KLM stellt alle Langstrecken ein

KLM hat bekanntgegeben, dass man aufgrund der veränderten Einreisebedingungen in die Niederlande, welche sowohl Einreisen, als auch Transit Passagiere, sowie Crews betreffen, alle intercontinentalen Flüge, sowie einige Flüge innerhalb von Europa am Freitag den 22. Januar einstellen wird. Damit wird KLM auch den Flugbetrieb weitgehend einstellen, was nicht nur für Passagiere weitreichende Folgen hat.

Grund für den Flugstopp ist die neue Auflage der Niederlande, dass alle Passagiere, welche nach Holland reisen wollen oder auch über den Flughafen Amsterdam umsteigen, einen negativen PCR Test und einen Schnelltest vor dem Flug machen müssen. Hiervon sind auch die Crews nicht ausgenommen.

Da KLM nicht riskieren will, dass Crews im Ausland stranden, hat man sich dazu entschieden, alle interkontinentalen Flüge und alle Flüge innerhalb Europas, welche eine Übernachtung der Crew verlangen, ersatzlos zu streichen, wie man gegenüber der Het Parool  bestätigt hat.

Wir können und wollen nicht riskieren, dass Mitglieder unserer Crews in entfernten Ländern festsetzen und nicht mehr zurück in die Niederlande reisen können. Daher haben wir uns dazu entschlossen von Freitag an, alle intercontonentalen Flüge und Kurzstreckenflüge zu Destinationen zu streichen, welche eine Übernachtung der Crew verlangen.

Auch Cargoflüge sind betroffen | Impfstoffversorgung in Südamerika gefährdet

Da Crews von diesen extrem strikten Regeln nicht ausgenommen sind, können auch keine Flüge ohne Passagiere mehr durchgeführt werden, weshalb auch alle Cargo Flüge von KLM zum Erliegen kommen werden. Dies wird auch insbesondere die Impfstoffversorgung einiger Länder in Süd- und Mittelamerika betreffen, denn die Impfstoffe aus chinesischer, indischer oder russischer Produktion werden zu großen Teilen über Amsterdam geflogen.

Aufgrund der Pandemie sind Cargo Kapazitäten ohnehin knapp, sodass es nicht einfach ist, die wegfallenden Kapazitäten an Bord von KLM Passagier und Frachtflügen nun kurzfristig zu ersetzen.

Auch wird es für KLM nicht möglich sein, neben essentiellen Cargo Flügen, wie zum Beispiel für die Versorgung mit Impfstoffen, etweilige Rettungs oder Rückholerflüge durchzuführen. Für Niederländer, welche sich aktuell außerhalb des Landes aufhalten, wird die Rückreise möglicherweise recht beschwerlich, denn nicht nur dass KLM den Flugbetrieb sehr weit herunterfährt, die Niederlande wollen auch Flüge aus dem Vereinigten Königreich, Südafrika und Südamerika komplett untersagen, selbst mit den neuen, extrem verschärften Testregeln.

KLM stellt alle Langstrecken ein | Frankfurtflyer Kommentar

Dass Airlines den Flugbetrieb einstellen oder massiv zurückfahren haben wir zu Beginn der Pandemie bereits gesehen, allerdings hat es nun bei KLM und den Niederlande tatsächlich ein neue, recht dramatische Dimension eingenommen. Denn dass Cargoflüge oder auch Sonderflüge nicht mehr durchgeführt werden können, ist tatsächlich eine neue Dimension, welche weitreichende Auswirkungen hat.

Es wird nun spannend, wie lange diese Regeln aufrecht erhalten werden und auch ob wirklich Crews  hier nicht ausgeschlossen werden, um zumindest Cargo Flüge durchzuführen, um essentielle Güter zu transportieren.

Danke: Simpleflying  

Das könnte Euch auch interessieren

28 Kommentare

  1. Der Anfang vom Ende. Hier sieht man als bestes Beispiel wohin der ganze Schwachsinn führt. Wie sagte schon Wilhelm Busch. Wehe wehe wenn ich auf das Ende sehe.

  2. Ein Wahnsinn! Da sieht man, dass in der Regel Politik von lebensfernen Dilettanten gemacht wird, die in der Privatwirtschaft bereits am ersten Tag gefeuert würden! Statt eine vernünftige Regelung für das Personal einzuführen wird ganz auf die Logistik von Impfstoff verzichtet!! Sind die völlig verrückt? Als nächstes wird wohl das Militär eingestellt, da die Kampfpiloten ohne negativem Test keine möglichen Einsätze fliegen dürfen?

    • der Vergleich mit dem Militär ist gut: auch das könnte ich mir vorstellen würden so Typen wie der Karle Lauterbach durchziehen. Auch diese „zero Covid“ Initative würde ja am liebsten alles dicht machen, Handwerker, Industrie, Werkstätten, Banken – alles egal.

      Zero Covid heisst, wir stellen alles unter das Dikat des Virus…. Wahnsinn!!!

      • Wahrscheinlich hat der Mangel an Sauerstoff durch das krampfhafte Maskentragen schon vollends das letzte Quentchen an Gehirn vernebelt. Und unser Freund Klabauterbach war schon am Desaster der Schweinegrippe und bei anderen Schäden der Pharmaindustrie stark beteiligt.

  3. Das Einzige was ich hier Wahnsinn finde sind die bisherigen Kommentare..oder eher finde ich sie traurig. Professor Dr Lauterbach, Professor Dr Drosten und so viele andere hochintelligente Menschen kommen zu genau den gleichen Politikempfehlungen – und das nicht nur bei uns, sondern auch in den anderen Ländern der EU (mit Ausnahme Schweden – und deren Sterberaten sind keine Erfolgsstory)

    • Dann haben wir es den ganzen hochintelligenten Experimentalvirologen, Physikern und Modellierern zu verdanken, dass jetzt die Impfstoff-Lieferkette in Schiphol unterbrochen ist? Besonders ironisch vor dem Hintergrund der Diskussionen um „Impfstoffnationalismus“.

    • was willst du uns mit deine Titel Aufzählen sagen?

      Doktor Angela Merkel, Doktor Margus Söder (um nicht das Pseudonym zu nutzen)

      Ein Doktor oder Professor Titel heisst nicht, dass diese Person alle weiss (der letzte der alles wusste was Leibnitz sagt mein alter Professor immer) und schpon gar nicht, dass diese Person wirklich beurteilen kann, welche Auswirkungen die Massnahmen, die sie vorschlägt bewirkt.

      Deshalb gibt’s eigentlich Experten Tische, die dann ihre Meinungen austauschen! Leider ist der Karle und Margus omnipräsent in den Medien: die müssen nur ihren Mund aufmachen und schon werden sie gesendet, berichtet und kommen ganz groß raus!

      noch schlimmer: die meisten Menschen lassen sich von diesen Berichten beeinflussen und denken, diese Typen hätten die Wahrheit gepachtet (wenn dann noch kommt „Fakt ist“ (Margus=Trumo „yes it’s true“)

      Wenn ich mit anschaue wie hier in Bayern die seit Montag geltende FFP2 masken Pflicht befolgt wird, erinnere ich mich echt an den Typen aus dem Sperrstunden Video (das vermutlich die meisten hier kennen) „wenn der Söder sagt ihr sollt euch Korken in den Anus stecken, weil das gegen Corona hilft, macht ihr das auch“.

      Unglaublich wie eingeschüchtert die Bevölkerung ist und wie sehr sie auf Doktor Professor XYZ hört. Der muss es wissen, sagt er doch „Fakt ist“

      • Jimmy , das gehört alles nicht hier her , dies ist ein Forum für Leute die gerne fliegen und dankbar sind für jede Information darüber.
        Geh in ein Politik Forum , da bist Du besser aufgehoben und findest vielleicht noch mehr Gleichgesinnte !

        • na ja es geht schon um die politische Entscheidung der Niederlande, ihre Grenzen dicht zu machen bzw. die Sorge der Crew, dass sie sich anstecken könnten etc.

          Dass diese Entscheidungen auf der Angst und Panikmache der Politiker in ganz Europa basieren, ist unser Bezug zu Karle und Margus nicht ganz falsch!

          „Gerne reisen“ und jetzt ist damit vorbei, deshab schreiben wir hier emotional

    • Ich würde mir nicht anmaßen, die Entscheidung als falsch einzustufen. Wirklich Verantwortung zu tragen, ist immer noch etwas Anderes, als mit ein paar selektiven Argumenten aus persönlicher Sicht kluge Ratschläge zur Rettung der Welt zu erteilen.
      Wenn ich mich nicht sehr täusche, nehmen viele Leser dieses Blogs verantwortliche Positionen ein und wissen vermutlich, wie kontrovers sie selbst und die Mitarbeiter eine durchaus begründete Entscheidung sehen können.

      Nichtsdestoweniger sind natürlich Gedanken erlaubt.
      Ich weiß schon, es artet in eine Gebetsmühle aus: das fliegende Personal gehört ungeachtet des Alters in die Gruppe der Personen, die mit hoher Priorität eine Impfung erhalten sollten. Wenn sie wollen, klar. Aber auch bei 50% Bereitschaft wären das mehr als genug, den Verkehr uneingeschränkt aufrecht zu erhalten.
      Das betrifft so wenige Menschen, dafür an so kritischer Stelle ….

    • Ein Blick nach Russland, in die Ukraine, nach Belarus, nach Estland, nach Schweden reicht vollkommen aus.

      In Russland werden defacto die Masken gar nicht mehr getragen, alles ist offen, es werden grosse Parties ohne irgendwelche Hygieneregeln gefeiert. Infektions- und Todesraten sind aehnlich wie in Deutschland.

      Die Ukraine hat praktisch keine Beschraenkungen mehr (es gab gerade einen 2-woechigen Alibi-Lockdown um EU-Gelder abzugreifen), alles ist seit Monaten offen. Hat zwar kurzzeitig zu hoher Infektionsrate gefuehrt, Todeszahlen sind trotzdem nicht signifikant gestiegen und brauchen sich nicht vor Nachbarlaendern mit Lockdown verstecken.

      Belarus hat als so ziemlich einziges Land die gesamte Panik von Anfang an(!) einfach ignoriert und steht trotzdem bis jetzt nicht schlechter da.

      Estland hat den schwedischen Weg eingeschlagen, alles offen und Masken auch eher freiwillig. Auch dort, keine besonderen Auffaelligkeiten bei den Zahlen.

      Lasst euch also nicht an der Nase herumfuehren von den Massnahmen-Fetischisten!

      • wenn ich das heute wieder lese

        RKI-Präsident Wieler: Gesamtzahl der Toten „schier unfassbar“

        Die „Journalisten hier wissen ja wie man Schlagzeilen publikumswirksam formulier (Stichwort „fast ausgebrannt“ Blinzel) aber auch das hier ist wieder so eine Zeile
        1. RKI Präsident – es fehlt nur noch „Professor Doktor“
        2. schier unfassbar: jeden Tag stürzen 2 oder 3 Jumbos ab

        Ja die absoluten Zahlen, schon wieder Zahlen! In Jumbos sitzen in aller Regel Menschen „mittem im Leben“ gesund und auf Reisen, nachhause, Urlaub oder zur Familie.

        Wieviele von den „töglich“ 1000 Toten sind solche, die im Jumbo gesessen wären? Und wieviele sind mit positivem Test gestorben, hatten aber keine Symptome oder wären aus Alterschwäche eh bald gestorben? Das sagt der RKI Präsident nicht! Obwohl er es wissen müsste.

        Man will nicht verharmlosen! Man muss aber endlich mal umschalten auf eine Politik, die nicht das (Über-)Leben über alles stellt. Wir müssen alle irgendwann sterben, dass jetzt einige tausend etwas vor der sonst üblichen Zeit von uns gegangen ist, mag traurig machen, aber wir alle werden das überleben, wie wir jeden Verlust eines Mitmenschen verkraftet haben (oder eben auch nicht).

        Und jetzt Feuer frei!

  4. Ich bin Christoph sehr dankbar für diese Information, die ich sonst noch nirgends gefunden habe. Wie man eine Pandemie bekämpfen will wenn man die Logistik zu ihrer Bekämpfung einstellt erschließt sich mir nicht. Ich habe geschrieben, dass es für das fliegende Personal in diesem Fall Reglungen geben müsse. Ich würde dies nicht als „Schwachsinn“ bezeichnen wollen. Vielleicht sollten Gert und Homer ein bißchen an ihren Umgangsformen arbeiten? Es würde sich gewiss lohnen! By the way: Frau Dr. Merkel ist nicht allein. Auch ich habe akademische Meriten, darunter auch einen Doktortitel.

    • Meine Umgangsformen sind o.k , mir geht es nur auf die Nerven , wenn Politiker
      verunglimpft werden ,wenn Halbwahrheiten und Behauptungen aus seltsamen Quellen
      hier verbreitet werden ,bestes Beispiel Schweden , wo steht Schweden aktuell ?
      Um es nochmals zu sagen , diese ganze Debatte gehört nicht hier her !
      Vorschlag : Geht selber in die Politik , macht es besser !

      • wieso glaubst du das von Prof.Doktor RKI Präsident uneingeschränkt? Weil er einen Titel hat?

        Schweden ist überhaupt nicht soooo schlecht, die haben OHNE große Anordnungen und alle wahnwitzigen Vorschriften, przentual nicht viel mehr „Tote“ als die Länder, die eben alles runter gefahren haben.

        Das kannst du jetzt Verharmlosung nennen, ich nenne den Weg, den die meisten in der EU gehen eher Verängstigung und Weltuntergang predigen. Und ich finde die Audwände, die betrieben werden um Tote zu retten für übertrieben. Wieso kümmert sich keiner um die 1000den Toten im Mittelmeer, in Syrien, in den Flüchtlingslagern, in Afrika etc.

        Es ist einfach Wahnsinn, wie man alles wirklich alles über die Prämisse „Leben erhalten“ stellen muss.

        Karle, Christian und Wieler würden alles runterfahren, scheiss egal, was dann passiert, hauptsache kein Virus. Und 2 Monate später das gleiche Theater wieder…

      • „Geht selber in die Politik , macht es besser !“

        Das ist so als würde mein von mir bezahlter Elektriker Mist bauen, um mich dann darauf hinzuweisen dass ich doch selber an den Drähten rumfummeln und es besser machen soll. Der müsste sich dann auch was anhören…

          • Allerdings, wenn ich drüber nachdenke – wenn der Kerl immer und immer wieder das gleiche probiert und jedes Mal scheitert, dann würde ich anfangen an seiner geistigen Gesundheit zu zweifeln.

  5. das mit dem besser machen, ist schon korrekt. Keiner weiss wie es besser geht, aber

    Wir wurschteln jetzt seit fast 1 Jahr rum – wieso wurden Intensivbetten abgeschafft, statt aufgebaut für die 2te Welle? Wieso wird die Arbeit dort nicht ordentlich bezahlt?
    Es ist halt am einfachsten diejenigen Bereiche dicht zu machen, die den geringsten Beitrag zum BSP haben. Wie ich bereits gesagt hatte, wäre es sinnvoll gewesen, einen größeren Tisch zu haben und auch Psychologen und Soziologen zu befragen, wie sich ein voraussichtlich 5-6 monatiger Lockdown auf unsere Gesellschaft auswirkt.

    Nicht nur Zahlen, nicht nur 7 oder 14 Tage Inzidenzwerte (gibt’s eh nur in Deutschland), sondern etwas gezielter an die Sache ran (Boris Palmer!)

      • Unlösbar sicher nicht, die Frage ist wie kurzfristig sind diese Kapazitäten verfügbar?

        Oder: wie lange fliegt Lufthansa noch Langstrecke?

    • So ohne weiteres geht das nicht. Ich bezweifle, dass LH Cargo da die Kapazitäten hat. Medizinische Güter dürfen, gerade wenn sie Temp. Kontrolliert und tiefgefroren mit Trockeneis transportiert werden in einigen Fällen nicht in Passagierflugzeugen fliegen und müssen in Frachtern transportiert werden.

      Auch ist der Umschlag am Hub nicht ganz trivial, hier braucht es die entsprechenden Systeme und Hallen, die sind in Frankfurt wohl aktuell auch recht gut ausgelastet.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*