Flugtickets im Ausland starten und sparen: Geht das aktuell?

Es ist eigentlich kein wirkliches Geheimnis, wenn man Flüge, gerade in der First- und Business Class buchen will, ist es nicht selten günstiger, wenn man im benachbarten Ausland seinen Flug startet und nicht an dem Airport direkt vor der Haustür. Hierbei kommen auch absurde Szenarien zustande, wie dass man für den Flug von Frankfurt nach Dubai in der Lufthansa Business Class 2.100 Euro zahlen soll, aber wenn man einen Flug von Paris über Frankfurt bucht, zahlt man nur noch 899 Euro und sitzt auf dem exakt selben Flug von Frankfurt nach Dubai, auf exakt dem selben Sitz, zahlt aber 60% weniger, weil man zuvor von Paris nach Frankfurt geflogen ist.

Dies ist einfach in der sehr komplexen Preisgestaltung der Airlines begründet, denn andere Märkte bedeuten andere Preise, allerdings benötigt es immer auch die Anreise zum eigentlichen Abflughafen. Gerade in Zeiten von Corona stellt sich natürlich die Frage, ob dies aktuell überhaupt möglich ist und genau dieser Frage wollen wir diesen Beitrag widmen, denn es ist natürlich noch möglich, allerdings hat sich beim Reisen durchaus einiges geändert.

Wenn man bei dem Beispiel von dem Flug nach Dubai bleibt, bieten sich aktuell tatsächlich die Partnerangebote von Lufthansa oder auch Swiss ab Frankreich an. 899 Euro für einen Hin- und Rückflug nach Dubai sind derartig attraktiv, dass auch eine Anreise nach Paris mit 100-200 Euro pro Person kaum noch eine Rolle spielt, zumindest finanziell, denn offen bleibt die Frage, ob man das Ticket ungehindert in Paris anfliegen kann. Es ist für diesen Preis entscheidend, dass man den ersten Flug von Paris auch Frankfurt oder Zürich auch antritt. Ein späteres Zusteigen in Frankfurt oder Paris ist nicht möglich, wenn der erste Flug nicht genutzt wird.

Ironischerweise ist für viele fraglicher, ob man ungehindert in das Nachbarland reisen kann, als nach Dubai, aber dies ist ein anderes Thema, denn Fakt ist, man kann die Tickets im EU Ausland recht problemlos anfliegen. Im Fall von Frankreich benötigt man für die Einreise zwar einen negativen PCR Test, aber diesen benötigt man auch für die Einreise nach Dubai oder einen Transit in Zürich und Frankfurt.

Abgesehen davon, dass man einen PCR Test vorweisen muss, ist es aber in den meisten Fällen kein Problem ein Ticket im Ausland anzufliegen, auch nicht bei nötigen Übernachtungen. Man sollte sich hier aber dennoch vorher immer informieren, wie die lokalen Regelungen sind, denn in England wäre z.B. für Privatreisende aktuell nur ein Transit, aber keine Einreise (z.B. für eine Übernachtung) möglich und in Deutschland wäre eine Übernachtung in Hotels aktuell auch für private Übernachtungen am Flughafen untersagt, weshalb es in den meisten Fällen sinnvoll ist, nötige Übernachtungen im Ausland, in unserem Fall in Paris, am Flughafen einzuplanen oder zu vermeiden.

Sollte man überhaupt darüber sprechen/schreiben ob private Reisen möglich sind?

Ich freue mich schon jetzt auf die vielen Nachrichten, wie unverantwortlich es sei, hier darüber zu schreiben, dass Reisen möglich sind und vielleicht sogar Menschen zu motivieren dies zu tun. Reisen seien der Pandemietreiber Nummer 1 und man schleppt das Virus aus dem Ausland zwingend ein.

Mich ärgern solche undifferenzierten Aussagen inzwischen massiv, denn man macht es sich hier unglaublich einfach und darin sehe ich einen deutlich größere Gefahr, als in Menschen, welche unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen reisen und nachweislich in Studien, auch vom RKI, nicht im erhöhen Maße am Infektionsgeschehen teilnehmen. Reisende sind wohl die am besten überwachte Gruppe in Bezug auf COVID-19 Infektionen und hier konnte keine Häufung an Infektionen festgestellt werden, ganz im Gegenteil, sie sind sogar geringer.

Mein Highlight sind immer diejenigen, welche für sich in Deutschland jede Menge Grauzonen einsetzen, oder gar gezielt nicht an die hier geltenden Regeln halten und dann von einem totalen Lock Down träumen. Also vermutlich für alle anderen, außer einen selbst? Reisen sind zulässig und möglich und solange sich die Reisenden an alle auferlegten Regeln halten, geht von ihnen ein extrem geringeres Risiko aus. Daher ist es unangebracht, gerade diese Gruppe von Personen stigmatisieren oder kritisieren zu wollen, insbesondere da sie sich in den meisten Fällen sehr genau an Regeln und Vorschriften hält, was in vielen anderen gesellschaftlichen Bereichen NICHT der Fall ist.

Es wäre sicher so schön, wenn man einfach nur das Reisen verbieten müsste und dann wäre das Virus im eigenen Land verschwunden. Dass dies nicht funktioniert, haben wir in vielen Teilen der Welt gesehen. Aber es wird immer Menschen geben, die Schuldige ausmachen müssen, denn es ist so schön einfach, wenn es die anderen von außen sind. So einfach ist es aber leider nicht.

Flugtickets im Ausland starten und sparen: Geht das aktuell? | Frankfurtflyer Kommentar

Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er aktuell reisen will und ob er es für vertretbar hält, allerdings ist es in allen Fällen sinnvoll, wenn man über die aktuelle Situation informiert ist. Auch Tickets, welche im Ausland beginnen, kann man nutzen und anfliegen, sogar einfacher als man teilweise denkt. Verbote sind hier zumindest extrem selten und es gibt sie in fast keinem Land in Europa.

Immer beachten sollte man aber, dass die Regelungen von Land zu Land unterschiedlich sind und man sich auch an die vor Ort geltende Maßnahmen halten muss, welche auch umfangreicher sein können, als in Deutschland. Dennoch ist es in fast allen Fällen möglich zu reisen und es kann auch als sicher bezeichnet werden, denn kaum in einer Branche gibt es derartig strikte und nachweisbar zuverlässige Hygieneregeln wie beim Reisen.

Das könnte Euch auch interessieren

11 Kommentare

  1. Betr. Flug ab ab dem Ausland: Drucke den Boardingpass für den Start-Flug ex. PAR oder AMS (oder was auch immer) am Morgen des Reisetages zu Hause aus.
    Vorteil: Muss dort nicht einreisen fürs Check-In — bin quasi im Transit und starte gleichentags nach einem evtl. Aufenthalt in der Lounge meine Reise.
    Nur nicht den sofortigen Rückflug buchen, denn es muss nicht zwingend die selbe Maschine sein, mit der ich hingeflogen bin !

    • Danke für deine Info!
      Frage: Komme ich dann auch mit dem Boardingpass z.B. FRA-DXB (ex Buchung PAR oder AMS – nach DXB) durch die Sicherheitskontrolle in Frankfurt und in die Lounge und zum Gate zu gehen und anschließend ins Flugzeug, für meine Reise nach Dubai, und auch meinen Sitz einzunehmen?
      Danke für deine R- Antwort!

      • Die Bordkarte gibt grünes Licht an allen Orten — nur ins Flugzeug am Gate kommst du nicht wenn du in Paris nicht zugestiegen bist. Die Bordkarte ist zwar per se gültig, aber nicht zum Boarding freigegeben. Der Grund ist dann „Out of Sequence“, also die Flüge sind nicht in der richtigen Reihenfolge angetreten worden.

        Dann kannst du entweder die Tarifdifferenz nachzahlen, welche am Abflugstag extrem hoch sein kann oder den Flug verfallen lassen und wieder nach Hause. Aber die Sicherheitskontrolle und Lounge sollten dies nicht erkennen. (War schon mal „Out of sequence“ in einer Lounge um es erst später umzubuchen. War kein Problem)

    • Ich MUSS zwingend in Paris / Amsterdam, oder wo auch immer, meine Reise beginnen !!
      Beim Rückflug kann ich dann schon in FRA / MUC die Reise beenden und das letzte Segment verfallen lassen.
      Dazu habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Meilen-„Endabrechnung“ erst auf dem letzten Segment erfolgt. Wäre ich nicht noch nach AMS zurückgeflogen, so hätte ich über 5000 Meilen verloren .
      Das ist scheinbar die Strafe der Airlines für’s zu frühe Aussteigen !!

    • Beim Thema Online Check-In sollte man aktuell beachten, dass quasi nirgendwo mehr eine Bordkarte zum Ausdrucken oder digital ausgestellt wird. Die gibt es erst am Airport, da die Dokumente und meist vor allen der COVID Test überprüft wird. Für alle Flüge nach Deutschland ist das z.B. der Fall.

      Grundsätzlich würde ich daher keinen Direct Tourn Arround im EU Ausland buchen, auch wenn es vermutlich möglich ist, denn man kann auch am Gate noch die Bordkarte erstellen lassen und den Test überprüfen lassen. Risiken sind hier dann bei Verzögerungen aber vorhanden.

      • War alles noch VOR Corona — da wurden die Boarding-Pässe noch online aufs Handy gesandt und konnten sicherheitshalber auf Papier ausgedruckt werden.
        Schöne gute, alte Zeit !!

  2. Bin im März von ATH nach ZRH und anschließend nach DBX geflogen, retour die gleiche Strecke. Parallel dazu hatte ich eine andere Buchung ZRH-ATH und retour, in den gleichen Tagen wie die andere Buchung. Habe also für die Strecke ZRH-ATH-ZRH das gleiche Flugzeug und die gleiche Crew gehabt. Alles gut geklappt – viele Statusmeilen, viel günstiger als wenn der Start der Reise in ZRH wäre. Einzige Einschränkung: Die Boarding-Karte für ATH-ZRH-DBX musste ich persönlich am Checkin-Schalter in ATH abholen. Da ich mit dem gleichen Flugzeug angekommen bin hatte ich etwas Zeitstress mit meinem Handgepäck durch Ankunft -COVID-Kontroöle – Sicherheitskontrolle am Abflug zu beeilen. Wenn man sich auskennt und als erster aussteigt (Business-Class) relativ einfach zu schaffen:)

  3. Warum hast Du hierfür ZRH-ATH-ZRH zusätzlich gebucht?
    Wäre auch nur ein Oneway Ticket (ZRH-ATH) möglich zu buchen gewesen und beim Rückflug ex Dubai (DXB) nach ZRH, den Flug dann nach ATH verfallen zu lassen!

  4. Weil der Flug nach DBX ATH als Startflughafen hatte (mehr Statusmeilen, günstigerer Preis) und ich musste ja von ZRH nach ATH fliegen. Die letzte Flugstrecke ZRH-ATH könnte ich zwar verfallen lassen aber ein Restrisiko ist immer da, dass ein Teil der Statusmeilen nicht anerkannt wird. Und zusätzlich ist in diesem Jahr mit den doppelten Statusmeilen jede Flugstrecke goldwert.
    Ich kann es auch so sagen: Durch diesen aufwändigen Trip habe ich die Requalifikation meines Senatorstatus relativ einfach gesichert.

  5. Warum sind die Flüge mit LH u.a. ab Paris oder SXB (Strasbourg) nach Fernost, wie Singapur oder Hongkong ca. mehr als 50 % günstiger als ab FRA oder MUC, auch in der Eco-Klasse?
    Danke für eure INFO’s hierzu.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*