Hotel Indonesia Kempinski Jakarta

Während meines Aufenthaltes in Indonesien habe ich zwei Nächte im Hotel Indonesia Kempinski Jakarta verbracht. Das Hotel gehört zu den ältesten Luxushotels in Indonesien. Insgesamt gibt es 289 Zimmer und Suiten für die Gäste.

Im Interesse der Transparenz möchte ich darauf hinweisen, dass ich vor dem Aufenthalt mit dem Hotel in Kontakt stand und die Review angekündigt habe. Um das Hotel vollumfassend vorstellen zu können, würde ich für den Aufenthalt eingeladen.

Es wurde vom Hotel kein Einfluss auf den Inhalt dieser Review genommen und sie wurde auch nicht vor der Veröffentlichung vorgelegt.

Hotel Indonesia Kempinski Jakarta – Lage

Das Hotel liegt inmitten Jakartas. Genau genommen am Bundaran Kreisverkehr, welcher einer der Wahrzeichen der Stadt ist. Neben dem Hotel gibt es die Grand Indonesia Mall, die mit Ihren unzähligen Läden zu den größten in Südostasien gehört.

Vom Airport braucht man in der Regel zwischen 40 und 120 Minuten für die gute 30 Kilometer lange Strecke. Wer Jakarta kennt, der weiß dass der Verkehr manchmal nicht berechenbar ist. Ein Taxi kostet zwischen 120-150.000 Indonesische Rupie oder rund 10 Euro.

Hotel Indonesia Kempinski Jakarta – Check In

Wenn man das Hotel betritt, dann werden zuvor alle Koffer und Taschen gescannt. Vom Prozedere ist es mit einem Flughafen zu vergleichen. Auch die Wertsachen muss man kurz ablegen, wenn man durch den Scanner geht. In der Lobby angekommen habe ich an der Rezeption einige Augenblicke warten müssen, bis ich einchecken konnte. Nach wenigen Minuten hatte ich dann meine Zimmerkarte in der Hand. Ich wurde von einer der netten Damen nach oben zu meinem Zimmer begleitet. Ich bewohnte für meinen Aufenthalt einen 66 Quadratmeter großen Grand Deluxe King Room mit Zutritt zur Clublounge.

Hotel Indonesia Kempinski Jakarta – Zimmer

Das Deluxe Zimmer im Hotel Indonesia Kempinski Jakarta muss eine der größten „nicht-Suiten“ sein, die ich je bewohnt habe. Neben einem großen Zimmer gibt es ein nahezu gleich großes Bad. Doch der Reihe nach. Man betritt das Zimmer und steht zunächst in einem kleinen Flur. Hier befinden sich die Schränke.

Auf der rechten Seite ist ein Durchgang ins eigentliche Zimmer. An der hinteren Wand befindet sich eine große Couch mit Beistelltisch und Sessel.

Links steht eine Kommode mit Fernseher und einer gut ausgestatteten Minibar.

Das große King Size Bett verfügt über vier Kopfkessen und eine große, weiche Decke.

Davor befindet sich ein Ottomane auf dem man Kleinigkeiten ablegen kann.

Auf jeder Seite neben dem Bett befinden sich Nachttische mit Lampen, sowie LED Leselampen. Leider haben hier die Steckdosen und/oder USB Anschlüsse gefehlt.

Am großen Fenster befindet sich noch eine Leseecke mit Sessel und einem weiteren Beistelltisch. Hier lässt sich in Ruhe ein Buch lesen oder einfach nur das Treiben vor dem Hotel beobachten.

Auf der anderen Seite befindet sich ein Schreibtisch aus Glas mit zwei Stühlen. Direkt daneben befinden sich mehrere lokale und internationale Steckdosen.

Mir gefallen die vielfältigen Verzierungen , Bilder und kleinen Kunstwerke im Raum. Diese wirken modern und sorgen dafür, dass die Wände nicht leer wirken.

Gegenüber vom Bett befindet sich der Durchgang zum riesigen Badezimmer. Neben einem Doppelwaschbecken gibt es auch zwei Spiegel. Ein wenig mehr Ablagefläche hätte es für meinen Geschmack dann aber doch sein können. Die dunkelbraunen Marmorverkleidungen in Kombination mit dem Holz wirkt sehr edel und modern. Der Rest des Badezimmers ist mit beigem Stein gefliest.

Auf der linken Seite befindet sich die große Regenwalddusche . Rechts daneben eine japanisches Washlet, also eine Toilette mit allerlei technischer Funktionen.

Auf der gegenüberliegenden Seite am großen Fenster befindet sich eine große Badewanne. Hier kann man sogar einen Film beim Baden schauen.

Das Duschgel und die anderen Utensilien waren von Kempinski und von keiner speziellen Marke.

Insgesamt war es ein tolles Zimmer. Selten hatte ich so viel Platz, den man alleine wohl kaum nutzen kann. Auf der anderen Seite werden durch so ein Zimmer Suiten fast nicht mehr nötig.

Ich habe eine Tour durch das Hotel angefragt. Hier wurden mir neben der Präsidentensuite auch die Executive Suite gezeigt.

Erstere ist eine riesige Suite mit mehreren Zimmern und einem gigantischem Wohnzimmer.

Die Executive Suite verfügt neben einem Wohnzimmer mit Couchgarnitur und Esstisch, sowie einem Schlafzimmer auch noch über ein extra Arbeitszimmer und ein kleines Bad.

Hotel Indonesia Kempinski Jakarta – Annehmlichkeiten

Das Hotel verfügt über allerlei Annehmlichkeiten. Neben einem Pool auf dem Dach mit einer Rooftop Bar gibt es ein Fitnessstudio. Dies ist mit verschiedenen Geräten zum Kraft- und Cardiotraining ausgestattet. Von dort oben hat man eine super Aussicht auf die Stadt.

Vom Hotel Indonesia Kempinski Jakarta kann man direkt die Grand Indonesia Mall erreichen ohne das Gebäude zu verlassen. Hier gibt es unzählige Geschäfte. Ich bin jemand, der nicht gerne shoppen geht, aber es war sehr bequem, da ich noch ein Jackett für ein Meeting am ersten Abend benötigte. Innerhalb weniger Minuten und vor allem ohne das übliche Verkehrschaos war die Shoppingtour erledigt.

Im Erdgeschoss des Hotel Indonesia Kempinski Jakarta befinden sich mehrere Restaurants die zum Hotel dazu gehören. OKU, das japanische Restaurant wurde erst vor wenigen Monaten eröffnet. Es werden verschiedene Gerichte von Seafood bis hin zu Fleischgerichten serviert.

Zudem gibt es noch das Signatures Restaurant. Hier wird den ganzen Tag über Essen serviert. Unter anderem das großzügige Frühstücksbuffett, doch dazu gleich mehr.

Hotel Indonesia Kempinski Jakarta – Club Lounge

Während meines Aufenthaltes habe ich das Glück gehabt, die Club-Lounge zu besuchen. Hier wird am Morgen das Frühstück serviert. Zudem gibt es mittags auch einen Kaffee und Tee-Service. Am Abend findet hier die Happy Hour statt. Dazu gibt es eine super Auswahl an Canapées. Wenn man etwas mehr Hunger hat, dann kann man sich bei den warmen und kalten Speisen bedienen. Nachdem ich das Glück hatte, viele verschiedene Club Lounges zu sehen, muss ich sagen, dass die Auswahl hier extrem großzügig und qualitätiv hochwertig ist.

Am Morgen ist die Auswahl in der Clublounge größer, als in so manch anderem Hotel. Neben kalten Speisen wie Brot, Brötchen und süßen Teilen gibt es auch warme westliche und asiatische Gerichte.

Am Mittag werden hier viele kleine süße und herzhafte Gerichte gereicht. Zudem gibt es den ganzen Tag eine klasse Auswahl an Kaffee- und Teespezialitäten.

Die Auswahl an alkoholischen Getränken während der Happy Hour am Abend war gut. Die Qualität hätte ruhig etwas höher sein dürfen.

Die Speisen waren jedoch wirklich gut. Neben Fingerfood gab es mehr als genug warme und herzhafte Speisen um satt zu werden.

Die Clublounge ist ziemlich groß und ich habe sie zu keinem Augenblick als zu voll erlebt. Neben diversen Tischen entlang der Fensterfront, gibt es auch mehrere Sessel und Couhgarnituren. Super ist auch, dass im Boden an fast jedem Platz Steckdosen eingelassen sind. Hier kann man also überall problemlos am Laptop arbeiten.

 

Hotel Indonesia Kempinski Jakarta – Catering

Ich habe bereits beschrieben wie gut die Auswahl an Speisen und Getränken in der Club Lounge war. Das Frühstück im Signature Restaurant war aber eines der umfassendsten und größten, das ich jemals gesehen habe.

Ich möchte hier die Bilder für sich sprechen lassen. Die Auswahl war einfach klasse. Neben warmen und kalten Gerichten gab es so ziemlich alles, was man sich nur vorstellen kann. Mein persönliches Highlight nach über zwei Monaten Ausland, waren aber die Brezeln. Einfach klasse

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hotel Indonesia Kempinski Jakarta – Service

Es gibt fünf Sterne Hotels und es gibt sehr gute fünf Sterne Hotels. Das Hotel Indonesia Kempinski Jakarta gehört defintiv zu letzterem. Obwohl das Hotel recht groß ist, war der Service immer sehr aufmerksam. Man hat sich sofort um Probleme und kleine Anliegen gekümmert. Die Klimanlage ließ sich zum Beispiel nicht einstellen. Als ich Bescheid gegeben habe, war innerhalb weniger Minuten ein Techniker auf dem Zimmer und hat sich dem Problem angenommen. Auch als ich verschlafen habe und ziemlich spät für einen wichtigen Termin war, hat man Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt um mir zu helfen und mich zu unterstützen. Man hat sofort ein Auto organisiert. Bevor ich ausgecheckt habe, war bereits alles verladen und ich musste mein Gepäck nicht einmal anfassen. Von meinem Anruf, dass ich schnell auschecken muss und ein Auto brauche vergingen keine 10 Minuten, bis ich im Auto saß. Es wurde sogar noch einmal das Zimmer gecheckt ob ich etwas vergessen habe. Als ich am Empfang ankam war sogar schon die Rechung gedruckt und ich musste nur noch unterschreiben, dass meine Kreditkarte belastet werden darf. Man hat es sogar noch geschafft, mir das Hemd zu bügeln.

Hotel Indonesia Kempinski Jakarta – Kommentar

Ich persönlich habe immer das Gefühl, dass die Servicebereitschaft in Asien höher ist. Aber das was die Jungs und Mädels hier abgeliefert haben, war einfach grandios. Das Zimmer war groß und sehr schön und geschmackvoll eingerichtet. So kann ich auch über Kleinigkeiten wie die Klimaanlage oder die fehlenden Steckdosen hinweg sehen.

Das Catering war wirklich klasse und bis auf die Qualität der Spirituosen gibt es hier rein gar nichts was nicht perfekt war.

Ich kann es kaum erwarten wieder in Jakarta zu sein. Das Hotel Indonesia Kempinski Jakarta ruft in meinen Augen einen sehr fairen Preis für das Gesamtpaket auf. Deshalb kann ich es uneingeschränkt empfehlen.

Hier könnt ihr das Hotel Indonesia Kempinski Jakarta buchen. 

Hier lest Ihr die anderen Teile meines Tripreports:

  1. SAS Economy Class in der Boeing 737 von Frankfurt nach Stockholm
  2. Jumbo Hotel Stockholm Airport
  3. SAS Gold Lounge Stockholm Airport
  4. Singapore Airlines Business Class im Airbus A350 (die Kabine) von Stockholm nach Moskau
  5. AUA Lounge Moskau
  6. Singapore Airlines Business Class im Airbus A350 von Moskau nach Singapur
  7. Crowne Plaza Changi Airport
  8. Singapore Airlines KrisFlyer Business Lounge Singapur Terminal 3
  9. Singapore Airlines Business Class im Airbus A380 von Singapur nach Sydney
  10. The Harbour Rocks Hotel in Sydney
  11. InterContinental Sydney Double Bay
  12. Virgin Australia Business Class Lounge Sydney
  13. Virgin Australia Economy Class in der Boeing 737 von Sydney nach Cairns
  14. Holiday Inn Cairns
  15. Eine kleine Weltreise Zwischenfazit
  16. Air New Zealand Economy Class im Airbus A320
  17. Chateau on the Park Christchurch by Double Tree
  18. Best Western Plus Fino Christchurch
  19. Braemer Lodge Hammer Springs
  20. Air New Zealand Domestic Lounge Christchurch
  21. Air New Zealand Economy Class in der ATR72 von Christchurch nach Wellington
  22. InterContinental Wellington
  23. Crowne Plaza Auckland
  24. Air New Zealand Lounge Auckland
  25. Singapore Airlines Airbus A380 von Auckland nach Singapur
  26. Villa Samadhi Hotel Singapur
  27. Batik Air Business Class von Singapur nach Jakarta
  28. Kempinski Hotel Indonesia in Jakarta
  29. Pura Indah Lounge Jakarta
  30. Malaysian Airlines Business Class in der Boeing 737-800
  31. Malaysian Airlines Domestic Lounge Kuala Lumpur
  32. Malaysian Airlines First Class im Airbus A350 von Kuala Lumpur nach Bangkok
  33. Avani Atrium Hotel Bangkok
  34. Thai Airways Domestic Lounge Bangkok
  35. Thai Airways Business Class im Airbus A350 von Bangkok nach Chiang Mai
  36. Hotel Chiang Mai
  37. Bangkok Airways Economy Class Lounge Chiang Mai
  38. Bangkok Airways Economy Class von Chiang Mai nach Bangkok
  39. Hotel Bangkok Airport
  40. EVA Air Lounge Bangkok
  41. Thai Airways Business Class in der Boeing 777 von Bangkok nach Bali
  42. Hotel Seminyak
  43. HOSHINOYA UBUD
  44. Karma Kandara Bali
  45. Sal Secret Bali
  46. Prasana Villas Uluwatu Bali
  47. KLM Economy Class in der Boeing 777 von Bali nach Singapur
  48. Conrad Singapur
  49. Conrad 135 Tour
  50. Kris Flyer Gold Lounge Singapur
  51. Singapore Airlines Buiness Class im Airbus A350 von Singapur nach Stockholm
  52. Business Class Lounge Moskau
  53. SAS Business Class Lounge Stockholm
  54. Eine kleine Weltreise Fazit

 

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Sorry, aber muss das wirklich sein, Christoph? Das ist nach der Japan Nummer das nächste „Influencer“ Review über ein „tolles Hotel“ ohne Mängel. „Es gibt fünf Sterne Hotels und es gibt sehr gute fünf Sterne Hotels. Das Hotel Indonesia Kempinski Jakarta gehört defintiv zu letzterem“, wenn ich sowas schon lese… Ich lese Christophs Reviews ganz gerne, aber diese bezahlten Reviews machen für mich den Blog kaputt. Schade, aber scheinbar ist es wichtiger „Influencer“ zu sein, als einen guten Blog zu schreiben.

    • Hallo Francie,

      Erst einmal Danke für das offene Feedback. Wir nehmen so etwas immer sehr ernst.

      Uns ist wichtig, dass wenn wir von einem Hotel eingeladen werden, es von uns klar gekennzeichnet ist, weshalb es Tim auch im ersten Absatz direkt erwähnt hat. Die Review ist natürlich generell sehr positiv, was bei einem Hotel wie diesem aber auch zu erwarten ist. Dennoch gab es kleine Kritikpunkte, wie die Getränkequalität in der Lounge, welche natürlich erwähnt wurden.

      Tim wurde für diese Review übrigens nicht bezahlt und hat auch seine Anreise selbst bezahlt. Lediglich die Übernachtung war kostenfrei. Viele unserer Blogger Kollegen vergessen hier auch gerne mal dies dann zu kennzeichnen ;). Uns ist hier Offenheit wichtig, damit es jeder selbst bewerten kann.

      Danke nochmal für dein Feedback!

      LG
      Christoph

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*