ITB Messe in Berlin wegen Coronavirus abgesagt

Man hatte es schon erahnen können, jetzt wurde es bestätigt: die weltweit größte Reisemesse ITB, die jährlich in Berlin stattfindet, wurde abgesagt. Grund ist – natürlich – die fortschreitende Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland.

ITB Messe in Berlin wegen Coronavirus abgesagt | Details

Eigentlich sollte die ITB Messe auf dem Berliner Messegelände vom 4. bis 8. März stattfinden. Es wurden um die 150000 Besucher aus der Reisebranche erwartet. Auch wir wollten die ITB besuchen, um Euch mit den neuesten Meldungen rund um die Luftfahrt- und Hotelwelt zu versorgen.

Auf der ITB Messe wurden in den vergangenen Jahren auch immer wieder neue Airlineprodukte wie die Qatar QSuite vorgestellt. Möglicherweise hätte Lufthansa dieses Jahr auch Details zur neuen Business Class oder veränderten Servicekonzepten vorgestellt. Auch Turkish Airlines war stets mit einem großen Messestand vertreten.

Grund für die Absage war letztendlich die Tatsache, dass eine Rückverfolgung aller Messebesucher als zwingende Voraussetzung durch die zuständigen Behörden vorausgesetzt worden. Dies konnte durch die Messe Berlin nicht garantiert werden.

Für Frankfurtflyer wäre es bereits das dritte Mal gewesen, an dem wir die Messe für Euch besucht hätten. Wer einmal Eindrücke von der größten Reisemesse der Welt bekommen möchte, dem sei unter anderem einer unserer Gastbeiträge aus dem vergangenen Jahr 2019 empfohlen.

Besuch auf der ITB Berlin 2019

Alle aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus findet Ihr auch auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts.

ITB Messe in Berlin wegen Coronavirus abgesagt | Frankfurtflyer Kommentar

Die nun bekanntgegebene Absage der ITB ist sicherlich auf der einen Seite sehr enttäuschend, auf der anderen Seite war sie aber auch absehbar, nachdem unter anderem der Genfer Autosalon in der Schweiz sowie andere Veranstaltungen abgesagt wurden.

Spannend bleibt nun, wie mit anderen Großveranstaltungen umgegangen wird und ob beispielsweise die ILA, die im späten Frühling in Berlin stattfinden soll, auch verschoben oder gar abgesagt wird. Klar scheint jedoch, dass das neue Coronavirus definitiv nicht folgenlos an der Luftfahrt und auch Reiseindustrie vorüberzieht.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*