Flexibles Umbuchen bei Eurowings

Foto: Eurowings

Das neuartige Coronavirus ist allgegenwärtig und es gibt vermutlich niemanden auf der Welt, der davon noch nichts gehört hat. Ferner wird die Aviation-Welt durcheinandergewirbelt und hat jüngst sogar die Fluggesellschaft Flybe in die Insolvenz getrieben. Aufgrund von vielen Kundenwünschen hat Eurowings gehandelt und flexibles Umbuchen bei eingeführt. Wie die Änderungen im Detail aussehen und was Ihr beachten müsst, erfahrt Ihr in unserem neuesten Beitrag zu diesem Thema.

Flexibles umbuchen bei Eurowings | Das müsst Ihr wissen

Details

Das Umbuchen ist sowohl für bestehende Buchungen, als auch für neue Buchungen möglich und ist mit sofortiger Wirkung gültig. Pro Buchung dürft Ihr bis zum 31.05.2020 einmalig kostenlos umbuchen und es gelten folgende Zeiträume und weitere Regeln:

Neubuchungen:

„Ab sofort und bis zum 31. März 2020 können Eurowings Passagiere bei Neubuchungen einmalig kostenlos umbuchen. Passagiere können damit ohne Umbuchungsgebühr auf ein neues Datum innerhalb des Reisezeitraums bis zum 31. Dezember 2020 umbuchen.“

Bestehende Buchungen:

„Die Kulanzregelung für bestehende Buchungen gilt für alle Flüge mit Abflugdatum bis zum 30. April 2020. Passagiere können einmal ohne Umbuchungsgebühr auf ein neues Datum innerhalb des Reisezeitraums bis zum 31. Dezember 2020 umbuchen.“

Unter Berücksichtigung evtl. Tarifdifferenzen dürft Ihr Euch auch auf eine andere Strecke buchen.

Kontaktmöglichkeiten:

Flexibles umbuchen bei Eurowings | (c) Eurowings
(c) Eurowings

Damit Ihr die Fluggesellschaft einfach erreichen könnt, haben wir für Euch noch ein paar Kontaktmöglichkeiten aufbereitet:

Öffnungszeiten der Hotline:
00:00 Uhr – 24:00 Uhr

Tel.Nr.:
+49 180 6 320 320 (dt. Festnetz: 0,20 € pro Anruf – dt. Mobilfunknetz: max. 0,60 € pro Anruf)

Kontaktseite von Eurowings Twitter-Kanal von Eurowings Facebook-Seite von Eurowings

In der Vergangenheit haben wir immer wieder gute Erfahrungen mit dem Kontakt über die soziale Medien machen können und empfehlen diese.

Flexibles umbuchen bei Eurowings | Frankfurtflyer Kommentar

Unabhängig davon, ob die aktuellen Warnungen übertrieben sind oder nicht, am Ende gehören u.a. die Reisenden zu den Leidtragenden und die Möglichkeit des kostenlosen Umbuchen ist kulant und macht das Leben der Betroffenen deutlich leichter, insbesondere weil die Konditionen alles andere als komplex sind. Zusätzlich wünschen wir allen Betroffenen eine dennoch gute Reise und dass evtl. entstandene Unannehmlichkeiten möglichst gering gehalten werden. Und, das Wichtigste, dass Ihr davon in keiner Weise betroffen seit.

Es mag ärgerlich erscheinen, dass eine Änderung der Strecke evtl. weitere Kosten mit sich zieht, ist aber bei näherer Betrachtung verständlich. Bei der Strecke Frankfurt – Italien entstehen andere Kosten, als bei Frankfurt – Miami und wenn Ihr Euch unsicher seid, helfen Euch die Mitarbeiter via Hotline oder auch Twitter bestimmt gerne weiter.

Auch wenn aktuell eine Begrenzung bis zum 31.05.2020 besteht, so ist vorstellbar, dass bei anhaltenden Problemen mit dem Coronavirus auch die Begrenzung der Kulanzregel verlängert wird.

Buche jetzt Deinen nächsten Flug mit Eurowings

Quelle:

Eurowings NewsCloud – Eurowings führt flexible Umbuchungsmöglichkeiten ein

Ausgewählte Beiträge über Eurowings
22. Februar 2020Eurowings verschlechtert BASIC-Tarif weiter
21. Februar 2020Germanwings übernimmt Eurowings Europe Basis in München
7. Februar 2020„Mit alles und scharf“: Eurowings verkauft ab sofort Döner an Board
2. Februar 2020Keine kostenlose Sitzplatzwahl mehr beim Eurowings Check-In
18. Januar 2020Eurowings Prämienflüge ohne erhöhte Gebühren buchen
31. Oktober 2019Eurowings fliegt jetzt Langstrecken ab Frankfurt
29. Oktober 2019Guide: Eurowings Blind Booking
6. September 2019Eurowings Lounge Zugangsregeln
13. Juli 2019Warum die Eurowings Kreditkarte besser ist, als oft gedacht
5. Juni 2019Eurowings zieht in München ins Terminal 1 und eröffnet einen exklusiven Wartebereich
25. März 2019Eurowings Status Strategien

Das könnte Euch auch interessieren

3 Kommentare

  1. Leider geht das Ganze nur über die Service-Hotline. Gestern betrug die voraussichtliche Wartezeit um 21.00 Uhr 40 Minuten. Im Ergebnis führt dies dazu, dass die Kulanzregelung nicht sinnvoll genutzt werden kann. Über die App war eine Umbuchung zwar grundsätzlich möglich, aber nur gegen eine Gebühr von 70,- Euro.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*