Langstrecke in Business Class fliegen, über 20.000 Meilen sammeln & oneworld Sapphire Status für 1.200€ ab Sofia

Viele können es kaum erwarten bald wieder einen Urlaub in den USA verbringen zu können. Wir rechnen mit einer baldigen Lockerung der Reisebeschränkungen, die bereits seit März 2020 gelten. Die Angebote für Flüge und Reisen in die Vereinigten Staaten sind vielfältig, wir beschäftigen uns heute mit einem Special der oneworld-Allianz.

Dabei werden Flüge mit Start in Sofia zu viele Zielen in den USA mit etwa 1.200€ bepreist. Die Reisen finden dann in der Business Class der oneworld-Partner British Airways, American Airlines, Iberia oder Finnair statt. Neben den Flügen in der Premiumklasse bringt die Reise tausende Meilen auf Euer Vielfliegerkonto und ermöglicht auch den Sapphire Status bei oneworld.

oneworld Business Class | Das Angebot

Die günstigen Tarife sind für Flüge ab November 2021 verfügbar, dabei sind Termine bis Mai 2022 möglich. Zahlreiche Ziele in den USA (ausser Hawaii), aber auch in Kanada oder Mexiko können gebucht werden. Eine gute Übersicht bietet hier Google Flights. Der Start muss in Sofia erfolgen.

Als Beispiel konzentrieren wir uns auf Kalifornien, der vielfältige Bundesstaat ist eines der entferntesten Ziele des Specials. Die Metropolen San Francisco und Los Angeles sind – je nach Datum und Routing – mit nur 1 Zwischenstopp erreichbar und liegen bei ca. 1.200€ für den Hin- und Rückflug.

Für einen minimalen Aufpreis sind Zubringer mit dem Partner AA zu weiteren Zielen in der Umgebung wie San Diego, Palm Springs, Sacramento oder Las Vegas zu haben. Auch diese Tickets werden in Business Class (bzw. der US-Domestic First Class) ausgestellt. Am einfachsten kann man diese direkt bei den Airlines wie z.B. British Airways buchen.

Hier kommt Ihr zu der Buchung bei British Airways

oneworld Business Class | Das Produkt

Die Flüge mit einem Zwischenstopp gehen meist über London Heathrow. Am häufigsten werden daher Kombinationen mit British Airways gezeigt. An Bord der Boeing 777 oder der neueren Boeing 787 sowie Airbus 350 geht es dann komfortabel über den Atlantik.

Die beiden neueren Produkte haben wir bei deren Einführung auf kürzeren Flügen innerhalb von Europa kennengelernt.

Zum Erlebnis gehören natürlich auch die Zubringerflüge in Business Class dazu. Viele Vorteile wie die erhöhte Freigepäckmenge und dem Zugang zu zahlreichen Lounges vor dem Flug sind inklusive.

oneworld Business Class | Status holen

Auch Zwischenstopps über Nacht sind bei dem Trip möglich, sofern Ihr nicht schnell an Euer endgültiges Ziel kommen wollt. Prädestiniert wäre hier ein Aufenthalt in London oder New York. Auch Madrid oder Helsinki sind möglich- je nachdem welche Airline den gewünschten Anschluss anbietet.

Ein Routing, welches aus mehreren Einzelflügen besteht, generiert in der Regel auch mehr Meilen. Besonders zum Erreichen eines Vielfliegerstatus kann genau das hilfreich sein. Im Executive Club von British Airways werden Statuspunkte nach Entfernung vergeben. Dies sind meist 40 Tier Points für Kurzstrecken und 140 TP für Langstrecken in der Business Class. Aktuell gelten noch diese niedrigeren Stufen, zusätzlich dazu muss man weiterhin zwei (Bronze) oder vier (Silber & Gold) qualifizierende Flüge absolvieren:

  • Bronze300 225 Tier Points oder 25 18 qualifizierende Flüge
  • Silber600 450 Tier Points oder 50 37 qualifizierende Flüge
  • Gold1.400 1.125 Tier Points

Der Silber-Status bei BA entspricht der oneworld Sapphire-Stufe und bringt Privilegien wie Loungezugang (mit Gast), 50% mehr Meilen (Avios) oder eine höhere Freigepäckgrenze. Mit Zubringer und der Langstrecke kommen auf einem Return-Trip also 360 TP zusammen, mit dem Sofia-Angebot ist allerdings wesentlich mehr drin.

Los geht es schon beim Zubringer- der Flug von Sofia nach London bringt alleine schon 80 TP. Würdet Ihr ein Angebot mit Zwischenstopp in New York buchen, kommen auf der Strecke zwischen Heathrow und JFK weitere 140 TP hinzu. Die Weiterflüge an die Westküste zählen auch als Langstrecke. Der Flug von NYC nach San Francisco oder Los Angeles bringt weitere 140 TP.

Damit hätten wir nach dieser Reise schon 720 TP und den Sapphire-Status. Ein zusätzlicher weiterer (kurzer) Flug innerhalb der USA wie zum Beispiel nach San Diego würde nochmals je 40 TP bringen, womit wir 800 TP hätten.

Der Emerald-Status zum Greifen nah

Wenn Euch ein „umständliches“ Routing nicht abschreckt, sind weitere Tier Points drin. Über einige Reisebüros oder die Buchungsseite von American Airlines ist eine solche komplexere Streckenführung machbar. So könnte man den Hinflug oder auch den Rückflug von London über das Finnair-Drehkreuz leiten. Helsinki liegt von England so weit entfernt, dass Ihr im BAEC (British Airways Executive Club) jeweils 80 weitere Statuspunkte bekommen würdet.

Mit diesen zusätzlichen 160 TP (bei Return) hätten wir dann schon 960 Statuspunkte zusammen, die höchste Stufe Emerald wäre somit in greifbarer Nähe. Größter Unterschied bei den Vorzügen sind noch höhere Meilengutschriften und der Zugang zu manchen First Class Lounges- unabhängig der Buchungsklasse.

Wenn Euch das einfachere Routing mit je 2 Zwischenlandungen ausreicht, empfehlen wir Euch die Buchung direkt bei British Airways. Dort haben wir gute Erfahrungen mit Umbuchungen gemacht, der Carrier bietet auch Stornierungen gegen eine Gutschrift an.

oneworld Business Class | Sofia

Bei dem Angebot kommt natürlich die Anreise nach Sofia hinzu. Die Hauptstadt Bulgariens ist allerdings gut ab Deutschland erreichbar. Rechtzeitig gebucht gibt es den Hin- und Rückflug um 100€ oder weniger. Neben den Linienfluggesellschaften fliegen auch easyJet oder Wizz direkt ab Deutschland.

Ich war schon häufig in Sofia und kann einen Aufenthalt von 1-2 Nächten vor Ort sehr empfehlen. Man kann einiges unternehmen und die Stadt zu moderaten Preisen kennenlernen. Über Expedia.de oder HRS.de kann man zahlreiche günstige Hotels finden und weitere Meilen sammeln.

Foto: Hilton

Ich habe bei einer Reise das Hilton Sofia genutzt. Das Hotel ist selbst kurzfristig oft für unter 100€/Nacht zu haben und bietet besten Komfort. Der Mehrwert für Statusinhaber und/oder der Hilton Kreditkarte ist mit dem üppigen Frühstück und der Executive Lounge entsprechend hoch. Die Fahrt vom/zum Flughafen beträgt etwa 20 Minuten, die Innenstadt ist zu Fuß erreichbar.

Generell können wir Euch für den Trip Hilton Hotels empfehlen, da diese in den USA weit verbreitet sind. Dadurch kann man leicht den Status erhalten und neue Punkte sammeln. Solltet Ihr noch keinen Status bei Hilton haben, können wir Euch die Kreditkarte nahelegen, die Jahresgebühr hat sich manchmal schon nach nur einer Nacht bezahlt gemacht.

oneworld Business Class | Frankfurtflyer Kommentar

Ein verlockendes Angebot! Alleine der Flug ist zu dem Preis ein Schnäppchen. Reizvoll finde ich bei dieser Geschichte den Stopp in Sofia, British Airways auf der Langstrecke und den Transkontinentalen Flug mit American Airlines. Letzterer wird meist mit einem 3-Klassen Airbus A321 mit Flat-Bed durchgeführt.

Die üppige Meilengutschrift und der Sapphire-Status werten das Angebot weiter auf. Das Ausreizen des Trips mit dem zusätzlichen Routing über Helsinki hat auch etwas. Zwischen London und Helsinki ist ein täglicher Flug sogar mit Airbus A350 geplant, das Loungeangebot von Finnair ist ebenfalls nicht ohne.

Allerdings reicht mir persönlich der Sapphire-Status aus und diesen hat man schließlich nach diesem Trip (mit zwei Zwischenstopps) bereits in der Tasche.

 

Hier kommt Ihr zu der Buchung bei British Airways

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*