Iberia killt vier Sweet Spots

Foto: Iberia

Beim Meilensammeln gibt es zwei Aspekte, die Herzen höher schlagen lassen. Das sind zum einen Möglichkeiten, Meilen schnell und günstig zu sammeln und zum anderen Sweet Spots, also Möglichkeiten, hohe Gegenwerte für Meilen zu erhalten. Bei Iberia gibt es besonders in der Business Class einige Sweet Spots, doch die Airline hat jetzt vier von ihnen beendet.

Die bisherigen Sweet Spots

Iberia verwendet wie British Airways Avios als Meilenwährung. Die benötigten Werte für Einlösungen hängen in beiden Programmen von der Entfernung zwischen Abflugort und Zielort ab. Dabei gilt bei Iberia folgender Award Chart:

Iberia Business Class Award Chart
Entfernungsband Distanz in Meilen Off Peak Peak
1 0-650 9.000 10.000
2 651-1150 15.000 16.500
3 1151-2000 20.000 22.000
4 2001-3000 21.250 31.250
5 3001-4000 34.000 50.000
6 4001-5500 42.500 62.500
7 5501-6500 51.000 75.000
8 6501-7000 59.500 87.500
9 ab 7501 85.000 125.000
Madrid-London 12.750 15.000

 

Im Vergleich zu Flügen mit British Airways sind hier Flüge nach Amerika mit Iberia ab Madrid deutlich günstiger.

Was den Sweet Spot so richtig süß gemacht hat, war, dass Iberia die Entfernungen bei Zielen in Amerika nicht besonders eng gesehen hat.

Die Strecke New York – Madrid beträgt ca. 3.590 Meilen und passt damit in Entfernungsband 5. Der Flug kostet also in der Nebensaison (Off Peak) 34.000 Avios. Flüge von Madrid nach Chicago legen ca. 4.202 Meilen zurück. Damit fallen sie eigentlich in Entfernungsband 6. Trotzdem kosteten sie nur 34.000 Avios (statt 42.500 Avios).

©Iberia

Die beendeten Sweet Spots

In Nordamerika flog Iberia ab Madrid die Ziele Chicago, Los Angeles, Mexico City und Santiago de Chile an. Ihnen war gemein, dass sie alle ein günstigeres Meilenband einsortiert waren, als eigentlich gerechtfertigt wäre.

Der zuständige Programmierer bei Iberia ist jetzt aus seinem Dornröschenschlaf erwacht/ hat seine Geographiekenntnisse aufgefrischt/hat einen heißen Tipp bekommen und hat die vier Städte jetzt umsortiert.

Dadurch ergeben sich folgende Veränderungen:

Reiseziel Alter Avioswert (Off Peak) Neuer Avioswert (Off Peak)
Chicago 34.000 42.500
Los Angeles 42.500 51.000
Mexico City 42.500 51.000
Santiago de Chile 51.000 59.500

Wie nicht anders zu erwarten, erhöhen sich alle Avioswerte.

Foto: Iberia

Iberia killt vier Sweet Spots | Frankfurtflyer Kommentar

Dieser Sweet Spot war seit Jahren etabliert und gerne genutzt. Aber scheinbar hat man bei Iberia jetzt genug Zeit, die Zuordnung der Städte in die richtigen Entfernungsbänder vorzunehmen. Wenn Iberia es jetzt noch schaffen würde, mehr Flüge mit anderen Airlines online mit Avios buchbar zu machen, wäre das der Wurf, den Iberia Plus dringend brauchen kann.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Wenn sich der Artikel schon über die Geographiekenntnisse der Iberia-Mitarbeiter auslässt, so wäre auch bezüglich dieses Beitrages ein Hinweis anzubringen: Santiago de Chile liegt definitiv nicht in Nordamerika! Kleines Detail am Rande…

    • Puh, da bist Du ja ganz schön streng…
      An der Stelle im Artikel ging es tatsächlich um den Vergleich der Avios die man für Flüge nach Nordamerika braucht. Um Missverständnissen vorzubeugen, habe ich jetzt Amerika geschrieben. Auch Flüge ins südamerikanische Santiago de Chile gilt, dass Flüge mit IB ab MAD bei Iberia Plus billiger sind als beim Executive Club.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*