Warum Hilton und die Miles&More Kreditkarte eine tolle Kombination sind

Die Miles&More Kreditkarte ist die beliebteste Meilenkreditkarte in Deutschland und die Karte ist auch alles andere als schlecht für Meilensammler. Dennoch empfehlen wir als die Meilen Kreditkarte für den täglichen Gebrauch die American Express Gold Karte. Dies liegt einfach daran, dass man mit ihr dank das Membership Rewards Programms meist mehr und flexiblere Meilen/ Punkte sammelt. Zusätzlich bietet die Karte mit 20.000 Membership Rewards Punkten auch einen sehr großzügigen Willkommensbonus. Warum ich die AMEX Gold Karte für die aktuell beste Meilenkreditkarte in Deutschland halte, habe ich in diesem Beitrag schon im Detail erklärt.

Wer viel Reist, der kann auch von der American Express Platinum Karte mit 30.000 Punkten und vielen Leistungen wie Loungezugang und Hotel Status (Hilton Gold, Marriott Gold, uvm.) profitieren. Das Umfangreiche Leistungspaket erklären wir im Beitrag.

Dennoch habe ich natürlich auch eine Miles&More Kreditkarte in meinem Geldbeutel und obwohl ich die AMEX Gold Karte oder die AMEX Platinum bei fast jeder Ausgabe nutze, sammele ich auch jeden Monat eine durchaus nennenswerte Anzahl an Miles&More Meilen über die Miles&More Kreditkarte.

Wer die Miles&More Kreditkarte Gold noch nicht besitzt, kann sie aktuell mit 15.000 Prämienmeilen, statt 4.000 Prämienmeilen, zur Begrüßung beantragen.

728x90

Ich bezahle meine Hilton Hotels immer mit der Miles&More Kreditkarte! 

Warum mache ich das? Da ich beim Bezahlen mit der Miles&More Kreditkarte bei Hilton doppelt Meilen sammeln kann. Vielen ist nicht bekannt, dass die Miles&More Kreditkarte eine Partnerschaft mit Hilton unterhält und man hier als „besondere Ausgabe“ doppelte Meilen gutgeschrieben bekommt. In meinem Fall sind dies zwei Meilen pro Euro Umsatz bei Hilton. Diese Meilen erhaltet Ihr übrigens zusätzlich zu den Hilton Honors Punkten, welche Ihr bei jedem Aufenthalt sammelt und die Ihr für Freinächte einlösen könnt.

Damit lohnt es sich in meinen Augen mehr, ein Hilton Hotel mit der Miles&More Kreditkarte zu bezahlen, als mit der Hilton Honors Kreditkarte! Die Hilton Kreditkarte bietet zwar auch doppelt Punkte bei Ausgaben in Hilton Hotels, allerdings sind diese deutlich weniger wert als eine Miles&More Meile.

Die Hilton Kreditkarte lohnt sich dennoch, da man mit ihr direkt den Hilton Gold Status erhält, nur wenn man die Karte besitzt. Wer mit ihr 20.000 Euro pro Jahr umsetzt, erhält sogar den Diamond Status!

Hilton Gold Status dank Hilton Kreditkarte

Eines der größten Vorteile des Hilton Honors Programmes ist, dass Ihr in Deutschland nur für das Besitzen der Hilton Kreditkarte  schon dauerhaft den Hilton Gold Status erhaltet. Mit diesem genießt Ihr bereits viele Vorteile, wie Upgrades beim Check-In (z.B. auf ein Executive Zimmer mit Loungezugang), kostenlosem Frühstück, Late Check-Out und mehr Hilton Honors Punkte.

Normalerweise benötigt Ihr mindestens 20 Aufenthalte oder 40 Nächte in Hilton Hotels pro Jahr um den Hilton Honors Gold Status zu erreichen.

Kostenloses Frühstück und Upgrades inkl. Loungezugang, sind einige der Vorteile des Hilton Gold Status. 

Hier geht es direkt zum Antrag der Hilton Kreditkarte

In meinem Beitrag zur Hilton Kreditkarte findet Ihr alle Informationen zur Karte und den Vorteilen.

Alternativ: Hilton Gold durch die American Express Platinum Karte

Wer ein wenig mehr möchte, kann auch die American Express Platinum Karte beantragen. Diese bietet noch weit aus mehr Leistungen rund um das Reisen, wie Loungezugang, Status bei sieben Hotelketten inkl. Hilton Honors Gold, 200 Euro Reiseguthaben und vieles mehr. Zusätzlich bekommt Ihr noch 30.000 Membership Rewards Punkte zur Begrüßung.

Für Selbstständige und Gewerbetreibende gibt es auch die American Express Business Platinum Karte, mit welcher Ihr momentan sogar 75.000 Membership Rewards Punkte sammeln könnt.

American Express Platinum Card

Hier könnt Ihr die AMEX Platinum Karte mit 30.000 Membership Rewards Punkten und unzähligen Vorteilen beantragen

Hinweis: Was man bedenken sollte ist, dass der Hilton Gold Status bei der American Express Platinum Karte deutlich schneller hinterlegt ist. So dauert es hier nur wenige Tage vom Antrag bis zum Erhalt der Karte und dem Hilton Gold Status. Bei der Hilton Kreditkarte kann es leider aktuell mehrere Wochen dauern, da die DKB, welche die Hilton Kreditkarte herausgibt recht langsam arbeitet. 

Warum Hilton und die Miles&More Kreditkarte eine tolle Kombination sind | Frankfurtflyer Kommentar

Wir haben die Miles&More Kreditkarte in der letzten Zeit ein wenig vernachlässigt. Dies soll allerdings nicht bedeuten, dass es eine schlechte Kreditkarte ist. Vielmehr lohnt sich aktuell die AMEX Gold Karte mehr für den alltäglichen Gebrauch. Wer wie ich regelmäßig in Hilton Hotels übernachtet, der kann mit der Miles&More Kreditkarte hier recht schnell Miles&More Meilen sammeln. Hier lohnt sich der Einsatz der Miles&More Kreditkarte am meisten.

Aktuell kann man zusätzlich noch von der doppelt Punkte Aktion profitieren, so sammelt man bei jedem Aufenthalt kräftig Meilen und Punkte bei Hilton!

728x90

Das könnte Euch auch interessieren

10 Kommentare

  1. Moin Leute,

    muss man sich irgendwo dafür anmelden, um die doppelten Meilen zu sammeln oder geschieht das automatisch?

    Grüße
    Emmanuel

  2. Hi,

    gilt das auch für Waldorf Astoria Hotels?
    Gehören ja eigentlich auch zur Hilton Gruppe.
    Ich habe dafür aber keine Zusatzmeilen gutgeschrieben bekommen!

  3. Nur blöd, daß es die Hilton Kreditkarte nur mit Wohnort in D gibt! Oder wie komme ich in der CH zu eben dieser? Weiss jemand etwas genaueres ?
    ……und 2-fache Hiltonpunkte wurden mir trotz Bezahlung mit M&M-VISA noch nie gutgeschrieben. Ist vermutlich ebenfalls vom Wohnsitzland abhängig?

  4. Leider kommen die Meilen nicht immer automatisch. Seit bei jeder Zahlung der Meilenwert angegeben wird, habe ich mir die Mühe gemacht es nachzuprüfen. Zuerst war man bei meiner Beschwerde sehr unkooperativ und hat sich als immer nicht zuständig betitelt, bis eine Dame dann meinte, das sind Computerfehler und ich müsse dann jede einzelne Buchung reklamieren. Bin gespannt, wie das laufen wird. Nur als kleine Warnung, das zu überprüfen.

  5. Ich werde im Dezember ca 2500 USD im Hilton in NY bezahlen und habe u.a. folgende Optionen:
    DKB KK
    Revolut KK
    Amex Gold
    Miles&More KK
    Hilton KK

    Punkte bei M&M, Hilton und Amex sind ja nett, aber die werden durch die Auslandsgebühr mehr als aufgefressen. Daher kann ich den Tipp nicht nachvollziehen. Ich tendiere zu Revolut.
    Für die Flugbuchungen und im Alltag benutze ich übrigens die Amex Gold mit Turbo.

    Beste Grüße

    Paul

    • Revolut kann man aber mit der M&M Kreditkarte aufladen. Du bekommst zwar nicht die doppelten Meilen, aber wenigstens Meilen ;).

      Die Sache mit dem Auslandseinsatz fäll ja bie allen Zahlungen an und muss immer individuell beurteilt werden. Aber es gibt auch viele die in Hiltons in Europa schlafen ;).

      LG
      Christoph

  6. Hallo an die Runde,
    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Habe bezüglich der Hilton Kreditkarte ein paar Fragen. Ist die Abrechnung über ein Geschäftskonto, also gewerbliche Nutzung möglich? Würde auch das Überweisen von Beträgen des Geschäftskonto über Revolut gehen? Da ich die Prüfung für die Erhöhung des Limit ungern anfragen möchte, würde ich gerne die benötigten Beträge auf die Hilton Kreditkarte einzahlen (wie bei Amex) und dann die Rechnungen über Revolut begleichen. Bestände hier die Gefahr das das Konto gesperrt wird? Die Beträge existieren wirklich und sollen nicht als Meilengenerator wirken. Nur habe ich bei den hohen Beträge ein wenig Bedänken, auch weil der Kundenservice von Revolut nicht wirklich erreichbar ist. So könnte ich ohne weiteres des Diamont Status anstreben, der ja bei einen Umsatz von 20.000 Euro automatisch ausgestellt wird.

    Freue mich auf eure Antworten! Vielen Dank für eure Hilfe!

    Lieben Gruss
    Florian

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*