Eurowings eröffnet Basis am BER

Foto: Eurowings

Eurowings will ihr Angebot am neuen Hauptstadtflughafen in Berlin ausbauen und bereits zum 1. April 2021 eine neue Basis am BER eröffnen. Damit will die Lufthansa-Tochter vor allen Dingen innerdeutsche Flüge am Tagesrand anbieten. Den Start machen dabei bis zu drei tägliche Frequenzen nach Köln, Düsseldorf und Stuttgart. Dies wird mit der Stationierung von drei Airbus-Maschinen und eigenem Personal vor Ort möglich. Im Fokus stehen aber auch Flüge zu touristische Destinationen.

Lufthansa bezeichnet sich mit den Töchtern der Group bereits als Platzhirsch am neuen Airport. Dabei bindet Lufthansa selbst die Drehkreuze Frankfurt und München an Berlin, Swiss und Austrian fliegen jeweils zu den Hubs nach Zürich und Wien. Laut Eurowings ist jeder dritte Start am BER ein Flug des Lufthansa-Lowcosters. Für die Zukunft will sich Eurowings weitere Marktanteile sichern und das Angebot ausbauen.

Durch eine eigene Basis mit drei Airbus A320-Flugzeugen und über hundert Piloten und Flugbegleiter sind frühe Abflüge möglich, ohne dass dabei Kosten für die Unterbringung von Crews anfallen. Die Airline spekuliert dabei auf ehemaliges Flugpersonal, welches vor und mit der Krise den Arbeitsplatz verloren hat. Nach der Insolvenz von Germania und dem Personalabbau von easyJet könnte es einige Anwärter geben. Auch eigenes Personal anderer Basen könnte an einem Wechsel nach Berlin interessiert sein.

Neben den innerdeutschen Flügen zu den bei Geschäftsreisenden beliebten Tagesrandzeiten setzt man auch auf Touristen, die die Metropole im Sommer besuchen möchten. Umgekehrt werden zahlreiche Ferienziele auf der Kurz- und Mittelstrecke angeboten. Neben Reisen nach Mallorca sind auch Flüge auf die Kanaren, nach Griechenland, Österreich, Korsika, Kroatien und Ägypten geplant. Weiteres Geschäftsfeld ist der ethnische Verkehr.

Die Flugzeuge von Eurowings sollen in Berlin am Pier Nord des neuen Hauptstadtflughafens abgefertigt werden. Dort ist meist ein Boarding ohne Bustransfer möglich, der Zugang von der Sicherheitskontrolle und der Lounge sind in unmittelbarer Nähe.

Eurowings eröffnet Basis am BER | Frankfurtflyer Kommentar 

Eurowings hat viel vor. Nach dem Ansturm auf Urlaubsreisen in Großbritannien hat die Kranich-Tochter kürzlich Flüge von Manchester und Birmingham nach Palma angekündigt. Mit einer Basis in Berlin will man die Präsenz am neuen Flughafen ausbauen und Marktanteile im dezentralen Verkehr sichern.

Mit drei Flugzeugen ist einiges möglich. Nach den innerdeutschen Flügen am frühen Morgen können weitere Frequenzen im Laufe des Tages von den dort stationierten Flugzeugen und Crews übernommen werden. Gleichzeitig sind die Berliner Jets mit Urlauber in Richtung Süden unterwegs. Fehlt nur noch die Nachfrage.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. eigentlich übernimmt man damit nur die 4U basis, aber natürlich keine KTV-Beschäftigten. diese sollen entweder entlassen oder nach München oder Frankfurt ziehen.. diesen Wirbel verstehe ich auch nicht ganz, während der gesamten Coronazeit 2020 hatte EWD zwei bis drei A319/A320 in Berlin stationiert… nun wird halt ne offizielle Basis draus. viel ändern wird sich nicht.

    Lustigerweise ist mein EW Direktflug am 11.04. auf der route BER-STR heute auf BER-VIE-STR mit OS automatisch umgebucht worden..

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*