Lufthansa á la Carte Menü in der Economy und Premium Economy Class

Es wurde bereits auf der ITB angekündigt, dass Lufthansa bald ein á la Carte Menü in der Economy und Premium Economy Class einführen will. Mittlerweile gibt es konkrete Informationen und Preise. Wir haben uns das neue Lufthansa á la Carte Menü einmal genauer angeschaut. Es gibt sieben verschiedene Menüs zur Auswahl, die mit 19 bis 33 Euro zu Buche schlagen.

Lufthansa á la Carte Menü in der Economy und Premium Economy Class – Die Menüs

Es wird vorerst sieben Menüs zur Auswahl geben. Diese reichen von einer bayrischen Brotzeit für 19 Euro, bis hin zu einer japanischen Bento Box für 33 Euro. Jedes Menü besteht aus Vorspeise, Hauptgang und einem Dessert. Im Folgenden möchten wir Euch die verschiedenen Menüs vorstellen:

  • Mediteraner Genuss mit Garnelen: 25 Euro
    • Blattsalat mit Balsamico Dressing, sautierte Riesengarnelen und Artischocken auf Spaghetti in Tomaten-Basilikumsugo und zum Abschluss Tiramisu
  • Bayrische Brotzeit: 19 Euro
    • Kalbsfrikadelle, Geflügelleberterrine und Pfefferbeißer mit Obazda, Vesperkäse, Gewürzgurke und Weintrauben. Dazu gereicht werden Laugengebäck, Semmel und Butter. Als Schmankerl zum Abschluss gibt es Bayrisch Creme mit Himbeersoße.
  • Klassische Küche mit einem Filet Mignon: 29 Euro
    • Orangen-Fenchelsalat mit Dill als Vorspeise und gegrilltes Filetsteak vom Rind mit Pfeffer-Jus, grünen Bohnen und Annakartoffeln als Hauptgang. Als Dessert reicht man eine klassische Bayrisch Creme mit Himbeersoße
  • Gesunde Küche mit einem vegetarischen Curry: 25 Euro
    • Kichererbsen-Matcha-Salat und ein pikantes rotes Gemüse-Curry auf Quinoa. Chiasamen-Mango-Mousse zum Dessert
  • Japanische Bento Box mit einer Sushi Auswahl: 33 Euro
    • Salat aus Sobanudeln, Miso und Edamame sowie eine Auswahl an Sushi-Spezialitäten mit Maki und Nigiri mit Japanischem Aal, Nigiri mit Gelbflossenmakrele und Riesengarnele, California Rolls mit Thunfisch und Kami Boo Surimi sowie Lachs-Sushi mit eingelegtem Ingwer und Wasabi
  • Fang des Tages: 25 Euro
    • frischer Blattsalat mit Balsamico-Dressing und Kabeljau an Pommery-Senfsoße, dazu Ingwergurken und Petersilienkartoffeln. Als Dessert gibt es ein Grießflammeri mit marinierten Erdbeeren.
  • Asiatische Inspiration mit einem Thai Curry: 20 Euro
    • Glasnudel-Cashew-Salat an Sesam-Soja-Dressing gefolgt von thailändischem Hähnchen-Curry, Wok-Gemüse und Jasmin Reis. Mango-Passionsfrucht-Ragout auf exotischer Kokoscreme als Nachspeise

Lufthansa á la Carte Menü in der Economy und Premium Economy Class – Wie bestellen:

Die Gerichte lassen sich ab Mai auf jedem Lufthansa Langstreckenflug ab Frankfurt oder München buchen. Lufthansa hat hierzu eine eigene Webseite aufgelegt. Allerdings wird man dann von hier auf das „Manage my Booking“ verwiesen.

Ich hatte versucht für einen bevorstehenden Flug im Juni eines der Gerichte zu wählen. Allerdings war es mir zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich. Allerdings hatte ich auch ein Codeshareticket über Air Canada gebucht. Es ist also auch gut möglich, dass es nur über lufthansaeigene Buchungen funktioniert.

Die Gerichte sollten sich grundsätzlich von 361 Tagen bis hin zu 24 Stunden vor Abflug bestellen lassen.

Lufthansa á la Carte Menü in der Economy und Premium Economy Class – Zusätzliche Informationen

Die Speisen werden nicht in der Aluschale, sondern auf richtigem Porzellangeschirr serviert. Man wertet also die Präsentation des Essens deutlich auf. Es wird sich das Menü aber nur für den ersten Inflight-Service buchen lassen. Der zweite Service bleibt der übliche Snack, beziehungsweise die zweite warme Mahlzeit.

Was ich spannend finde ist, dass Lufthansa maximal acht! Essen pro Flug lädt. So zumindest die Information auf dem Flyer, der derzeit für Flugbegleiter in Frankfurt ausliegt. Nun stellt sich die Frage, ob man nicht mehr verkaufte Gerichte erwartet oder ob der logistische Aufwand zu groß würde. Es ist auch vorstellbar, dass man den Serviceablauf nicht zu sehr ändern will. Denn die Gerichte werden vor allen anderen, gemeinsam mit den Special Meals verteilt.

Lufthansa á la Carte Menü in der Economy und Premium Economy Class – Frankfurtflyer Kommentar

Persönlich finde ich das ein sehr gelungenes Konzept. Hochwertige Meals gegen Bezahlung sind nichts neues. So gab es das schon seinerzeit bei airberlin und wurde zuletzt auch bei Etihad eingeführt. Wer viel auf Reisen ist, dem wird es schwer fallen gut und gesund zu essen, vor allem in der Economy Class auf der Langstrecke. Persönlich finde ich die Preise aber auch recht sportlich. 19-33 Euro für ein einfaches Gericht ist schon ein ordentlicher Betrag.

Lufthansa schließt hier aber definitiv die Lücke zum Business Class Catering. Gäste in der Economy Class haben nun die Chance in vergleichbarer Qualität zu essen.

Würdet Ihr Euch ein Lufthansa á la Carte Menü bestellen?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*