Emirates und Alaska beenden Partnerschaft

Alaska Mileage Plan ist eines unserer liebsten Meilenprogramme. Die Gutschriften sind in Ordnung und die die Einlösungswerte sind oft konkurrenzlos gut. Zudem hat die Airline ein Netzwerk von exquisiten Partnern zusammengestellt, bei denen Ihr Meilen sammeln und einlösen könnt. Allerdings verlässt Emirates das Partnernetzwerk von Alaska Airlines zum 31. Juli 2021.

Mögliche Gründe

Beide Airlines halten sich mit Gründen für das Ende der Partnerschaft zurück, aber es gibt natürlich viele mögliche Gründe:

  • Alaska Airlines gehört seit dem 31.03.2021 der Oneworld Alliance an. Da ist es gut möglich, dass die Allianz Alaska dazu gedrängt hat, die Partnerschaft mit dem Nichtmitglied Emirates zu beenden. Wenn ich mich richtig erinnere, hat die Staralliance einst auch United dazu gedrängt, die eigene Partnerschaft mit der Airline vom Golf zu beenden.
  • Innerhalb der Oneworld Alliance ist mit Qatar Airways ein Carrier, der ein sehr ähnliches Netzwerk hat. Und gerade bei der Vermarktung des „Feeder“-Verkehrs muss sich Alaska dann entscheiden, ob die Airline lieber innerhalb der eigenen Allianz vermittelt.
  • Die erneut verstärkte Kooperation zwischen Alaska Airlines und American Airlines hatte die Bedingung, dass Alaska die Zusammenarbeit mit Emirates beendet. American und Delta befinden sich ja in einer Dauerfehde mit den Carriern vom Golf.

Auswirkungen

Emirates hat vor Kurzem selbst dafür gesorgt, dass die Auswirkungen nicht so dramatisch sein werden. Seitdem Alaska Mileage Plan Meilen nicht mehr in die First von Emirates führen, sind Einlösungen bei Emirates deutlich weniger attraktiv. Der beste und bald einzige Weg mit Meilen in die Emirates First führt über Emirates Skywards.

Sehr ärgerlich ist aus meiner Sicht der Verlust des Meilensammelns bei Emirates. Die Gutschriftsraten waren ok und so konnte man – gerade auch auf Urlaubsflügen – Meilen in einem attraktiven Programm sammeln. Damit wird dann ab dem 31.07.2021 Schluss sein.

(c) Oneworld.com

Emirates und Alaska beenden Partnerschaft | Frankfurtflyer Kommentar

Das Ende der Partnerschaft ist sicherlich ärgerlich, ändert aber die grundlegende Einschätzung zum Alaska Mileage Plan nicht. Das Programm ist weiterhin sehr attraktiv. Allerdings fragt sich wie lange, denn in diesem Sommer erfolgen die Anpassungen der Award Charts im Zuge des Allianzbeitritts zur Oneworld Alliance. Wie das Programm danach aussieht, ist die große Frage.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*