LOT steht vor Großbestellung von Airbus A350 oder Boeing 787

LOT Polish Airlines hat sich in den letzen Jahren extrem gemausert. Von einer Airline, welche mit alten Boeing 767 und einer retro Kabine auf Langstrecken geflogen ist, hin zu einer Airline mit 14 top modernen Boeing 787 Dreamlinern, welche von Warschau, Krakau und Budapest auf der Langstrecke eingesetzt werden. LOT ist aber noch lange nicht am Ende der Expansionspläne, denn die Airline steht vor einer Großbestellung bei Airbus oder Boeing über weitere Langstreckenflugzeuge.

Der CEO von LOT, Rafal Milczarski, bestätigte gegenüber dem Reiseportal Fly 4 Free, dass man sich gerade mit Airbus und Boeing in Verhandlungen über weitere Langstreckenflugzeuge befinden würde. Im Detail geht es um den Airbus A350 und weitere Boeing 787.

Dabei hat Milczarski auch gesagt, dass man mit der Boeing 787-8 und 787-9 zwar zufrieden sei, aber man suche nun nach einem größeren Flugzeug. Daher würden der Airbus A350-900/1000 und die Boeing 787-10 zur Debatte stehen. Mit diesen Flugzeugen würde LOT dann in die Flugzeuggrößen jenseits der 350 Sitzplätze vorstoßen.

Auch scheint es sich bei den Orderplänen von LOT nicht um eine kleine Ergänzung der bestehenden Langstreckenflotte zu handeln, sondern um eine deutliche Expansion. So sagte Mlczarski ganz klar: „Ich kann nur sagen, dass es definitiv ein großer Auftrag sein wird!“

Aktuell betreibt LOT eine reine Boeing Flotte, sowohl auf der Langstrecke mit den 787, als auch auf der Kurzstrecke mit den Boeing 737. Dazu kommen noch die Embraer 175, sowie die Dash8-400 der EuroLot. Nun sucht man auch für die Regionalflieger und die Kurzstreckenflotte nach Ersatz.

LOT sucht auch weitere Kurzstreckenflugzeuge

LOT will wohl nicht nur auf der Langstrecke kräftig wachsen, auch das Europageschäft soll wohl ausgebaut werden, zumindest sucht man nach zusätzlichen Kurzstreckenfliegern. Hierbei geht es insbesondere darum die Embraer 175 und Dash8-400 zu ersetzen, jedoch will man wohl etwas größere Regionalflugzeuge kaufen.

Zur Debatte stehen bei LOT aktuell der Airbus A220-100 und A220-300, welcher sich wunderbar unterhalb der aktuellen Boeing 737-800 und 737MAX8 Flotte positionieren würde, sowie der Embraer E2.

LOT steht vor Großbestellung von Airbus A350 oder Boeing 787 | Frankfurtflyer Kommentar

Wenn man den Worten von Rafal Milczarski Glauben schenken darf, dann hat LOT in den kommenden Jahren noch einiges vor und das sehr beeindruckende Wachstum der einst kleinen polnischen Airline wird noch deutlich weiter gehen. Dies würde auch gut zu den Pläne der polnischen Regierung passen, welche vor Warschau einen neuen mega Airport bauen will, der als „Östliches Drehkreuz“ in Konkurrenz zu Helsinki stehen würde.

LOT scheint sich auf genau solch einen Großflughafen als neues Drehkreuz vorzubereiten und ich bin schon sehr gespannt, wo man eine Bestellung für neue Langstreckenflugzeuge aufgeben wird und wie groß die Großbestellung am Ende wirklich wird.

LOT nutzt Miles&More mit allen Vorteilen als Vielfliegerporgramm, sodass eine Expansion von LOT sicher auch für den ein oder anderen Meilensammler sehr interessante ist, nicht zuletzt, da LOT sehr geringe Steuern und Gebühren auf Prämienflüge erhebt.

Danke: AeroTelegraph.de

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*