LOT nimmt Flüge nach San Francisco auf

155149241

LOT aus Polen hat in den letzten Jahren ein fast unglaubliches Wachstum hingelegt. Die kleine Airline aus Warschau ist  im Oktober 2003 der Star Alliance beigetreten und wurde seither insbesondere auch von der Lufthansa Group als „Mentor“ ein wenig unterstützt. Daher nutzt LOT auch das Miles&More Programm als Vielfliegerprogramm und das, obwohl sie nicht zur Lufthansa Gruppe gehört.

Als man der Star Alliance beigetreten ist, bestand die Langstreckenflotte noch aus wenigen alternden Boeing 767 und inzwischen hat man die Flotte auf 90 Flugzeuge und immerhin 14 Langstreckenmaschinen vom Typ Boeing 787 ausgebaut, mit welchen man immer mehr neue Ziele aufnimmt.

Besonders Nordamerika ist für LOT natürlich ein bedeutender Markt und ab dem 5. August 2020 wird LOT mit San Francisco das die siebte nordamerikanische Destination ab Warschau bedienen. Die bestehenden Ziele sind New York-JFK, New York-Newark, Chicago, Los Angeles und Toronto sowie neu seit diesem Sommer Miami. Hinzu kommen die Nonstop-Flüge nach Nordamerika ab Krakau und Rzeszow.

Die neuen, knapp zwölfstündigen Flüge von Warschau nach San Francisco finden montags, mittwochs, freitags und samstags statt. An den Flugtagen Montag und Freitag startet LOT Polish Airlines zur frühen Mittagszeit in Warschau, an den Flugtagen Mittwoch und Samstag am späten Nachmittag:

  • Montags und freitags: LO 35, Abflug in Warschau um 11:35 Uhr, Ankunft in San Francisco um 14:30 Uhr;
    Rückflug mit LO 36 ab 16:25 Uhr, Ankunft in Warschau am nächsten Tag um 13:00 Uhr
  • Mittwochs und samstags: LO 37, Abflug in Warschau um 17:20 Uhr, Ankunft in San Francisco um 20:15 Uhr;
    Rückflug mit LO38 ab 22:10 Uhr, Ankunft in Warschau am nächsten Tag um 18:45 Uhr

LOT scheint ihre 14 Boeing 787 sehr gut auszulasten und versucht ganz offensichtlich längere Bodenzeiten zu vermeiden, was die unterschiedlichen Flugzeiten erklärt. Viele der LOT Langstrecken werden auch nicht täglich geflogen, was diese Verschiebungen ebenfalls erklärt.

Der LOT Boeing 787-8 Dreamliner

LOT stattet die Boeing 787-8 mit drei Reiseklassen aus. Dabei hat das Flugzeug insgesamt 252 Sitzplätze, 18 in der Business Class, 21 in der Premium Economy Class und 213 in der Economy Class. Die Business Class verfügt hierbei über Sitze in einer 2-2-2 Anordnung, welche sich natürlich in ein flaches Bett verstellen lassen.

In der Premium Economy Class sind bequeme Sessel in einer 2-3-2 Bestuhlung verbaut. In der Boeing 787-9 haben diese einen Sitzabstand on 42 inch (106cm), was 4inch mehr sind, als in der 787-8. Hiermit bietet man eine der großzügigsten Premium Economy Class Sitze auf dem Markt.

In der Economy Class verbaut LOT die Sitze in einer 3-3-3 Bestuhlung, was der Standard in der 787 ist. Alle Sitze verfügen über einen eigenen Bildschirm mit persönlichem Entertainment System.

LOT nimmt Flüge nach San Francisco auf | Frankfurtflyer Kommentar

Das Wachstum, welches LOT in letzter Zeit an den Tag legt, ist mehr als beeindruckend und die Airline hat offensichtlich noch einiges vor. So hat man vor kurzem davon gesprochen, dass man noch weitere Langstreckenflugzeuge bestellen will und hierbei sogar an eine Großbestellung bei Airbus oder Boeing denkt.
Parallel zu dem Wachstum auf der Langstrecke baut LOT auch noch einen zweiten Hub in Budapest auf, wo man mehr und mehr als die neue Airline aus Ungarn Auftritt.
San Francisco ist sicher ein sehr interessantes Ziel für LOT, denn neben der Nachfrage an Business Reisenden in die Region, gibt es hier auch sehr viele Anschlüsse von United Airlines, welche als Star Alliance Partner mit LOT kooperieren.
Besonders spannend sind solche neuen Flüge auch immer, da man hier meist sehr einfach Prämienflüge findet. LOT ist ein vollintegriertes Miles&More Mitglied, weshalb man bei Prämienflügen mit LOT z.B. auch in den Genuss eines Compamion Awards kommt. Zusätzlich sind Steuern und Gebühren bei LOT deutlich niedriger, als zum Beispiel bei Lufthansa, was diesen Flug noch interessanter macht.

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Ich finde LOT eine tolle Airline, die sehr viel aus sich gemacht hat und eine tolle Zukunft haben könnte. Ich fliege immer sehr gerne mit denen. Nur schade, dass sie keinen einzigen Airbus haben und absolut Boeing hörig sind, sowie die MAX wieder fliegen darf (was in einer idealen Welt niemals sein würde) kommt LOT leider auf meine persönliche No-Go-Liste.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*