Lufthansa First Class Mileage Run | Direkt zum Star Gold oder 55.000 Statusmeilen bei Miles&More

Das Jahr ist nur noch wenige Tage alt und für das Buchen einen Mileage Runs ist es in den meisten Fällen nun zu spät, allerdings geht das Statusspiel in 2020 natürlich wieder von vorne los und der ein oder andere macht sich vielleicht Gedanken, wie er den geliebten Vielfliegerstatus verlängern oder zum ersten mal erreichen kann. Besonders ein Lufthansa First Class Mileage Run ist hier eine sehr beliebte Option, denn mit nur einer Reise kann man enorm viele Meilen sammeln.

In diesem Beitrag wollen wir Euch zeigen, wie Ihr mit nur einer Reise in der Lufthansa First Class den Star Alliance Gold Status und damit fast alle Vorteile des Senator Status für zwei Jahre erreichen könnt. Wer aber „nur“ das Miles&More Konto ordentlich auffüllen will, zum Beispiel um den Sack zum Senator vor der Programmänderung in 2021 noch einmal zu zu machen oder den HON Circle im Auge hat, für den ist dieser Lufthansa First Class Mileage Run sicher eine tolle Idee.

Zu Nutze machen wir uns hier die Lufthansa First Class Angebote ab Spanien. Diese Angebote haben den Vorteil, dass man sie auch als Alleinreisender nutzen kann und sie lassen sich ganz einfach über die Angebotsseite von Lufthansa.com optimieren. Wichtig hierbei ist nur, dass es sich um Partnerangebote handelt, also zwei Passagiere müssen zusammen reisen um den günstigen Preis von 2.499 Euro pro Passagier zu erhalten.

So sind mit einer Reise nach Buenos Aires bis zu 55.114 Status- und Hon Circle Meilen möglich und mit einer Reise nach Singapur immerhin noch 50.278 Status- und Hon Circle Meilen.

Um diese Flüge zu optimieren, muss man sie immer von Paris über München und Frankfurt nach Buenos Aires oder Singapore führen. Der Vorteil dieses Tarifs ist, dass Lufthansa.com diese Streckenführung direkt anbietet, so dass Ihr nicht mit der Multisegment Suche arbeiten müsst.

Der Vollständigkeit halber hier noch die Tarifregeln:

  • 2 Personen müssen zusammen reisen!
  • Buchbar bis 31. Dezember 2019
  • Reisezeitraum: 18. Dezember 2019 bis 20. November 2020
  • Mindestaufenthalt: 6 Tage
  • Maximalaufenthalt: 3 Monate
  • Umbuchung: nicht möglich
  • Erstattung: nicht möglich
  • Buchungsklasse: First Class A( Zubringer in der Business Class J)

Mit einem wie oben beschriebenen Routing sammelt Ihr folgende Meilenwerte bei Miles&More:

Von 0 ohne Status:

  • Paris- München: 2000 Meilen
  • München- Frankfurt: 1.500 Meilen
  • Frankfurt- Buenos Aires: 21.399 Meilen
  • Buenos Aires – Frankfurt: 21.399 Meilen (ab hier hat man den Frequent Traveller Status erreicht und erhält 25% Executive Bonus)
  • Frankfurt- München: 1.875 Meilen
  • München- Frankfurt: 2.500 Meilen

Damit hättet Ihr nach einer Luxusreise bereits den Frequent Traveller Status bei Miles&More erreicht und insgesamt 50.673 Statusmeilen gesammelt, was bereits 50% des Senator Status sind!

Wenn Ihr bereits einen Status bei Miles&More besitzt, sammelt Ihr folgende Meilenwerte:

  • Paris- München: 2.500 Meilen
  • München- Frankfurt: 1.875 Meilen
  • Frankfurt- Buenos Aires: 23.182Meilen
  • Buenos Aires – Frankfurt: 23.182 Meilen
  • Frankfurt- München: 1.875 Meilen
  • München- Frankfurt: 2.500 Meilen

Insgesamt sammelt Ihr also 55.114 Status- und Hon Circle Meilen mit solch einer Reise.

Direkt zum Star Alliance Gold Status

Der Lufthansa Senator Status ist sicher der prestigereichste Star Alliance Gold Status in Deutschland, allerdings ist es auch einer der am schwersten zu erreichenden. Natürlich hat der Senator Status auch seine ganz eigenen Vorteile gegenüber dem Star Alliance Gold Status, aber in vielen Fällen kann man einen Star Alliance Gold Status, welcher die wichtigsten Vorteile bietet, bei einer anderen Star Alliance Airline einfacher erhalten.

So bietet SAS den Gold Status bereits bei 45.000 Statusmeilen pro Jahr an, was sehr niedrig ist. Zusätzlich vergibt man in der Lufthansa First Class auch noch 300% Statusmeilen, sodass man mit nur einer solchen Reise direkt den Star Alliance Gold Status erreichen kann.

Ich benutze das oben angegebene Routing nach Buenos Aires als Referenz:

  • Paris- München: 2000 Meilen
  • München- Frankfurt: 1.500 Meilen
  • Frankfurt- Buenos Aires: 21.399 Meilen
  • Buenos Aires- Frankfurt: 21.399 Meilen
  • Frankfurt- München: 1.500 Meilen
  • München- Frankfurt: 2.00 Meilen

Damit sammelt man mit einer Reise nach Buenos Aires in der Lufthansa First Class 48.298 Statusmeilen bei SAS Eurobonus, was zum Goldstatus für ein Jahr ausreicht. Die Flüge zwischen München und Frankfurt könnte man hier auch wegfallen lassen und ganz bequem von Paris über Frankfurt direkt nach Buenos Aires fliegen.

Wer lieber nach Asien fliegen will kann auch Paris- München- Frankfurt- Singapur fliegen und sammelt hier bei SAS Eurobonus 45.334 Statusmeilen, was ebenfalls für einen Goldstatus bei SAS reicht.

Wichtig: Es werden oft auch Verbindungen in der Swiss First Class angeboten. Diese ist zwar sehr gut, allerdings gibt diese bei SAS Eurobonus nur 200% Statusmeilen, sodass Ihr hier mit nur einer Reise nicht zum Goldstatus kommt.

Zwei Jahre SAS Gold mit einer Reise

Anders als bei Miles&More, ist die Qallifikationsperiode bei SAS rollierend. Hierbei ist entscheidend, in welchen Monat Ihr Euch für das Programm anmeldet. Wenn Ihr Euch zum Beispiel im September für das Programm anmeldet, müsst Ihr immer zwischen September und September die Meilen für den Goldstatus erfliegen.

Dies hat aber auch einen entscheidenden Vorteil, denn wenn Ihr die 45.000 Meilen für den Gold Status bei SAS in unserem Beispiel direkt im September erfliegt, ist dieser die gesamte Qalifikationsperiode (12 Monate) und noch weitere 12 Monate gültig, also im Idealfall 24 Monate.

Meldet Euch daher am besten erst kurz vor der Reise bei SAS Eurobonus an um das Meiste aus Eurem Status zu hohlen.

Star Alliance Gold Status mit nur einer Reise | Warum der Star Alliance Gold Status?

Der Star Alliance Gold Status ist der höchste Vielfliegerstatus innerhalb der Star Alliance, welcher von allen Star Alliance Airlines anerkannt wird. Natürlich haben einzelne Airlines noch eigene, höhere Vielflieger Status Stufen, wie z.B. der HON Circle bei Lufthansa oder der 1K bei United Airlines. Diese höheren Status Level bringen Euch allerdings nur zusätzliche Vorteile bei der entsprechenden Airline selbst.

Vorteile, welche Ihr mit dem Star Alliance Gold Status bei jeder Star Alliance Airline erhaltet, auch wenn Ihr nur einen günstigen Flug in der Economy Class gebucht habt, sind unter anderem folgende:

  • Loungezugang vor dem Flug zu Star Alliance Gold Lounges (z.B. Lufthansa Senator Lounges)
  • Ein Gast kann mit in die Lounge genommen werden, wenn er auch auf einem Star Alliance Flug abfliegt
  • Priority Check-In (bei Lufthansa First Class Check-In)
  • Fast Lane Zugang an vielen Flughäfen
  • Priority Gepäck
  • Zusätzliches Freigepäck bei Tarifen mit Gepäck (meist ein zusätzlicher Koffer kostenlos)
  • Priority Boarding
  • Wartelisten Priorität

Zugang zu einer Lounge vor jedem Flug gehört sicher zu den beliebtesten Vorteilen des Star Alliance Gold Status. 

Die Lufthansa First Class

Nicht ohne Grund wird die Lufthansa First Class immer wieder angeführt, wenn es um die besten First Class Produkte der Welt geht. Dies liegt insbesondere auch am nahtlosen, persönlichen und exklusiven Service von der Ankunft am Flughafen bis zum Zielort.

Alle Lufthansa Langstreckenflugzeuge sind seit letztem Jahr mit der neuen First Class, wie sie im Airbus A380 eingeführt wurde, ausgestattet. Die 8 First Class Sitze lassen sich auf Wunsch in ein vollwertiges über 2 Meter langes und 80 cm breites Bett von der Crew umbauen. Dabei wird eine Matratze auf den Sitz gelegt, welche ein Höchstmaß an Schlafkomfort bietet. Besonders auf den Nachtschlaf wurde bei der Entwicklung der Lufthansa First Class Wert gelegt.

Die maximal 8 First Class Passagiere werden in der Lufthansa First Class von 2 Flugbegleitern liebevoll umsorgt. Dabei wird an Bord ein Menü angeboten, welches von renommierten Sterneköchen kreiert wurde. Dazu gibt es erlesenen Wein. Durch das „Dine on demand“ Konzept ist es dem Passagieren in der Lufthansa First Class möglich, den Serviceablauf selbst zu steuern. Dabei kann man seine Mahlzeiten zu jedem Zeitpunkt des Fluges nach seinen Wünschen einnehmen.

Als Lufthansa First Class Passagier erhaltet Ihr auch besondere Serviceleistungen am Boden. So werden Euch vor Abflug und nach der Landung ein Personal Assistent zur Seite gestellt. Dieser kümmert sich um all Eure Anliegen. Als Lufthansa First Class Passagier könnt Ihr auch die Lufthansa First Class Lounges, sowie das Lufthansa First Class Terminal in Frankfurt nutzen. Diese zählen nicht ohne Grund zu den besten Airport Lounges der Welt. Lufthansa bietet ihren First Class Passagieren in Frankfurt und München auch einen Limousinen Transfer zum Flugzeug an.

Lufthansa First Class Mileage Run | Frankfurtflyer Kommentar

Die Lufthansa First Class ist nicht nur ein fantastisches Produkt, mit Ihr kann man auch jede Menge Meilen sammeln, so dass der Weg zur Senator oder HON Circle Status Verlängerung oder dem Erreichen deutlich angenehmer wird.

Zusätzlich kann man auch mit nur einer Traumreise im Jahr ohne viel Aufwand den Star Alliance Gold Status erreichen. Sicher sind 2.500 Euro eine Menge Geld, aber man fliegt hier ja nicht nur für den Status, sondern macht noch einen wunderschönen optimierten Urlaub.

Ein Lufthansa First Class Mileage Run ist nicht die günstigste Option für einen Mileage Run, aber sicher die angenehmste.

Das könnte Euch auch interessieren

9 Kommentare

  1. Thai airways status.
    Bei Thai Benoetigt man auch nur 50.000 Meilen fuer den Gold Status. Dieser gilt 2 Jahre.dazu gibt es ein upgrade Voucher bei Erreichen und jaehrlich noch ein Birthday gift, meist auch noch ein upgrade voucher.
    Darueber sollte man auch mal berichten.

    • Hallo Kanthak,

      Das ist richtig und das Programm von TG ist auch nicht uninteressant, allerdings würde man bei diesem Deal nur 25.000 (150 %) Statusmeilen bei TG sammeln und man müsste daher 2 mal fliegen.

      LG
      Christoph

  2. „Diese Angebote haben den Vorteil, dass man sie auch als Alleinreisender nutzen kann und sie lassen sich ganz einfach über die Angebotsseite von Lufthansa.com optimieren. Wichtig hierbei ist nur, dass es sich um Partnerangebote handelt, also zwei Passagiere müssen zusammen reisen um den günstigen Preis von 2.499 Euro pro Passagier zu erhalten.“

    Irgendwie widersprüchlich?

  3. Lest Ihr Eure Beiträge eigentlich nicht nochmals kurz durch, bevor Ihr sie ( erneut ) einstellt ?
    Ich finde es sehr schade, wenn eigentlich gute Infos durch mehrfache Fehler verunstaltet werden.
    Hier z.B.:
    ““ Zu Nutze machen wir uns hier die Lufthansa First Class Angebote ab Spanien. Diese Angebote haben den Vorteil, dass man sie auch als Alleinreisender nutzen kann und sie lassen sich ganz einfach über die Angebotsseite von Lufthansa.com optimieren. Wichtig hierbei ist nur, dass es sich um Partnerangebote handelt, also zwei Passagiere müssen zusammen reisen um den günstigen Preis von 2.499 Euro pro Passagier zu erhalten.““

    Also, LH First Class ab Spanien ! Ein paar Zeilen weiter wird die Route beschrieben, alles ab Paris !!
    Ausserdem: „die Angebote haben den Vorteil, daß man sie auch Alleinreisender nutzen kann„ ! Ein Satz weiter steht dann, daß es sich um Partnerangebote handelt, also zwei Passagieren müssen zusammen reisen ….. !!

    In dem Bspl. betr. SAS Gold bezieht Ihr Euch auf „ September “. Ist als Bspl. ja eigentlich egal, zeigt aber, daß es sich um einen wieder eingestellten Artikel handelt, der offenbar nicht oder nur teilweise aktualisiert wurde.

    Kann man also, mit wenig Aufwand, besser machen !!

    Gruß
    Klaus

  4. In Anschluss an Kanthak: Ich habe bereits Senatorstatus bis Feb 23.

    Ist es dann eigentlich sinnvoll bzw. hat es einen Mehrwert, wenn ich 2020 einen Goldstatus auf Ethiopian als einer weiteren Star Alliance Airline erwerbe?

  5. Hallo Chrisfoph, es wäre schön, wenn Du du den Artikel prüfen könntest. Es gibt gegensätzliche Aussagen von dir – siehe auch die anderen aktuellen Kommentare. Danke. Gruß Sabine

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*