Lego Architecture mit bis zu 27% Rabatt | Im Lock Down Reiseträume nachbauen

Die Welt war vor etwas über einem Jahr noch ein Dorf, allerdings ist es inzwischen gar nicht mehr so einfach diverse Destinationen zu erreichen und in vielen Fällen ist es aktuell sogar noch nicht einmal möglich. Warum sich also nicht im Lock Down ein paar Reiseträume nach Hause hohlen und dabei ablenken?

Wenn Ihr wie ich auch (als großes Kind) von Lego fasziniert seid und das Reisen liebt, ist Lego Architecture vielleicht etwas für Euch. Hier findet man diverse markante Gebäude oder ganze Skylines, welche man mit Miniatur Legos nachbauen kann, wie ein entspannendes 3D Puzzle.

Für alle, die es einmal ausprobieren möchte, gibt es aktuell die Lego Architecture Sets mit bis zu 27% Rabatt bei Amazon und die Preise beginnen bei unter 30 Euro.

Hier findet Ihr Lego Architecture Sets bei Amazon mit Rabatt

Hier ein paar Beispiele der Lego Architecture Kits:

Übrigens gibt es auch Beleuchtungssets zu den verschiedenen Modellen, welche sowohl beim Verbauen durchaus Spaß machen, als auch dem Modell selbst noch einmal eine ganz eigene Optik geben.

Lego Architecture mit bis zu 27% Rabatt | Im Lock Down Reiseträume nachbauen | Frankfurtflyer Kommentar

Tatsächlich ist dies sicher nicht der übliche Deal, welchen wir hier auf Frankfurtflyer teilen, allerdings hat mir Nicole zu Weihnachten solch ein Modell (vom Weißen Haus in Washington D.C.) geschenkt und ich hatte viel Freude dabei dieses zu bauen.

Gerade jetzt, wo wir quasi nur vom Reisen (zumindest von Urlaubsreisen) träumen können und darauf warten, dass man wieder zu entfernten Zielen reisen kann, sind die Lego Architecture Kits durchaus eine sehr lustige und auch entspannte Abwechslung. Bei mir hat es wieder das innere Kind geweckt und der Bau hat mir enorm viel Spaß gemacht.

Hier findet Ihr Lego Architecture Sets bei Amazon mit Rabatt

Danke an Travel Dealz, die mich auf das Angebot aufmerksam gemacht haben!

Das könnte Euch auch interessieren

5 Kommentare

  1. Kleiner Tipp am Rande: Über den Tellerrand schauen.

    LEGO ist zwar die Bekannteste Marke, aber es gibt inzwischen viel ‚Konkurrenz‘. Meistens aus Fernost, aber auch aus Polen und USA. So hat die Firma Wange Sets wie dem Eifelturm, The Oriental Pearl Tower of Shanghai, St. Basilius Kathedrale Moskau, Notre Dame oder die Freiheitsstatue mit teilweise doppelt so vielen Teilen für weniger. Wer auf Asiatische Häuser steht ist bei Keeppley by Qman gut aufgehoben. Und Auch bei YingBoa gibt es entsprechende Sets.

    Da ich nicht weiß, wie es hier mit Links zu Shops aussieht, lasse ich das Posten mal. Aber es gibt durchaus Deutsche Händler wo man schnell und sicher bestellen kann.

  2. Ist jetzt für einen Luftfahrtblog natürlich etwas – sagen wir – off topic.
    Christoph mag es auch gern löschen, kein Problem.
    Bausätze gibt es viele, möchte man die Einzelteile dann doch anderweitig verwenden, kommt man schnell reumütig zur Firma mit den vier Buchstaben zurück. Es passt einfach alles, auch noch nach 30 Jahren.
    Leider ist die Versorgung mit Grundbausteinen schlecht gelöst. Zu 80% benötigt man die 2*4-Blöcke und die sind immer Beigabe zu irgendwelchen Gemischtwarenkästen. Dahinter steckt natürlich das Streben nach Gewinnmaximierung, das man jetzt gern zwiespältig sehen darf.
    Immerhin, wenn man wirklich hartnäckig sucht, landet man bei „pick a brick“ und kann „sortenrein“ einkaufen.

    • Ich sage mal: Das mit dem Reumütig zurückkommen stimmt so nicht mehr. COBI (stellt leider keine Sets mit Gebäuden, aber dank Boing Lizenz Immerhin Flugzeuge her die) ist Qualitativ LEGO mindestens Ebenwürdig.
      Was die Qualität der Steine angeht soll es einen Chinesischen Hersteller geben, der ALLE in den Schatten stellt. Leider nimmt der es mit den Lizenzen nicht so 100% genau (sprich, er kopiert Modelle anderer user und verkauft sie). Das ist natürlich ein No Go. Aber die von mir oben genannten Spielen Qualitativ definnitiv in einer Ähnlichen Liga. Und wer auf den Schriftzug LEGO auf den Noppensteinen verzichten kann (für siene eigenen Modelle) findet inzwischen Genug Händler, die auch Sortenrein klassische Bausteine verkaufen.

      Aber ja, das hat in einen Luftfahrtblog wenig zu tun.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*