Extrem günstige Swiss und Lufthansa First Class Angebote ab Prag | Singapur ab 2.600 Euro

Momentan sehen wir wirklich viele sehr gute Angebote in der Swiss und Lufthansa First Class. Ab Prag haben beide Airlines nun Tarife aufgelegt, mit welchen man extrem günstig in der Swiss und Lufthansa First Class um die Welt fliegen kann.

Zwei Dinge machen diese Angebote besonders. So kann man in diesem Fall auch alleine fliegen und ist nicht wie bei einigen anderen Partnerangeboten auf eine zweiten Passagier angewiesen. Dies macht das Finden von Verfügbarkeiten in vielen Fällen einfacher.

Zusätzlich gibt es diesmal auch wirklich gute First Class Angebote nach Nordamerika, was in den letzten Sales eher selten der Fall war.

Buchen könnt Ihr direkt über Lufthansa

Auf der Webseite von Swiss werden diese Tarife auch abgebildet, allerdings kann man auf der Lufthansa Webseite sowohl die Lufthansa First Class, als auch die Swiss First Class buchen. So kann man in einer Buchung auch beide Airlines miteinander kombinieren.

Lufthansa und Swiss First Class Angebote | Ziele & Preise

Folgende Preise habe ich über Lufthansa.com ermittelt mit Abflug in Prag.

  • Singapur ab 2.603 Euro
  • Bangkok ab 2.599 Euro
  • Peking ab 2.900 Euro
  • Sao Paulo ab 2.900 Euro
  • Bogota ab 2.906 Euro
  • New York ab 4.040 Euro
  • Miami ab 3.800 Euro

Lufthansa und Swiss First Class Angebote | Bedingungen

  • Buchbar bis 31. Mai 2019
  • Mindestaufenthalt: 3 Tage
  • Maximalaufenthalt: 3 Monate
  • Umbuchung: 410 Euro zzgl. Tarifdifferenz
  • Erstattung: nicht möglich!
  • Buchungsklasse: First Class A (Zubringer in der Business Class J)

Lufthansa und Swiss First Class Angebote | Meilengutschrift

Seit März 2018 werden die Prämienmeilen für Lufthansa und Swiss Flüge nach dem Ticketpreis berechnet.  Status-, Select und HON Circle Meilen, werden allerdings weiterhin nach der geflogenen Distanz berechnet. Auf Flügen in der First Class sammelt Ihr 300% der geflogenen Distanzmeilen bei Miles&More.

Mögliche Zubringerflüge in der Business Class werden Euch mit 2.000 Meilen je Flug gutgeschrieben(gilt nicht für Prämienmeilen). Frequent Traveller, Senatoren und HON Circle Member erhalten zudem noch 25% Executive Bonus.

Für jeden Euro Ticketpreis (ohne Steuern) erhält man bei Miles&More 4 Meilen ohne Vielfliegerstatus und 6 Prämienmeilen mit Vielfliegerstatus gutgeschrieben.

Bei www.wheretocredit.com könnt Ihr noch einmal nachsehen, wie viel Meilen Ihr in Eurem bevorzugten Programm sammelt.

Bei SAS Eurobonus, Aegean Miles+Bonus und Ethiopian Airlines sammelt man z.B. ebenfalls 300% der geflogenen Distanzmeilen auf Lufthansa First Class Flüge. Bei SAS Eurobonus benötigt man übrigens nur 45.000 Meilen für einen Star Alliance Gold Status, welchen man mit diesem Ticket sofort erhalten könnte.

Die Lufthansa First Class

Nicht ohne Grund wird die Lufthansa First Class immer wieder angeführt, wenn es um die besten First Class Produkte der Welt geht. Dies liegt insbesondere auch am nahtlosen, persönlichen und exklusiven Service von der Ankunft am Flughafen bis zum Zielort.

Alle Lufthansa Langstreckenflugzeuge sind seit letztem Jahr mit der neuen First Class, wie sie im Airbus A380 eingeführt wurde, ausgestattet. Die 8 First Class Sitze lassen sich auf Wunsch in ein vollwertiges über 2 Meter langes und 80 cm breites Bett von der Crew umbauen. Dabei wird eine Matratze auf den Sitz gelegt, welche ein Höchstmaß an Schlafkomfort bietet. Besonders auf den Nachtschlaf wurde bei der Entwicklung der Lufthansa First Class Wert gelegt.

Die maximal 8 First Class Passagiere werden in der Lufthansa First Class von 2 Flugbegleitern liebevoll umsorgt. Dabei wird an Bord ein Menü angeboten, welches von renommierten Sterneköchen kreiert wurde. Dazu gibt es erlesenen Wein. Durch das „Dine on demand“ Konzept ist es dem Passagieren in der Lufthansa First Class möglich, den Serviceablauf selbst zu steuern. Dabei kann man seine Mahlzeiten zu jedem Zeitpunkt des Fluges nach seinen Wünschen einnehmen.

Als Lufthansa First Class Passagier erhaltet Ihr auch besondere Serviceleistungen am Boden. So werden Euch vor Abflug und nach der Landung ein Personal Assistent zur Seite gestellt. Dieser kümmert sich um all Eure Anliegen. Als Lufthansa First Class Passagier könnt Ihr auch die Lufthansa First Class Lounges, sowie das Lufthansa First Class Terminal in Frankfurt nutzen. Diese zählen nicht ohne Grund zu den besten Airport Lounges der Welt. Lufthansa bietet ihren First Class Passagieren in Frankfurt und München auch einen Limousinen Transfer zum Flugzeug an.

Die Swiss First Class

Die Swiss First Class bietet ein Höchstmaß an Komfort. Angefangen am Boden mit einer eigenen Check In Lounge in Zürich, oder der fantastischen Swiss First Class Lounge. Seit wenigen Tagen, könnt Ihr neben der tollen Swiss First Class Lounge E auch die neue Swiss First Class Lounge A genießen, wenn Ihr in der Swiss First Class fliegt.

In der Luft erwarten Euch riesige private Sessel in einer privaten Kabine mit nur acht First Class Sitzen. Der Sitz lässt sich auf Wunsch von den Flugbegleitern in ein vollwertiges Bett verstellen. Auch mehrgängige Gourmetmenüs erwarten Euch an Bord der Swiss First Class.

Lufthansa und Swiss First Class Angebote | Hotels

Ich selbst bin ein großer Fan der Hilton Hotels, da man hier nur durch die Beantragung der Hilton Kreditkarte bereits den Hilton Honors Gold Status mit vielen Vorteilen erhalten kann. Dies lohnt meist schon ab der ersten Nacht in einem Hilton Hotel. Zusätzlich kann man in Nordamerika mit den Hilton MVP Codes nur durch die Eingabe eines Codes gleich 20% auf die Übernachtung sparen.

Alternativ kann euch das Hotels.com Rewards Programm empfehlen, mit welchen Ihr quasi 10% Rabatt auf jedes Hotel bekommt, unabhängig von der Kette.

Natürlich könnt Ihr auch über Expedia.de oder HRS.de Hotels buchen und hierbei Meilen sammeln.

Lufthansa und Swiss First Class Angebote | Frankfurtflyer Kommentar

Diese Lufthansa und Swiss First Class Angebote bieten eine Ideale Möglichkeit um günstig in der First Class von Swiss oder Lufthansa zu fliegen und diese auch miteinander zu kombinieren.

In den wenigsten Fällen sind die aktuellen Swiss und Lufthansa First Class Angebote für Alleinreisende buchbar, weshalb sich dieses Angebot auch für alle die anbietet, welche alleine fliegen wollen.

Buchen könnt Ihr direkt über Lufthansa

Das könnte Euch auch interessieren

7 Kommentare

  1. Wie schon so oft erwähnt: Immer schön an den Abflugssort zurückfliegen! Nur so lässt sich eine Neuberechnung und Nachbelastung seitens LH / LX vermeiden. Als Zubringer in J gibt’s zudem erst noch 2000 Meilen auf’s Konto gutgeschrieben

    • Hallo Rene,

      Grundsätzlich würde ich auch immer empfehlen zum Abflugsort zurück zu fliegen, allerdings braucht man, wenn man den letzten Flug verpasst hat auch keine Angst zu haben, dass hier extrem hohe Kosten auf einen Zukommen.

      Lufthansa hat das nun versucht bei einem Kunden einzufordern, was wohl eher als Drohgebärde zu verstehen war, denn sobald sich der Kunde von einem Rechtsbeistand hat betreuen lassen, wollte Lufthansa die Klage zurückziehen um hier kein Urteil über diesen Sachverhalt zu erhalten.

      Wir haben hier auch ein Interview mit dem Rechtsanwalt geführt:

      https://www.frankfurtflyer.de/lufthansa-verklagt-no-show-passagier-interview-mit-dr-matthias-boese/

      LG

      Christoph

      • Hello Christoph
        Das mit dem Verpassen des letzten Fluges tönt ja recht gut…..nur wie erkläre ich das am Transferdesk? Bin nämlich z.B. ex SIN bereits um 06.00 h am Morgen in FRA/MUC oder ZRH angekommen!

  2. Nein, es geht mir nicht um’s Gepäck (reise seit schon ewig nur mit Handgepäck). Wollte bloss zum Ausdruck bringen, dass die Begründung des Reiseabbruchs infolge Verpassen des LETZTEN Segments nach PRG auf sehr wackligem Fundament steht! Bin ja seit ca. 06.00 h am Morgen in Europa zurück und habe somit genügend Zeit, irgend einen entspr.Weiterflug zu erreichen.

  3. Kaum Abflüge zu finden, außer Oktober in der Bestprice , diese Aktion wird ja seit einigen Tagen immer wieder gepostet

  4. …wer „erklären“ will, sollte einen Reiseabbruch am besten nicht in Erwägung ziehen…und einen LH-Flug solte man dann auch nicht unbedingt buchen…es gibt z.B. Easyjet oder die Bahn…und dann geht das bei Handgepäck sicher problemlos…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*