Lufthansa Business Class im Airbus A320neo Frankfurt nach München

In der heutigen Review möchte ich die Lufthansa Business Class im Airbus A320neo innerhalb Deutschlands vorstellen. Vor meinem Lufthansa First Class Flug von München nach Los Angeles hatte ich die Chance mit dem neusten Airbus A320neo der Lufthansa zu fliegen. Das Flugzeug war erst wenige Stunden zuvor aus dem Werk in Hamburg Finkenwerder nach Frankfurt überführt worden. Wie bei einem neuen Auto, riechen auch neue Flugzeuge ganz besonders. Dazu kam auf dem kurzen Hüpfer noch ein toller Service. Natürlich ist die Business Class auf einem so kurzen Flug nicht unbedingt notwendig. Warum es trotzdem ein toller Flug war, möchte ich Euch im Folgenden zeigen.

Lufthansa Business Class im Airbus A320neo Frankfurt nach München | Boarding

Das Boarding war etwas ganz besonderes. Vom First Class Terminal wurde ich mit einem Porsche Panamera direkt zum Flugzeug gefahren. Das Boarding war bereits in vollem Gange. Der Fahrer bot an, dass wir an der Schlange vorbeilaufen könnten, damit wir nicht in der Fluggastbrücke warten müssten.

An Bord wurde ich direkt vom Purser mit Nachnamen begrüßt. Mein Platz 1F lag direkt in der ersten Reihe.

Als die Türen geschlossen waren, begrüßte uns der Kapitän mit einer langen und humorvollen Rede. Die meisten Gäste mussten lachen, vor allem bei folgendem Teil: „Meine Damen und Herren, nicht dass Sie sich wundern, Sie sind nicht gewachsen. Wir haben nur mehr Sitze in den Flieger gepackt, deshalb ist der Sitzabstand jetzt enger“. Lustig fand ich auch folgenden Teil: „An die Damen und Herren ganz hinten. Können Sie mal aus dem Fenster schauen und Bescheid geben ob die Frachttüre noch offen ist? Die müssten wir sonst zu machen. Während des Fluges wäre es sonst etwas laut und windig in der Kabine“.

Lufthansa Business Class im Airbus A320neo Frankfurt nach München | Die Kabine

Lufthansa bestuhlt ihre Airbus A320neo mit bis zu 180 Sitzplätzen. Dabei wird die Business Class durch einen Vorhang von der Economy Class abgetrennt. Der Sitz selbst ist identisch, allerdings wird der Mittelsitz geblockt. Eine echte Business Class ist dies nicht, auf den knapp 40 Minuten von Frankfurt nach München ist dies aber auch nicht weiter schlimm.

Der Sitz ist bei den Airbus A320neo identisch mit dem, was man von der Lufthansa Kurzstrecke kennt. Die Recaro Sitze sind mit grauem Leder verkleidet und wirklich dünn. Hier leidet allerdings auch der Sitzkomfort, da sehr wenig Polsterung vorhanden ist. Wenn man bedenkt, dass mit diesen Sitzen auch Strecken von gut vier Stunden geflogen werden, sollte man überlegen, ob sich hier der Aufpreis zur Business Class lohnt.

Lufthansa Business Class im Airbus A320neo Frankfurt nach München | Der Service

Wie so oft macht der Service einen riesen Unterschied. Eigentlich denkt man, dass auf einem innerdeutschen Flug kaum Zeit für vernünftigen Service bleibt. Neben dem Frühstück, welches auf einem Tablett gereicht wurde, gab es in der Business Class zwei Getränkerunden. Mein Sekt wurde sogar noch öfter aufgefüllt. Dazu nahm sich der Purser noch Zeit für ein kleines Schwätzchen.

Das Frühstück bestand aus einem Jogurt mit Körnern, einem belegten Brot und einem Fruchtsmoothie. Dazu wurden Kaffee und andere Getränke gereicht.

Der Flug dauerte letzten endlich noch ein paar Minuten länger als geplant. In München war recht viel Verkehr, sodass wir noch eine Ehrenrunde drehen mussten. Allerdings fand ich dies nicht weiter schlimm. Es war ein wunderschöner Tag zum Fliegen und die Aussicht war einfach grandios.

Lufthansa Business Class im Airbus A320neo Frankfurt nach München | Frankfurtflyer Kommentar

Business Class auf Kurzstrecken macht nicht unbedingt Sinn. Dieser Flug war allerdings Bestandteil meines Meilentickets in der Lufthansa First Class nach Los Angeles. Den zusätzlichen Platz und den klasse Service habe ich selbstverständlich genossen – so kann der Urlaub anfangen. Das alles gepaart mit einem netten, freundlichen und persönlichem Service sowie ein paar Gläschen Sekt haben dafür gesorgt, dass dies ein toller Flug in der Lufthansa Business Class im Airbus A320neo auf der Kurzstrecke war.

Hier findet Ihr die weiteren Teile dieses Tripreports:

  • Einleitung: Lufthansa First Class und ein Error Fare
  • Moxy Frankfurt Airport
  • Lufthansa Business Class A320neo auf der Kurzstrecke
  • Die Lufthansa First Class Lounges in Frankfurt und München im Vergleich
  • Lufthansa First Class im Airbus A340 von München nach Los Angeles
  • Crowne Plaza Los Angeles Airport
  • United Club Los Angeles Terminal 7
  • United Domestic First Class in der Boeing 737 von Los Angeles nach Chicago
  • United Polaris Lounge Chicago
  • United Economy Class in der Boeing 757 von Chicago nach Los Angeles
  • United Polaris Lounge Los Angeles
  • United Polaris Business Class Boeing 787-9 Los Angeles nach Sydney
  • Air New Zealand Business Class in der Boeing 787-9
  • Air New Zealand Business Class in der Boeing 777-300ER
  • United Domestic First Class von Los Angeles nach Chicago
  • Crowne Plaza Hotel Chicago Flughafen
  • United Economy Class in der Boeing 737
  • Kimpton Nine Zero Hotel Boston
  • Swiss Business Class im Airbus A340

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*