Hilton Honors verlängert Gültigkeit der Punkte

Wir machen hier kein Geheimnis daraus, dass Hilton zu unseren Favoriten bei den Hotelmarken gehört. Es gibt auch in Deutschland immer mehr Standorte unterschiedlicher Marken der Gruppe, das Vielschläferprogramm Honors bietet zudem viele Vorteile. Dank immer wiederkehrenden Promotions wird das Bonussystem noch interessanter, das Sammeln und Einlösen von Punkten wird durch die Aktionen besonders lukrativ.

Die aktuellen Hilton Honors Promotions

Während der Pandemie zeigten sich die Macher hinter Hilton Honors besonders kulant, die Regelungen wurden mehrfach im Sinne der Teilnehmer angepasst. Nach mehreren Kulanzregelungen wie der Statusverlängerung oder der Senkung von Hürden zum Erhalt oder dem Erlangen wird nun der Gültigkeitszeitraum der Punkte pauschal verlängert.

Normalerweise verfallen diese nach einer Inaktivität von 15 Monaten. Dieser Zeitraum wurde nun auf 24 Monate verlängert und gibt den Mitgliedern künftig mehr Spielraum. Für die meisten Nutzer des Programms war der Verfall der Punkte auch während der Pandemie kein großes Problem, da es neben Übernachtungen auch andere Möglichkeiten gibt um eine erforderliche Aktivität zu generieren.

So ist es Teilnehmern möglich Punkte zu kaufen oder zu spenden, was ebenfalls die Gültigkeit der Punkte verlängert. Auch das Einlösen von Punkten für eine Freinacht generiert eine der benötigten Aktivitäten.

Das Sammeln von Punkten mit der Kreditkarte führt auch zu einer Kontobewegung, genau so wie das Werben von Freunden für die Karte. Diese beschert Euch und dem Geworbenen Bonuspunkte, was natürlich auch als Aktivität zählt.

Für die meisten lohnt sich die Hilton Kreditkarte schon, die nur ein einziges Mal im Jahr bei Hilton verbringen. Die Karte kostet 48€ als Jahresgebühr, ein Upgrade mit Loungezugang und Frühstück für zwei Personen würde diese Investition bereits rentabel machen.

Hier könnt Ihr die Hilton-Kreditkarte der DKB beantragen

Hilton Honors verlängert Gültigkeit der Punkte | Frankfurtflyer Kommentar

Hilton geht einen weiteren Schritt und verbessert einen Punkt in den Teilnahmebedingungen von Honors. Neben den laufenden Promotions gab es in der jüngsten Zeit weitere Verbesserungen für die Kunden der Kette. Neben mehreren Kulanzregelungen werden beispielsweise Upgrades vermehrt schon vor dem Check in bestätigt.

Es gab aber auch Kritik als den Mitgliedern für Aufenthalte in den USA das Frühstück in ein Guthaben verwandelt wurde.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.