Etihad führt Economy Space Konzept ein

In Abu Dhabi tut sich einiges, vor allem was Etihad betrifft. Zuletzt waren dies nicht immer gute Nachrichten, doch nun führt Etihad das Economy Space Konzept in einen Teil der Langstreckenflotte ein. Wie der Name Etihad Economy Space verspricht, wird es Plätze mit extra viel Platz geben. Bereits im Dezember möchte man die Sitze in allen Airbus A380 anbieten.

Etihad Economy Space – Die Sitze

Während schon die ersten Gerüchte zu lesen sind, dass Etihad eine Premium Economy Class einbaut, vermuten wir eher, dass es sich um eine Economy Plus handelt. Also um einen ganz normalen Economy Class Sitz mit etwas mehr Beinfreiheit. Solche Konzepte kennt man bereits von zahlreichen US-Airlines. Bei United nennt man diese Sitze zum Beispiel United Economy Plus. Etihad schreibt in ihrer Pressemitteilung:

„Economy Space seats, which feature an increased seat pitch of up to 36 inches.“

Es wird also mehr Sitzplätze mit einer Beinfreiheit von bis zu 36 Zoll geben. Dies sind 3-4 Zoll (7.5-10Zentimeter) mehr als man derzeit im Durchschnitt bietet.

Etihad Economy Space – Die Flugzeuge

Bereits im Dezember 2018 möchte man die gesamte Airbus A380 Flotte umgerüstet haben. Derzeit gibt es bereits jeweils 20 Plätze, die über mehr Beinfreiheit verfügen und die sich bei Etihad seit einiger Zeit käuflich erwerben lassen. In der Regel waren dies Plätze am Notausgang. In Zukunft wird die Anzahl der Etihad Economy Space Sitze auf 80 ansteigen.

In response to the popularity and demand for extra legroom seats, we have reconfigured our Economy cabin to allow travellers to enhance their overall travel experience

Zu den Airbus A380 möchte man bis Ende 2019 die Etihad Economy Space Sitze auch in 12 Boeing 777 und 21 Boeing 787 verbaut haben.

In addition to modifying its A380s, Etihad Airways will have also added additional Economy Space seats to 12 Boeing 777s and 21 Boeing 787 Dreamliners by the end of 2019, increasing the total number of extra legroom seats by 560 per cent.

Etihad Economy Space – Frankfurtflyer Kommentar

Ein neuer Premium Economy Class Sitz hätte mich bei Etihad auch eher verwundert. Man wird derzeit kaum größere Investments vornehmen oder auch stark in die Flotte investieren. Mit den Economy Space Sitzen schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Man wird wohl einige Sitze aus dem Flugzeugen entfernen, entsprechend steigert man den durchschnittlichen Sitzladefaktor. Außerdem gibt es eine neue Einnahmequelle. Es gibt immer Gäste, die für mehr Beinfreiheit bezahlen werden. Bei Etihad lassen sich zudem immer mehr Zusatzservices kaufen.

Es wird spannend sein zu sehen, wie viel Aufpreis Etihad für die Economy Space Sitze verlangt. Dass Vielflieger mit einem Etihad Guest Status kostenfrei in den Genuss der Sitze kommen, wage ich zu bezweifeln. Zuletzt hatte man nichts für seine Vielflieger getan. Im Gegenteil, man hat das Programm sogar mehrfach entwertet.

Insgesamt finde ich die Idee spannend. Der Gast kann entscheiden, ob es den Aufpreis wert ist oder nicht. Etihad wird recht schnell die Sitze ausbauen und neu anordnen können. Eine echte Premium Economy werden wir aber wohl noch nicht so schnell sehen. Hier müssen wir auf Emirates warten, die Ihre Premium Economy wohl bald vorstellen wird.

Wir gefällt Euch das Etihad Economy Space Konzept?

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*