IAG und Ryanair wollen gemeinsam für Norwegian bieten

IAG rund um British Airways und Iberia haben letzte Woche bekannt gegeben, dass man ein Übernameangebot für Norwegian abgeben wollte. Wir haben bereits berichtet, dass IAG eine Übernahme geprüft hat und dass Norwegian dies abgelehnt hatte. Bisher hat IAG bereits 4,61% der Anteile an dem norwegischen Billigflieger übernommen. Während man aktuell damit nur Minderheiteneigner von Norwegian ist, hat IAG bereits bekanntgegeben, dass man sich eine komplette Übernahme von Norwegian durchaus vorstellen könnte. Norwegian sieht dies als Beweis an, dass Ihr Geschäftsmodell funktioniert. Aufgrund kartellrechtlicher Gründe überlegt man nun, ob man mit Ryanair zusammenarbeiten kann um gemeinsam Norwegian zu übernehmen.

IAG und Ryanair wollen gemeinsam für Norwegian bieten – Die nächste Runde

Wie Aero.de berichtet geht der Bieterkampf um Norwegian in die nächste Runde. Willie Walsh, der CEO der IAG Gruppe erwägt eine Zusammenarbeit mit Ryanair.

Derzeit sträubt sich Norwegian noch gegen eine Übernahme, allerdings antwortete Björn Kjos (der CEO von Norwegian):

„Zum richtigen Preis kann man alles kaufen.“

Lauf dem Nachrichtensender E24 kann sich IAG vorstellen, das Langstreckengeschäft von Norwegian zu übernehmen. Dieses könnte man an LEVEL angliedern. Das Europageschäft ginge dann an Ryanair. Somit hätte man wohl auch eine große kartellrechtliche Hürde geklärt.

Norwegian hat derzeit enorme Schulden und schreibt trotz des vergleichsweise geringen Ölpreises rote Zahlen. Zudem lasten hohe Verbindlichkeiten auf den Schultern der Airline, die man mit den Bestellungen neuer Flugzeuge angehäuft hatte. Sollte der Ölpreis konstant bleiben, könnte Norwegian allerdings schon 2019 wieder in die Gewinnzone fliegen.

Ryanair Check O’Leary glaubt jedoch kaum an ein nachhaltiges Geschäftsmodell:

 „Sie haben vier Milliarden Schulden und sie verbrennen in unglaublichem Tempo Barmittel“

In der Vergangenheit hatten Norwegian und Ryanair über ein Zubringermodell für die Langstrecken der Norweger verhandelt. Diese wurden aber abgebrochen.

IAG und Ryanair wollen gemeinsam für Norwegian bieten – Ausblick

Mit den Ankündigungen einer Übernahme hat man eine wahre Kursralley losgetreten. Der Aktienkurs ist in den letzten Tage extrem gestiegen.

Bisher kennen sich Ryanair und IAG eher nur als Kontrahenten. So wollte Ryanair Aer Lingus übernehmen, die Kartellbehörden blockten ab und IAG sicherte sich die irische Airline. Allerdings wollte IAG auch airberlin übernehmen. Nun arbeitet Ryanair über Laudamotion mit der insolventen Airline zusammen.

IAG und Ryanair wollen gemeinsam für Norwegian bieten – Kommentar

Norwegian ist sehr schnell gewachsen. Man hat als eine der erste Billigflieger ein Langstreckennetz aufgebaut. Allerdings hat man wohl zu schnell zu viel gewollt. Finanziell geht es den Norwegern nicht unbedingt gut. Auf der anderen Seite hat man auch geschafft den bekannten Airlines ordentlich auf den Schlips zu treten. Man sieht in Norwegian offenbar einen ernstzunehmenden Konkurrenten.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass IAG sich einen „Partner“ sucht. Das Langstreckengeschäft passt prima zu LEVEL. Und für Ryanair bleibt ein großes Netzwerk in Europa übrig. Zudem dürften die Boeing 737 sehr einfach zu integrieren sein.

Das könnte Euch auch interessieren

3 Kommentare

  1. …mhmm…also gestern abend habe ich im voruebergehen hier am jfk mal kurz auf die screens geschaut und da waren die norwegian-fluege nach stockholm ge-canceled … eventuell sollte man sich mit der entscheidung etwas beeilen?…😅🤔😉

    • Hey,
      Das wird aber sicher einen anderen Grund gehabt haben. Das Wetter war ja nicht zu gut. Norwegian ist ja nicht bankrott. Man möchte eben nur eine feindliche Übernahme.
      Grüße, Tim

  2. …😅 ja, ist doch klar, war ja auch nur mit einem augenzwinkern gemeint 😉 aber witzig, dass es grade gepasst hat…wir hatten gestern in lga auch plötzlich einen gewittersturm, die rumways waren für 2 stunden dicht und jetzt sitzen wir erstmal im yul bis heute abend fest….flugwetter gibts eben nicht auf wunsch 😊😊

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*