Nur Heute: Glamour Abo mit Hammer Ratio | 8,06 Euro pro 1.000 Meilen

Zeitungsabos sind eine fantastische Möglichkeit um das Meilenkonto für wenig Geld schnell aufzufüllen. Dabei bieten sich inzwischen besonders Abos von BurdaDirect an, denn man kann hier neben Bargeld auch Payback Punkte als Prämie auswählen, welche sich 1 zu 1 in Miles&More Meilen umwandeln lassen.

Mit der Glamour gibt es gerade ein Abo, welches schon fast zu gut ist um wahr zu sein, denn man kann Meilen für 8,06 Euro pro 1.000 Meilen sammeln. Dabei gibt zwar jedes Abo zum Preis von 16.20 Euro nur 2.010 Payback Punkte und damit auch Miles&More Prämienmeilen, aber man kann das Abo auch mehrfach abschließen, bzw. verschenken. Mehr dazu weiter unten in den Details.

Achtung das Angebot läuft am 11.10.2020 aus!

Hier kommt Ihr direkt zum Glamour Abo mit Hammer Ratio

Um die volle Anzahl an Payback Punkten/ Miles&More Meilen zu bekommen, müsst Ihr bei dem Bestellen des Abos als Prämie die 2.000 Payback Punkte auswählen, welche zusammen mit den zehn Basispunkten eine Prämie von 2.010 Miles&More Meilen ergeben. Payback Punkte lassen sich einfach und schnell 1 zu 1 in Miles&More Meilen umwandeln.

Grundsätzlich richten sich diese Payback Prämienabos an Leute, welche einen neuen Leser werben. Die Prämie erhält der Werber und die Zeitschrift der Geworbene. Dabei dürfen Werber und Geworbener nach AGBs nicht identisch sein, aber sie dürfen explizit im selben Haushalt wohnen. So könnt Ihr z.B. den Lebenspartner, einen Freund, Eltern, Kinder, Hunde, Katzen und Goldfische werben.

Grundsätzlich gibt es keine Beschränkung, wie viele Personen Ihr werben dürft, allerdings gilt wie immer, dass es nicht empfehlenswert ist, es zu übertreiben.

Die Punkte werden Eurem Payback Konto innerhalb von 48 Stunden gesperrt gutgeschrieben und etwa binnen acht Wochen, nach Zahlungseingang freigegeben.

Am besten bezahlt Ihr dieses Abo direkt mit einer Kreditkarte oder via Paypal mit einer hinterlegten Kreditkarte. So könnt Ihr auch noch für die Zahlung Meilen sammeln und die Punkte werden so schnellstmöglich freigegeben, da man direkt bezahlt.

Digitaler Qualitätsjournalismus

Wenn Ihr auf der Suche nach mehr Informationen und Qualitätsjournalismus seid, dann können wir Euch noch zwei Angebote ans Herz legen, welche als Digitalabo angeboten werden und aktuell extrem gut sind:

  • Handelsblatt Digital für einen Euro im ersten Monat 
    • Für nur einen Monat bekommt Ihr vollen Zugang zur digitalen Ausgabe des Handelsblattes und den kompletten online Service. Nach dem ersten Monat kann das Abo einfach gekündigt werden oder kostet 29.99 Euro im folgenden Monat.
  • Readly mit 4.599 Digitalen Magazinen, einen Monat kostenlos
    • Die Platform bietet Euch 4.599 verschieden, aktuell Magazin an, welche Ihr digital unterwegs online und offline lesen könnt. Bei uns könnt Ihr das Angebot einen Monat kostenlos testen und danach jederzeit kündigen oder für 9.90 Euro pro Monat weiter nutzen.

Mehr Miles&More Meilen sammeln?

Falls ihr noch mehr Meilen für euer persönliches Meilenziel benötigt, gibt es momentan andere extrem attraktive Abos des Burda Verlages. Mit diesem Angebot sammelt Ihr ebenfalls nicht direkt Miles&More Meilen, sondern Payback Punkte. Diese lassen sich schnell und einfach 1:1 in Miles&More Meilen umwandeln und können daher mit Miles&More Prämienmeilen gleichgesetzt werden.

Bild der Wissenschaft

10.070 Payback Punkte/ Miles&More Prämienmeilen für 124,60 Euro

Ratio: 12,37 Euro pro 1.000 Meilen

Dauer: 12 Monate/12 Ausgaben

Zum Angebot


FOCUS

20.130 Payback Punkte/ Miles&More Prämienmeilen für 244,80 Euro

Ratio: 12,16 Euro pro 1.000 Meilen

Dauer: 12 Monate/12 Ausgaben

Zum Angebot


Bunte

16.610 Payback Punkte/ Miles&More Prämienmeilen für 202,80 Euro

Ratio: 12,20 Euro pro 1.000 Meilen

Dauer: 12 Monate/12 Ausgaben

Zum Angebot


 

HÖRZU

8.560 Payback Punkte/ Miles&More Prämienmeilen für 119,60 Euro

Ratio: 13,97 Euro pro 1.000 Meilen

Dauer: 12 Monate/12 Ausgaben

Zum Angebot

Meilen mit Kreditkarten sammeln?

Auch Kreditkarten sind ein fantastische Option, um viele Miles&More Meilen zu sammeln. Wir haben Euch die aktuell besten Aktionen aufgelistet.

Die günstige Alternative für Miles&More Meilensammler

4.000 Payback Punkte/5.000 Miles&More Meilen kostenlos kostenlos!

Die all-round Meilenkreditkarte mit Rekordbonus

Rekordbonus:
Eine Karte für alle Airlines | 40.000 Punkte | 32.000 Meilen bei 12 Airlines
American Express Gold Card

Der Klassiker unter den Meilenkreditkarten mit Rekordbonus

Rekordbonus: 25.000 Prämienmeilen 
300x189
  • 25.000 Prämienmeilen zur Begrüßung
    • 15.000 Meilen sofort
    • 10.000 Meilen extra nach 2.000 Euro 
  • Kein Meilenverfall mehr!
  • Meilen bei jeder Ausgabe sammeln
  • 5.000 Statusmeilen pro Jahr durch Umsätze sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • kostenlose Wochenendmiete und Status bei Avis

Meilen mit Zeitungen und Magazinen sammeln | Lohnt es sich?

Grundsätzlich „kauft“ Ihr durch solche Aktionen Prämienmeilen für im Schnitt um 8 Euro pro 1.000 Prämienmeilen. Dies ist ein hervorragender Wert! Wenn Ihr die Meilen sinnvoll für First- und Business Class Flüge einsetzt, könnt Ihr für die Meilen ein Vielfaches als Gegenwert erhalten. Allerdings empfehle ich immer nur dann Zeitungen zu abonnieren, wenn man sie auch tatsächlich lesen möchte, bzw. einen Leser für diese hat.

Den höchsten Gegenwert für Eure Meilen erhaltet Ihr in der First- und Business Class!

Glamour Abo mit Hammer Ratio | 8,06 Euro pro 1.000 Meilen | Frankfurtflyer Kommentar

Grundsätzlich sind solche Zeitungsabos eine sehr gute und effektive Art und Weise, um das Meilenkonto aufzubessern. Grundsätzlich würde ich immer empfehlen, dass man solche Abos für Personen abschließt, welche das Heft auch wirklich lesen wollen oder sich hierüber sehr freuen, aber gerade bei solch einem günstigen Meilenpreis verstehe ich natürlich auch, dass man schnell versucht ist, etwas Altpapier zu generieren um die Meilen mitzunehmen.

Hier kommt Ihr direkt zum Glamoura Abo mit Hammer Ratio

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. Echt jetzt!? Seit wann interessiert Ihr Euch dafür, womit das Altpapier bedruckt ist. Es geht doch eh nur um die Meilen. 😛

    Spaß bei Seite. Danke für den Hinweis. Ist geändert.

    Christoph ist halt nicht ganz die Zielgruppe. 😀

  2. JA da habt Ihr recht…. In meinem Kopf war es einfach „Altpapier mit billigen Meilen“ ;).

    War natürlich ein dummer Fehler.

  3. Mit diesem Abo (wie auch der BamS) machen auch vorsichtige Meilensammler nichts falsch, da allein der Wert der PB-Punkte den Kaufpreis übersteigt.

    • Das sehe ich genau so. Man kann die Payback Punkte ja auch erst einmal bei Payback liegen lassen und wenn man sie dann doch nicht in M&M Meilen umwandeln will, kann man sich die 2.010 Payback Punkte auch als 20,10 Euro aufs Bankkonto überweisen lassen und hat Gewinn gemacht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*