60er(!) Jahren mit der Einführung der Senator-Klasse.

  2. Bin soeben mit Virgin Atlantic in einer 787-9 aus Las Vegas zurückgekehrt. Die Bar in der Business ist zwar klein aber fein
    Sitze gab es dort auch. Im übrigen eine ganz tolle Airline.

  3. Würde es sehr begrüssen, wenn in diesen Flugzeugen wieder eine Bar eingerichtet würde – ist eine schöne Abwechslung auf langen Flügen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*