Frankfurt bekommt neue Airline

Vor ziemlich genau sechs Jahren hat eine neue Airline ihren Flugbetrieb aufgenommen und genießt inzwischen einen hervorragenden Ruf. Vistara hat es geschafft sich im umkämpften indischen Markt zu etablieren und gilt bereits als beste Full-Service-Fluggesellschaft des Landes. Der Carrier wurde von Skytrax und Tripadvisor als „Five Star Airline“ und „Beste Airline“ ausgezeichnet. Nicht verwunderlich, wenn man bedenkt daß an dem Joint Venture auch Singapore Airlines beteiligt ist und mit Vistara große Pläne hat.

Die Flotte wurde kontinuierlich erweitert, zu den 45 Maschinen kommen 47 Bestellungen. Darunter sind über 40 Maschinen der A320-Familie sowie vier Boeing B787-9. Brot und Buttergeschäft ist der umkämpfte Inlandsmarkt, dieser bietet durch das stetige Wachstum gute Chancen. Erste internationale Destination war Singapur, es folgte London. Ab Februar wird das interkontinentale Netz erweitert, dann kommt der Carrier aus Delhi regelmäßig nach Frankfurt.

Start ist bereits im Februar

Ab dem 18. Februar 2021 werden Nonstop-Flüge zwischen Delhi und Frankfurt aufgenommen. Vistara wird dann beide Metropolen zweimal pro Woche miteinander verbinden. Geflogen wird immer donnerstags und samstags mit dem Dreamliner:

  • Delhi (DEL) – Frankfurt (FRA) UK 025  03:30 Uhr – 07:55 Uhr
  • Frankfurt (FRA) – Delhi (DEL) UK 026  12:40 Uhr – 00:50 Uhr (+1)

An Bord der Boeing 787-9 gibt es Platz für insgesamt 299 Passagiere. Diese teilen sich in 30 Business-, 21 Premium Economy- und 248 Economy-Sitze auf.

Laut Pressemeldung werden die Buchungen für die Flüge schrittweise auf allen Kanälen (Website von Vistara , der mobilen App und Reisebüros) geöffnet. Vistara verfügt bereits über zahlreiche Codeshare-Abkommen, neben Singapore Airlines wird u.a. auch mit United und Lufthansa zusammengearbeitet. Damit sind durchgehende Buchungen in beide Richtungen möglich, für Kunden und die Airlines selbst ergeben sich dadurch zahlreiche Vorteile.

Die meisten Lufthansa-Anschlußverbindungen in Indien werden zwar vom Star Alliance Partner Air India durchgeführt, die Zukunft dieser Partnerschaft und von Air India selbst ist allerdings unsicher. Die Zusammenarbeit mit Vistara existiert schon länger und wird mit der neuen Verbindung scheinbar intensiviert.

Die Tarife für einen Roundtrip Frankfurt-Delhi-Frankfurt wurden mit 549€ in der Economy,  849€ in der Premium Economy und 1709€ in der Business Class kommuniziert. Die Fluggäste erhalten in allen Klassen kostenlose Speisen und Getränke, zudem verfügt jeder Sitz über einen persönlichen Bildschirm. Die Wi-Fi-Internetverbindung an Bord ist kostenfrei.

Einen etwas ausführlicheren Blick in das Innere des Vistara-Dreamliners findet ihr hier:

Ein Blick in die Vistara Boeing 787-9 | Indiens beste Airline

Frankfurt bekommt neue Airline | Frankfurtflyer Kommentar

Meldungen von neuen Strecken sind gerade alles andere als häufig. Die Route existiert zwar schon, künftig gibt es aber mehr Konkurrenz auf dem Direktflug zwischen Frankfurt und Delhi. Neben Lufthansa und Air India steht bald Vistara zur Wahl, die eingesessenen Gesellschaften werden sich in Sachen Produkt warm anziehen müssen. Den Einfluss von Singapore Airlines kann man am Interieur des Dreamliners gut erkennen, Service wird groß geschrieben.

Eine gute Nachricht für Passagiere und den Flughafen Frankfurt. Der indische Markt wächst schnell, eine Erhöhung der Frequenzen hängt hauptsächlich von der Entwicklung der Pandemie ab. Für die Zukunft ist eine noch intensivere Kooperation mit Lufthansa und den Allianzpartner sowie deren Vielfliegerprogramme denkbar.

 

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Das Produkt schaut vielversprechend aus und die Tatsache, dass SQ beteiligt ist, empfinde ich als sehr vielversprechend. In den Zeiten, als ich häufig in Indien unterwegs war, bin ich domestic meist mit Jet Airways und seltener mit Kingfisher geflogen. Beide waren akzeptabel, aber nicht wirklich gut, dennoch aber mMn. die besten Alternativen in jenen Jahren (2008-10). Aber beide Linien sind ja mittlerweile bekanntlich Teil der weniger rühmlichen Luftfahrtgeschichte geworden. Potential für einen echten Qualitätscarrier hat Indien allemal, denn Air India ist dieses definitiv nicht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*