KLM fliegt neue Ziele an und erhöht Frequenzen auf bestehenden Routen

Viele Länder lockern die Reisebestimmungen, die Airlines verzeichnen Zuwächse der Buchungen. So auch bei KLM, dort wurden jetzt neue Strecken aufgelegt und Frequenzen einiger bestehenden Verbindungen erhöht. Im Vergleich zum letzten Jahr erfolgten auch einige Reduzierungen, unterm Strich wächst das Angebot aber kräftig.

Abhängig von der weiteren Entwicklung bereitet sich KLM auf einen weiteren Ausbau des Netzwerks vor, großen Zuwachs erwartet man auf Routen innerhalb von Europa. Mit Dubrovnik, Palma de Mallorca und Verona bieten die Niederländer ganz neue Ziele an. Auch hier ist ein klarer Trend zu den touristisch geprägten Destinationen zu erkennen. Flüge nach Belgrad, Southampton, Poznan und Cork wurden bereits aufgenommen.

KLM ist eine große Fluggesellschaft im Relation zu einem so kleinem Land wie die Niederlande. Die Airline lebt von den Umsteigern, das Netzwerk ist riesig. Selbst im Krisensommer 2019 wurden 92 Ziele angeflogen, in diesem Sommer sollen es 96 werden. Den Neuanflügen stehen Streichungen wie in das schwedische Växjö gegenüber, manche Strecken wie nach Nantes und Marseille werden von Konzernschwester Air France übernommen.

Im Vergleich zum letzten Jahr gibt es zudem viel mehr Frequenzen und den Einsatz größerer Fluggeräte. Städte in Südeuropa erfreuen sich derzeit größter Beliebtheit. Speziell die Destinationen in Portugal, Spanien, Italien, Kroatien und Griechenland stehen bei den Passagieren hoch im Kurs.

Parallel dazu nutzt die Airline die Liegezeit der geparkten Flugzeuge und investiert in das Produkt. So wird die Boeing 737-Flotte zu einen großen Teil mit einer neuen Kabine, anderen Sitzen und W-LAN ausgestattet.

We are extremely pleased that there are more possibilities to travel again. In this respect,we respond as flexibly as possible to market conditions. At KLM, we are prepared to carry our passengers to their destinations in a completely responsible manner. We offer our customers a flexible travel policy and the highest standard of hygiene.

KLM fliegt neue Ziele an und erhöht Frequenzen auf bestehenden Routen | Frankfurtflyer Kommentar

Langsam überwiegen die positiven Nachrichten, täglich gibt es ähnliche Meldungen. Wie alle anderen Netzwerker befindet sich KLM noch weit von dem Programm aus dem Jahr 2019 entfernt, die Hoffnungen liegen nun auf einem guten Sommergeschäft in Europa. Auf der Langstrecke erweitern die Niederländer zwar auch das Flugprogramm, die Nachfrage ist aber durch die bestehenden Restriktionen gedrückt.

Für viele deutsche Kunden ist KLM durch die hohe Präsenz an hiesigen Airports sehr interessant. Derzeit sind zehn Flughäfen an den Hub in Amsterdam angeschlossen.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*