Emirates stellt neuen Premium Airbus A380 mit 53 First Class Suiten vor | Erstes Ziel ist Frankfurt

Keine andere Airlines steht so sehr für den Airbus A380, wie Emirates und keine andere Stadt steht so sehr für over the top wie Dubai und eigentlich sollte daher der gerade von Emirates vorgestellte ultra Premium Airbus A380 niemanden überraschen, aber das Flugzeug und besonders die Kabinenausstattung ist wirklich in jeder Hinsicht einzigartig und ganz klar gamechanging!

Besonders beeindruckend ist dieser Premium Airbus A380 von Emirates auch deswegen, da man hier zwar vier Klassen hat und dennoch auf eine Economy Class verzichtet. Die neue Premium Economy Class wird hier quasi die Economy Class mit einer sehr kleinen Kabine im Unterdeck ersetzen. Überraschend ist auch, dass man zwischen zwei First Class Produkten an Bord unterscheidet, diese insgesamt 59 Sitze haben werden und das gesamte Oberdeck einnehmen.

So werden die Premium Airbus A380 (insgesamt sollen es 14 im kommenden Jahr werden), sowohl mit der neuen Game Changer First Class ausgestattet, welche man aus einigen Boeing 777-300er kennt und mit den aktuellen Emirates First Class Suiten.

Insgesamt ist das erste Flugzeug wie folgt ausgestattet:

  • 11 Game Changer First Class Sitze
  • 42 First Class Suiten
  • 62 Business Class Sitze
  • 52 Premium Economy Class Sitze

Die First Class nimmt hierbei das gesamte Oberdeck des Emirates Premium Airbus A380 ein und neben den 53 Sitzen gibt es hier auch noch insgesamt sechs Bäder und Duschen, sowie zwei Bars. Letztere unterscheiden sich allerdings nur minimal von denen im aktuellen Airbus A380.

Neben den Unterschieden in der First Class Suite, soll es auch einige Unterschiede im Service geben. Die Game Changer First Class wird hierbei eine eigene Buchungsklasse über der First Class im Airbus A380 sein. Wie hoch der Aufpreis ist, wurde noch nicht bestätigt, allerdings sollen Upgrades mit Skywards Meilen möglich sein und bei 78.000 Meilen pro Flug beginnen.

Seat Map Emirates Premium Airbus A380, all First Class Oberdeck.

Game Changer First Class Suiten

Die 11 Game Changer First Class Suiten sind im vorderen Abteil des Oberdecks untergebracht, dort wo bisher die 14 First Class Suiten von Emirates zu finden waren. Neben den vollkommen geschlossen Suiten, welche dem Gast ein komplett eigenes Abteil mit deckenhohen Türen bieten, gibt es auch zwei Game Changer Shower Spas und eine Game Changer Bar.

Jedes Game Changer Shower Spa erinnert sehr an die aktuellen First Class Badezimmer an Bord von Emirates Airbus A380, allerdings soll es neben der Dusche auch eine Dampfbad und Sauna Funktion geben.

Beim Service will man noch einmal die First Class auf anderen Flügen überbieten und man schreibt von einzigartigen Menüs, inklusive Blattgold, welche von einem Koch und drei speziell ausgebildeten Flugbegleitern für die Game Changer Passagiere zubereitet werden.

42 First Class Suiten

Direkt hinter der Game Changer First Class Kabine wird man eine sehr große First Class Kabine finden mit 42 Sitzen. Damit wird dies die größte First Class der Welt sein, welche es auf einem Airbus A380 gibt. Außer in der Anzahl wird sich die First Class im Premium Airbus A380 nicht von denen in anderen Flugzeugen von Emirates unterscheiden, auch der Service wird gleich bleiben und so kümmern sich gleich neun Flugbegleiter um die 42 Passagiere.

Im hinteren Teil des Oberdecks befindet sich die Bar, welche man von Emirates kennt, sowie noch einmal vier Waschräume mit Duschen, denn auch oder gerade im Premium Airbus A380, werden die First Class Passagiere nicht auf eine Dusche verzichten müssen.

62 Business Class Sitze

Auf dem Haupdeck wurden alle Economy Class Sitze entfernt und stattdessen 62 Business Class Sitze verbaut. Hierbei handelt es sich um den bekannten Emirates Business Class Sitz in einem etwas überarbeitetem Design. Aufgrund der breiteren Kabine sind die Sitze auch breiter und man hätte so mehr Abstand zu anderen Passagieren.

52 Premium Economy Sitze

Im vorderen Abteil des Hauptdecks hat Emirates auch im Premium Airbus A380 noch 52 Premium Economy Class Sitze verbaut. Da es die neue Klasse noch nicht wirklich gibt, wird hier vorerst das Business Class Essen und der Business Class Service angeboten. Die Preise sollen aber die Economy Class Preise sein, sodass dies ein unglaublich guter Deal sein kann.

Passagiere haben Wunsch nach mehr Abstand

Emirates sieht im Premium Airbus A380 vor allem auf Flügen nach Europa und Asien einen sehr großen Markt. Hier hätten die Passagiere einen besonders großen Wunsch nach Abstand zu den anderen Passagieren entwickelt und seien auch bereit hierfür extra zu bezahlen. Daher hat Emirates in den letzten Jahren eine enorm erhöhte Nachfrage nach Premium Tickets verbuchen können, was diese besonderen Flugzeuge rechtfertigt.

Das erste Ziel soll Frankfurt sein, welches mit dem dem Premium Airbus A380 täglich von Dubai aus angeflogen wird. Hierbei wird der Premium Flug mit der Flugnummer EK0104 zusätzlich zu dem aktuellen täglichen Boeing 777 Flug von Dubai nach Frankfurt fliegen.

Wer den Premium Airbus A380 Flug buchen will, kann dies ab sofort machen, die Flüge sind mit einem PREMIUM in der Buchungsmaske markiert.

Emirates stellt neuen Premium Airbus A380 mit 53 First Class Suiten vor | Frankfurtflyer Kommentar

Emirates ist eine Airline, welche es einfach versteht zu beeindrucken und wer, wenn nicht die Airline aus dem reichen Emirat Dubai, könnte sich solch einen Prestige Airbus A380 leisten. Ganz nebenbei kann man so nun wirklich extrem angenehm von Frankfurt nach Dubai fliegen und wird nicht mehr so schnell das Problem einer ausgebuchten First Class haben.

Übrigens soll der Premium Airbus A380 von Emirates auf der Strecke zwischen Frankfurt und Dubai für ein ganzes Jahr fest eingesetzt werden. Aktuell steht das Flugzeug vom 1. April 2021 bis zum 1. April 2022 ununterbrochen im Flugplan.

Das könnte Euch auch interessieren

4 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*