In 90 Tagen zum Freiflug in der Business Class | Meilen sammeln kann JEDER!

Wir schreiben in unseren Tripreports regelmäßig über unsere tollen Flüge in der First- und Business Class und die fantastischen Urlaube, die so entstehen. Gar nicht selten bekommen wir aber Nachrichten in welchen steht „Ich kann das nie!“. Allerdings kann fast jeder mit Meilen in kurzer Zeit in  die Business Class kommen und das ohne ein Vermögen auszugeben. Heute wollen wir Euch zeigen, wie man in 90 Tagen zum Freiflug in der Business Class kommt und das ohne ein Vielflieger zu sein oder überhaupt einen Fuß in ein Flugzeug zu setzen, bevor man seinen „Freiflug“ oder Prämienflug in der Business Class antritt.

Das Wort „Freiflug“ ist vermutlich ein wenig irreführend, denn es handelt sich hierbei natürlich um Prämienflüge, welche man nicht mit Geld, sondern mit Meilen bezahlt. Dabei geht es nicht darum, kostenlos in der Business Class zu fliegen, sondern durch das Nutzen von Punkten und Meilen für sehr wenig Geld in der Business Class zu reisen. Dabei ist es möglich zum Preis eines regulären Economy Class Tickets(oder sogar günstiger), in der Business Class zu reisen.

Wie man dies macht, wollen wir Euch in diesem Beitrag im Detail erklären. Dabei schreiben wir „in 90 Tagen zum Freiflug in der Business Class“, da man Meilensammeln als eigenes, kleines „Hobby“ betrachten sollte.

Es ist leider nicht möglich, dass man heute „den magischen Meilen Knopf drückt“ und direkt den ersten Business Class Flug buchen kann. Meilensammeln ist eher ein Prozess, der auch ein wenig Zeit benötigt, was nicht bedeutet, dass man sich täglich mehrere Stunden damit beschäftigen muss.

Wir haben 90 Tage gewählt, da es so lange dauern kann, bis die gesammelten Meilen auch verfügbar sind. Grundsätzlich könnt Ihr alle hier vorgestellten Schritte heute durchführen und dann auf die Meilen warten, um in einigen Wochen Eure Flüge zu buchen.

40.000 Meilen für ein Meilenschnäppchen in der Lufthansa Business Class

Die Lufthansa Business Class ist eines der ersten „Meilenziele“ von vielen unserer Leser und einer der einfachsten Wege sind die Lufthansa Meilenschnäppchen, bei welchen es jeden Monat verschiedene Ziele zu reduzierten Meilenpreisen gibt. Ein sehr regelmäßiges Ziel bei den Lufthansa Meilenschnäppchen ist z.B. Dubai, welches sich in der Lufthansa Business Class für 40.000 Meilen buchen lässt.

40.000 Miles&More Prämienmeilen lassen sich erstaunlich einfach sammeln. Der meist erste und einfachste Schritt ist die Miles&More Kreditkarte Gold. Für diese erhaltet Ihr aktuell gleich 20.000 Prämienmeilen zur Begrüßung, was der höchste Bonus seit Jahren ist und die 9,16 Euro pro Monat mehr als rechtfertigt.

Zusätzlich zu den 20.000 Meilen erhaltet Ihr auch weitere Vorteile, wie z.B. eine kostenlose Wochenendmiete bei Avis, sehr gute Reiseversicherungen, Ihr sammelt zusätzliche Meilen mit jedem Euro den Ihr ausgebt und schützt Euer Miles&More Konto auch dauerhaft vor dem Meilenverfall, damit Eure wertvollen Meilen nie verfallen. In unserem Beitrag könnt Ihr noch einmal alle Details nachlesen. 

Hier könnet Ihr die Miles&More Gold Kreditkarte mit 20.000 Prämienmeilen Bonus beantragen

728x90

Die ersten 20.000 Prämienmeilen sind somit sehr schnell und einfach gesammelt und damit ist die „halbe Miete“ für den ersten Business Class Prämienflug bereits bezahlt. Es gibt eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten, wie man die restlichen Meilen sammelt, worüber wir hier auch sehr regelmäßig schreiben. Die wohl einfachste und unkomplizierteste Möglichkeit sind allerdings Abos von Zeitungen und Magazinen.

Hierbei bieten die „Payback“ Abos des deutsche Post Leserservice aktuell die niedrigsten Meilenpreise. Man kann hier sehr einfach und günstig Payback Punkte sammeln, welche sich schnell und einfach 1:1 in Miles&More Meilen umwandeln lassen.

Die aktuell besten Payback Abos haben wir hier aufgelistet. In diesem Beitrag haben wir detaillierter erklärt, wie genau ihr auch die vollen Payback Punkte sammelt.

Gong 9.560 Meilen für 109,40 Euro

Mit einer Ratio von 11,44 Euro pro 1.000 Meilen ist die Fernsehzeitung Gong eines der besten Abos und man erhält fast 10.000 Meilen mit nur einem Abo.

Hier geht es zum Angebot

 


Gong (mit ’nur digital‘) 9.560 Meilen für 114.60

Wer lieber die Gong mit „nur digital“ liest, kann dies mit einer Ratio von 11,98 Euro pro 1.000 Meilen machen. Damit ist die Fernsehzeitung Gong immer noch eines der besten Abos und man erhält fast 10.000 Meilen mit nur einem Abo.

Hier geht es zum Angebot

 


HÖRZU 9.060 Meilen für 109,40 Euro

Mit einer Ratio von 12,07 Euro pro 1.000 Meilen ist die Fernsehzeitung HÖRZU zwar nicht das günstigste Angebot, allerdings erhält man über 9.000 Meilen mit nur einem Abo.

Hier geht es zum Angebot

 


BAMS bis zu 2.000 Miles&More Meilen für 16,80 Euro

Mit dem 8 Wochen Abo der Bild am Sonntag könnt Ihr 1.500 Paybackpunkte/ Miles&More Meilen mitnehmen. Bei Zahlung per Bankeinzug erhaltet Ihr 500 Punkte extra. In Summe also 2.000 Paybackpunkte.

Hier geht es zum Abo

 

Lufthansa Meilenschnäppchen buchen

Wenn Ihr die 40.000 Prämienmeilen auf Eurem Miles&More Konto zusammen habt, könnt Ihr direkt ein Lufthansa Meilenschnäppchen in der Business Class buchen. Dies geht ganz einfach online auf Miles-and-more.com. Wenn Ihr Euch hier in Euren Account einloggt und unter dem Menüpunkt „Flugprämie buchen“ die passenden Daten eingebt, werden Euch auch Meilenschnäppchen in der Business Class angezeigt.

Durch einen einfachen Klick auf die entsprechenden Füge, wählt Ihr die Lufthansa Business Class Meilenschnäppchen aus. Auf den folgenden Seiten müsst Ihr nur noch Eure Daten eingeben und mit einer Kreditkarte die Steuern und Gebühren für den Flug bezahlen. Das Ticket wird anschließend sofort ausgestellt und Euch per Email zugeschickt.

Was kostet der Business Class Flug wirklich?

Wie Ihr sicher seht, kosten die Meilen Geld und auch Steuern und Gebühren müssen für den Business Class Prämienflug noch bezahlt werden. Daher ist das Wort „Freiflug“ wohl eher falsch gewählt, dennoch ist es eine extrem günstige Option, um in die Business Class zu kommen.

Wenn wir uns die Gesamtkosten für einen Hin- und Rückflug in der Business Class nach Dubai anschauen, ergeben sich folgende Werte.

Damit kostet Euch ein Business Class Prämienflug nach Dubai 765,44 Euro und zwar für den Hin- und Rückflug. Damit ist der Flug sicher nicht kostenlos, aber wenn man dies mit den regulären Preisen vergleicht, ist die Ersparnis enorm.

Hier einmal die aktuellen Preise der selben Flüge in den günstigsten Tarifen:

  • Economy Class ab 512 Euro
  • Premium Economy Class ab 1.065 Euro
  • Business Class ab 2.435 Euro

Tipps zum gemeinsamen Meilen Sammeln und Reisen

Viele von Euch wollen sicher nicht nur alleine in den Urlaub fliegen, sondern mit einer weiteren Person zusammen verreisen. Beim Meilen Sammeln macht es viel Sinn, dass jede Person welche fliegen möchte, auch selbst Meilen sammelt. So kann man alle Angebote immer auch zweifach nutzen, was das Meilen Sammeln deutlich beschleunigt.

Die Prämienflüge solltet Ihr allerdings unbedingt zusammen buchen. Ihr könnt Meilen zwar nicht zwischen verschiedenen Miles&More Konten übertragen, allerdings könnt Ihr durch das Meilenpooling die Meilen beider Konten zusammen nutzen.

In 90 Tagen zum Freiflug in der Business Class | Frankfurtflyer Kommentar

Wer Meilen sammelt, für den ist das Fliegen in der Business Class keine besondere Hürde und es geht einfacher als man oft glaubt. In diesem Beitrag haben wir Euch nur ein Beispiel von vielen genannt, aber gerade dieses ist in Deutschland eine der effektivsten und günstigsten Möglichkeiten in die Business Class zu kommen.

Durch die Ausnutzung dieser Strategie könnt Ihr zwar nicht „immer kostenlos Fliegen“, aber man kann zum Preis eines Urlaubes in der Economy Class in der Business Class reisen und dies steht nicht nur Vielfliegern offen, welche wöchentlich im Flugzeug sitzen, sondern jedem, der sich ein wenig mit dem Thema beschäftig.

Das könnte Euch auch interessieren

11 Kommentare

    • Die kannst du ja verschenken (Omi? Altenheim?)
      Wenn du eine Zeitung haben willst, die du auch liest, kannst du auch mal bei Miles and More direkt nachgucken. Da gibt es z.B. FAZ, SZ, Welt

      Habe mir jetzt mal für ein Vierteljahr die Welt am Sonntag geholt. 55€=5000 MM
      Kein schlechter Schnitt, und am liest mal was anderes.

  1. Mit 40.000 Meilen komme ich, wenn ich Glück habe nach Dubai. Um die 40.000 Meilen zu bekommenhabe ich über 300€ Kosten. Hinzu kommen 400 Gebühren für das Ticket. Also für mich ist das alles Mögliche, aber sicher kein Freiflug.

  2. Schön , dass ihr euch die Mühe macht die realen Kosten für das „Kaufen von Meilen“ detailliert darstellt und auch dass es sich lohnt

    • Lieber Nico,

      nichts im Leben ist umsonst und das wollen wir unseren Lesern im Bezug auf Meilen auch vermitteln. Mit den meisten Kreditkarten, die Meilen als Willkommensprämie haben, wird eine Jahresgebühr fällig. Auch wenn die meisten Meilenangebote Geld kosten, halten sich die Summen bei einer cleveren Einlösung im Vergleich noch sehr in Grenzen.

      Danke für deine Rückmeldung.

      Liebe Grüße

      Nicole

      • Nicole, „Nichts im Leben ist umsonst“ – diesen Satz sage ich auch jedes Mal mindestens 5 Mal, wenn ich mit anderen über Prämienflüge rede 😉

        Der Gegenwert der Meilen plus Steuern+Gebühren kommen halt immer noch dazu.
        Aber das ist oft billiger als ein regulär gekauftes Business-Class-Ticket.

        Das verstehen viele aber nicht bzw. wollen es nicht verstehen.

  3. Bei mir wird es wohl länger dauern bis zum Wunschflug, aber das finde ich nicht so schlimm, denn es wird auch deutlich billiger. Die Kreditkarte ist beantragt mit der jetzt laufenden Aktion, das sind schonmal 20.000. Dann immer schauen, was ich brauche, und dann bewusst bei Payback-Partnern kaufen, zumindest, wenn es Coupons gibt für X mal mehr Punkte. Ist zwar nicht immer das preiswerteste, aber da sind schnell mal ein paar hundert oder sogar tausend Punkte drin für keine oder eigentlich nicht spürbare Extrakosten. Hätte auch gern noch eine große Menge Punkte abgestaubt beim Buchen des nächsten Urlaubs, aber das Hotel, das wir uns über Booking.com rausgesucht hatten, wurde uns bei Hotels&Cars leider nicht angezeigt. Das wäre nochmal ein großer Haufen Meilen gewesen.
    Langsamer und mit mehr Aufwand verbunden, aber irgendwann wird es was, und das für sehr wenige Zusatzkosten.

    • Das ist auf jeden Fall die richtige Einstellung!
      Es wird deutlich billiger.
      Und ich habe auch bei 0 angefangen …
      Payback ist super, weil du da ein zweites Instrument hast neben Miles and More. Immer die Coupons ausnutzen. Vielleicht mal für andere mitbestellen und das ausliefern? Flachbildfernseher vom Kumpel in den vierten Stock, du kriegst die Punkte 😉

  4. Hallo Christoph,

    ich habe jetzt schon fast alle Meilen und mich sehr in die Thematik eingelesen.
    Derzeit gucke ich mir bei Miles and More Beispielverbindungen an, aber nur Flüge von A nach B.

    Wie ich weiß, kann man ja auch Stopps einlegen, z.B. AMS-SIN(Stoppover)-DPS

    Jetzt meine Frage an dich: Wo kann ich so einen Flug denn gezielt suchen?

    Danke
    Gruß
    Marcel

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*