Guide: Miles & More JetFriends

Miles & More JetFriends ist das Vielfliegerprogramm von Lufthansa Miles&More für junge Fluggäste. Das besondere, die Prämienmeilen verfallen hier nicht. Für Kinder und Jugendliche im Alter von zwei bis 17 Jahren gibt es einige Vorteile. Dies dürfte vor allem spannend sein, wenn eine Familie mit dem Meilenpooling gemeinsam Vielfliegermeilen bei Miles & More sammeln möchte. Anmelden kann man sich grundsätzlich über Lufthansa, Austrian oder Swiss.

Miles & More JetFriends – Die Anmeldung

Neue Mitglieder können sich bis zu einem Tag vor ihrem 18. Geburtstag anmelden. Das Kind muss jedoch mindestens zwei Jahre alt sein. Die Vorteile gelten also nur für Kinder und Jugendliche von zweiten, bis zum vollendeten 17. Lebensjahr.

Die Anmeldung ist genau wie bei Miles & More kostenfrei und freiwillig.

Hier kann man sich bei Miles & More JetFriends anmelden.

Über die JetFriends Seite kann man sein Kind für das Programm anmelden. Hier werden einige Daten benötigt. Man kann seinen Benutzernamen frei wählen, genau wie das Passwort.

Im Anschluss erhält man noch eine Email, die man bestätigen muss. Innerhalb von wenigen Tagen bekommt das Kind dann seine eigene Clubkarte zugeschickt. Das Profil ist freigeschaltet und kann dann benutzt werden.

Natürlich kann man sich auch jederzeit wieder aus dem JetFriends Programm abmelden. Allerdings gilt zu beachten, dass die gesammelten Meilen dann auch wieder dem Meilenverfall unterliegen.

Man sollte beachten, dass das JetFriends Programm ein „Add On“ zu Miles & More ist. Verlässt man JetFriends, dann besteht das Miles & More Konto weiter.

Bei der Anmeldung zu JetFriends werden dem Miles & More Konto übrigens 500 Meilen als Wilkommensbonus gutgeschrieben.

Miles & More JetFriends – Vorteile:

Bei Miles & More sammelt man zwei verschiedene Arten von Meilen:

Man sammelt neben Prämienmeilen auch Statusmeilen. Erstere kann man gegen eine Prämie, wie einen Freiflug eintauschen.

Das Beste ist, dass die Prämienmeilen nicht verfallen, solange das Kind bei JetFriends Mitglied ist. So kann man theoretisch 15 Jahre lang Meilen sammeln und diese erst zum Schuss einsetzen. Die Meilen lassen sich bei Lufthansa aber auch allen anderen Star Alliance Airlines einlösen. Normalerweise verfallen Miles&More Meilen nach 36 Monaten. In unserem Guide zu dem Thema haben wir den Meilenverfall bei Miles&More im Detail beschrieben und auch wie man ihn stoppen kann.

Die Statusmeilen zählen zum persönlichen Vielfliegerstatus. Hier zählt jeweils das Kalenderjahr um diesen zu erreichen. Die Lufthansa Miles & More Statuslevel haben wir bereits im Detail vorgestellt.

Die Voraussetzungen und Benefits eines Status sind deckungsgleich. Den Frequent Traveller oder Senator erhält man bei 35.000 beziehungsweise 100.000 geflogenen Meilen im Kalenderjahr. Für den HON müsste das Kind 600.000 Meilen in zwei Jahren zurück legen. Dann allerdings in Business- und First Class.

Auf der Internetseite von JetFriends gibt es zudem viele Informationen rund um das Thema reisen und fliegen. So werden die Kleinen spielerisch an das Thema fliegen herangeführt. Zudem gibt es regelmäßige Gewinnspiele.

Es gibt einzelne Webseiten für Kinder, Teenager und auch Eltern.

Am Flughafen bekommt das Kind dann auch eine eigene JetFriends Bordkarte und teilweise auch eines für das Kuscheltier. Im Flugzeuge gibt es dann auch noch einige Goodies. So wird ein Logbuch mit Informationen rund ums Fliegen und Stickern verteilt. Insgesamt eine nette Geste. Genau wie der Gepäckanhänger.

Am Flughafen Frankfurt und in München gibt es übrigens den Family Check-In Schalter. Hier dürfen Familien mit Kindern (bis 7 Jahren) einchecken. Kindermenüs lassen sich auch vorab bestellen.

Miles & More JetFriends – Kommentare:

Meilen sammeln lohnt sich wirklich. Und mit Miles & More JetFriends gibt es auch ein interessantes Programm für die jungen Gäste. Während die Statusvorteile identisch mit denen der Erwachsenen sind, ist es besonders spannend, dass die Meilen der Kleinen nicht verfallen. So lässt sich auch bei seltenen Reisen eine ordentliche Anzahl von Meilen sammeln. Zudem macht es Sinn, dass das Kind Meilen sammelt. Über das Meilenpooling kann man diese nämlich für bis zu fünf Kinder sammeln und gemeinsam einlösen.

 

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*