JAL stellt die neue First Class und Business Class im Airbus A350 vor

Japan Airlines, kurz JAL, hat vor wenigen Tagen den ersten von 18 bestellten Airbus A350-900 von Airbus erhalten. Mit dem Flugzeug will man in Japan die Boeing 777-200 ersetzen und hat mit dem Airbus A350-900 etwas ganz Besonderes vor. JAL wird die erste und wohl vorerst einzige Airline sein, die den Airbus A350 ausschließlich auf Kurzstrecken einsetzen wird.

Ein wenig befremdlich mag es durchaus anmuten, dass JAL ein Flugzeug wie den Airbus A350-900, mit dem man auch Langstrecken von 15+ Stunden fliegen kann, für die Kurzstrecke vorzusehen, die nur selten deutlich länger als 60 Minuten dauert, denn JAL wird den Einsatz der Airbus A350-900 sogar auf Flüge innerhalb von Japan beschränken.

In Japan ist der Einsatz von Großraumflugzeugen auf Kurzstrecken keine Seltenheit und die Boeing 777-200, die JAL mit dem Airbus A350-900 ersetzen wird, werden ebenfalls exklusiv auf Flügen innerhalb von Japan eingesetzt. Aufgrund der hierdurch entstehenden hohen Zyklenzahlen, haben die Flugzeuge eine durchaus beschränkte Lebensdauer von nur 10 bis 15 Jahren.

Das man diese sehr großen Flugzeuge auf Flügen innerhalb von Japan einsetzt und nicht wie hier auf kleiner und wirtschaftlichere Flugzeuge wie den Airbus A321 setzt, kommt einfach von dem enormen Passagieraufkommen auf einer Reihe von Strecken in Japan. Hier kann man die Frequenzen auf einigen Strecken einfach nicht weit genug erhöhen, um die benötigten Kapazitäten zu schaffen, da Slots auch Mangelware sind.

JAL stellt die neue First Class und Business Class im Airbus A350 vor

JAL wird den Airbus A350-900 mit satten 375 Sitzplätzen in einer drei Klassen Bestuhlung ausstatten. Hierbei wird es 12 First Class Sitze, 96 Business Class (J Class) Sitze und 263 Economy Class Sitze geben.

JAL hat bereits vor zwei Monaten angekündigt, dass die Airbus A350 eine neue First und Business Class bekommen werden, allerdings hat man erst jetzt, nach der Auslieferung des ersten Flugzeuges, Bilder von den Sitzen veröffentlicht.

Anders als man es von einer neuen First Class im Airbus A350 möglicherweise erwarten würde, hat JAL hier keine großen Suiten verbaut, sondern recht klassische Reccliner Sessel. Für eine First Class mag dies etwas mager wirken, allerdings sind die längsten Flüge auf diesem Sitz auch deutlich kürzer als zwei Stunden.

Bei diesen kurzen Flugzeiten wirkt solch ein bequemer Sessel mit 130 Zentimetern Sitzabstand schon wieder wie purer Luxus. Auch handelt es sich um Schalensitze, sodass man nicht mitbekommt, wenn sich der Vordermann zurücklehnt.

Trotz der kurzen Flugzeiten hat hier jeder Sitz auch einen eigenen Bildschirm mit eine vollen Entertainment System. Für einen ganzen Film wird man aber nur in den wenigsten fällen Zeit haben.

In der Business Class, oder Class J, wie sie Japan Airlines auf den Strecken innerhalb Japans nennt, findet man im Airbus A350 96 Sitze in einer 2-4-2 Anordnung. Diese ähneln mit Ihren 95 Zentimetern Sitzabstand eher Premium Economy Class Sitzen von der Langstrecke, allerdings ist dies wiederum für die kurzen Flüge mehr als ausreichend.

Mich erinnern diese Sitze sehr an die „First Class“ auf Kurzstrecken in den USA. Hier bin ich schon Flüge bis zu sechs Stunden auf diesem Sesseln geflogen und fand dies eigentlich immer mehr als ausreichend angenehm.

In der Economy Class wird man eine klassische 3-3-3 Bestuhlung verbauen. Es wurde schon vermutet, dass man auf den kurzen Strecken auf die sehr enge 3-4-3 Bestuhlung setzen könnte, dies ist aber nicht der Fall.

Mit dem Bildschirm in der Rückenlehne und dem Stromanschluss, sieht der JAL Economy Class Sitz im Airbus A350 aus, wie der Langstreckensitz eines Airbus A350.

Um es noch einmal zu sagen, hierbei handelt es sich um das Kurzstrecken Produkt von JAL, wenn man diesen Economy Class Sitz mit der neuen Europa Kabine von Lufthansa vergleicht, die vor wenigen Wochen vorgestellt wurde, kann man fast neidisch auf Japan werden.

JAL Airbus A350-900 mit Meilen buchen

Man kann den JAL Airbus A350-900 sehr einfach mit Meilen buchen und findet hier eine sehr gute Verfügbarkeit. Allerdings scheint man Partnern nur Prämienflüge in der Economy Class verfügbar zu machen, was auf den sehr kurzen Flügen allerdings kein Problem sein sollte.

Ein Flug im JAL Airbus A350-900 von Tokyo nach Fukuoka kostet über das British Airways Executive Club Programm lediglich 4.500 Avios und 2,32 Euro an Steuern und Gebühren.

Übrigens sammelt man British Airways Avios ganz einfach mit den American Express Kreditkarten. Mit diesen Karten sammelt Ihr zur Begrüßung und für jeden Umsatz Membership Rewards Punkte, die sich 5:4 in British Airways Avios (und andere Meilenprogramme) transferieren lassen.

Wir empfehlen Euch immer die American Express Kreditkarten wie die American Express Gold Karte(16.000 Avios zur Begrüßung) da Ihr mit diesen extrem wertvolle Membership Rewards Punkte sammelt oder die American Express Platinum Karte mit 24.000 Avios zur Begrüßung und vielen Vorteilen wie Loungezugang unabhängig von der Airline, Status bei vielen Hotels und Mietwagen Firmen sowie top Reiseversicherungen und 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr.

Prämienflüge in der First- und Business Class scheint es bei JAL auf diesen Strecken innerhalb Japans oder mit dem Airbus A350 aktuell nicht zu geben. Allerdings kann man am Check- In Schalter extrem günstig Upgrades in die Business oder sogar First Class aus der Economy Class buchen. Die Preise für ein Upgrade aus Economy in die Business Class fangen hier schon bei 1.000Yen (8 Euro) und von der Economy in die First Class bei 7.000 Yen (58 Euro) an.

JAL stellt die neue First Class und Business Class im Airbus A350 vor | Frankfurtflyer Kommentar

Es ist sehr beeindruckend, was Japan Airlines mit dem Airbus A350 vor hat und aktuell ist es auch sehr einzigartig. Keine andere Airline will das Langstreckenflugzeug exklusiv auf der Kurzstrecke einsetzen.

Auch wenn die neue First Class und Business Class im JAL Airbus A350 natürlich nicht so spektakulär ist wie eine neue Langstrecken Business- oder First Class, wenn man bedenkt für welche Strecken diese Sitze gemacht sind, dann ist das, was JAL hier anbietet, schon sehr beeindruckend.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*