Lufthansa First Class Mileage Run nach Hawaii 2019 | Über 71.000 Statusmeilen

Wir haben schon mehrfach über Lufthansa Mileag Runs geschrieben und besonders in den letzten Tagen haben uns mehrfach Fragen nach guten Möglichkeiten erreicht, wie man auch 2019 wieder seinen geliebten Vielfliegerstatus verlängern kann. Nachdem die meisten von Euch vermutlich besser planen können als ich und nicht in den letzten Tagen des Jahres noch einen Mileage Run fliegen wollen, kommen die frühen Tipps wahrscheinlich gelegen.

Besonders die Lufthansa First Class Mileage Runs nach Hawaii haben Euch im letzten Jahr sehr begeistert, da man hiermit deutlich über die Hälfte des Senator Status mit einem tollen Urlaub in Hawaii erfliegen kann. Immerhin kann man bist zu 71.400 Statusmeilen mit nur einer Reise erfliegen, wobei dies eine sehr lange Reisezeit bedeutet.

Auch wenn man direkt und bequem in den Urlaub nach Hawaii startet, nimmt man ganz schnell zwischen 55.000 und 58.000 Statusmeilen mit. Wie genau man solch einen Lufthansa First Class Mileage Run nach Hawaii aufbauen kann, wollen wir Euch in diesem Beitrag erklären.

Buchen könnt Ihr direkt bei Lufthansa.com

Lufthansa First Class Mileage Run nach Hawaii | Preise

Aktuell gibt es leider nur zwei wirklich spannende Abflughäfen. Die Preise, welche ich auf Lufthansa.com ermittelt habe, habe ich hier aufgelistet und sie beziehen sich auf Hin- und Rückflug mit einem günstigen Routing. Meilenoptimiert können die Preise etwas höher liegen.

  • Athen ab 4.740 Euro
  • Paris ab 4.810 Euro

Lufthansa First Class Mileage Run nach Hawaii | Tarifregeln

Diese Lufthansa First Class Tarife unterliegen natürlich auch einigen Tarifregeln, wobei die Verfügbarkeit sehr gut ist. Je nach Startort können diese allerdings leicht variieren. Für Amsterdam und Mailand gelten die folgenden Tarifregeln:

  • Stornierung: 410 Euro
  • Umbuchung: 410 Euro zzgl. Tarifdifferenz
  • Mindestaufenthalt: 5 Tag
  • Maximalaufenthalt: 12 Monate
  • Vorausbuchungsfrist: 28 Tage
  • Buchungsklass: A (innereuropäisch Business Class J, inneramerikanische Business Class Anschlüsse J)

Lufthansa First Class Mileage Run nach Hawaii 2019 | Das Routing

Wenn man sich die Tarife anschaut, hat man bei Lufthansa seit dem letzten Jahr einiges verändert, dennoch gibt es Möglichkeiten sehr viele Meilen aus solch einer Hawaiireise herauszuholen.

Das Maximum sind über 71.400 Statusmeilen, wenn man bereits mindestens den Frequent Traveller Status besitzt.

Lufthansa First Class Mileage Run nach Hawaii |  Das maximale Routing

Das Maximum lässt sich bei dem Tarif ab Athen mit Stops in Frankfurt, München, Los Angeles und Houston erreichen. Ohne mindestens eine Übernachtung auf der Strecke in den USA, kann man dieses Routing allerdings nicht fliegen. Ehrlich muss man auch sagen, dass es recht anstrengend sein wird, trotz der First Class Flüge. Dafür sammelt Ihr bei diesem Trip jede Menge Meilen.

Leider werden die Flüge innerhalb der USA nur noch in die Business Class (Buchungsklasse J) eingebucht. Hierdurch sammelt man im Miles&More Programm leider nur noch 200% Meilen (plus 25% Executive Bonus) und nicht mehr 300% Meilen, wie in der Buchungsklasse A. Dafür ist die Verfügbarkeit der Buchungsklasse J für gewöhnlich auch kein Problem.

Für das oben genannte Routing würde man in einem Lufthansa First Class Mileage Run nach Hawaii folgende Meilen sammeln, die Werte beziehen sich immer auf einen Wert inkl. Executive Bonus:

  • Athen nach Frankfurt: 2.500 Statusmeilen
  • Frankfurt nach München: 1.875 Statusmeilen
  • München nach Los Angeles: 19.464 Statusmeilen
  • Los Angeles nach Houston: 3.102 Statusmeilen
  • Houston nach Honolulu: 9.784 Statusmeilen

Damit sammelt man pro Richtung 35.725 Statusmeilen und für einen Hin- und Rückflug 71.450 Statusmeilen.

Lufthansa First Class Mileage Run nach Hawaii | Das bequeme Routing

Wer gerne einen Kompromiss aus der Bequemlichkeit der First Class und vielen Meilen möchte, kann auch einfach „direkt“ nach Hawaii fliegen. Hierbei verzichtet man zwar auf 15% der Status Meilen, dafür ist man auch doppelt so schnell in Hawaii und es ist wesentlich angenehmer.

Hier könnte man von Athen über Frankfurt, München und Los Angeles einfach nach Hawaii fliegen.

Dieses Routing kann man ohne Probleme an einem Tag abfliegen und ist am Abend in Hawaii. So spart man sich eine kurze Nacht in einem Airport Hotel.

Mit diesem Routing würdet Ihr folgende Meilen sammeln, dabei gehe ich immer davon aus, dass man bereits einen Executive Bonus erhält, welchen man ab dem Frequent Traveller Status bekommt:

  • Athen nach Frankfurt: 2.500 Statusmeilen
  • Frankfurt nach München: 1.875 Statusmeilen
  • München nach Los Angeles: 19.464 Statusmeilen
  • Los Angeles nach Honolulu: 5.751 Statusmeilen

Damit sammelt Ihr in einer Richtung bereits 29.590 Statusmeilen und auf der gesamten Reise 59.180 Statusmeilen. Ein weiterer Vorteil dieses Routings ist, dass Ihr es einfach auf Lufthansa.com buchen könnt und kein Reisebüro braucht, welchem Ihr noch lange erklären müsst, warum Ihr so „umständlich“ fliegen wollt.

Lufthansa First Class

Natürlich bringt solch ein Lufthansa First Class Mileage Run nach Hawaii nicht nur jede Menge Meilen, sonder Ihr reist auch sehr bequem in der Lufthansa und United First Class in das paradiesische Hawaii.

Am Boden in Europa könnt Ihr selbstverständlich vor und nach Eurem Lufthansa First Class Flug die berühmten Lufthansa First Class Lounges in München und Frankfurt nutzen. Auch das Lufthansa First Class Terminal in Frankfurt steht Euch vor einem Flug zur Verfügung.

An Bord erwartet Euch die Lufthansa First Class mit ihren vielen Annehmlichkeiten. In der Kabine mit maximal acht Sitzplätzen kümmern sich immer zwei Flugbegleiter um das Wohl der First Class Passagiere. Dabei genießt Ihr ein mehrgängiges Menü mit Kaviar und Champagner und könnt Euch auf Wunsch den Sitz in ein vollwertiges Bett umbauen lassen, inklusive Matratze und bequemer Bettwäsche.

Eine sehr ausführliche Review zu unserem Flug in der Lufthansa First Class von Tokio nach Frankfurt könnt Ihr hier lesen. 

Innereuropäisch reist Ihr in der Lufthansa Business Class

Auf den inneramerikanischen Flügen reist Ihr in der United Airlines First Class. Diese bietet große bequem Sessel, sowie meistens ein IFE und warmes Essen auf den Flügen. Besonders empfehlenswert sind hierbei die Boeing 777, welche vereinzelt nach Hawaii eingesetzt werden. Diese erhalten nach und nach neue full-flat Sitze in der First Class, welche in etwa denen in der Business Class auf Langstrecken entsprechen. Boeing 777 Strecken nach Hawaii findet Ihr von San Francisco, Los Angeles, Houston und Chicago.

Lufthansa First Class Mileage Run nach Hawaii 2019 | Frankfurtflyer Kommentar

Ein Lufthansa First Class Mileage Run nach Hawaii ist auch dieses Jahr noch eine Option. Seit letztem Jahr hat sich hier zwar einiges geändert, aber man kann hier immer noch sehr viele Meilen mit einem wunderschönen Urlaub sammeln.

Wer dieses Jahr gerne seinen Senator Status, oder einen anderen Star Alliance Gold Status  verlängern möchte, kann mit solch einer Reise gleich jede Menge Meilen auf dem Weg sammeln.

 

Buchen könnt Ihr direkt bei Lufthansa.com

Das könnte Euch auch interessieren

16 Kommentare

  1. Hallo,
    Gute Idee. Ich finde aber das Routing CDG-FRA-SIN-AKL mit LH (BC + First) und NZ (In BC) auch sehr interessant. Sind ca. 67.000 Meilen (mit Bonus) für unter 5000€ direkt bei LH buchbar (Bestpreissuche)

    • Ja das sind auch sehr gute Tarife und wir werden noch einmal darüber berichten. Man muss hier aber sehr aufpassen, dass man ab Asien auch First Class Flüge bekommt. Leider sind hier nicht ganz so viele Meilen möglich, aber es ist auch ein toller deal, wenn man nach Australien möchte.

      LG
      Christoph

    • Du musst hier durch die Multi Segment Suche gehen. Wenn du das Maximale Routing möchtest, wird man leider nicht mehr an einem Reisebüro vorbeikommen.

      LG
      Christoph

      • Hi Christoph

        Schade, dass Du das Wort „leider“ hier verwendet hast. Als Reisebürokaufmann (Neuer: Tourismuskaufmann/frau) tut das schon etwas weh, ehrlich gesagt. Die Spezialisten im Reisebüro, bspw. Geschäftsreisebüro, haben Zugriff auf die Details im GDS und können eine wertvolle Beratung bieten. Ich erlebe fast einmal jeden Tag „aha“ Erlebnisse, was ja ausserhalb des Internet auch noch möglich ist! Speziell bei complex routings. Nicht umsonst dauert die Ausbildung 2 1/2 bis 3 Jahre.

        Schönen Abend und LG
        Jan

        • Hallo Jan,

          Das du mein „leider“ persönlich nimmst tut mit leid, aber leider sind meine Persönlichen Erfahrungen mit Reisebüros sehr durchwachsen um es vorsichtig zu sagen. Selbst bei Reisebüros, welche sich Spezialisten für Mileage Runs auf die Tür schreiben. Wenn ich alles selbst recherchieren muss und mir ein RB immer nur etwas verkaufen will, was auch auf LH.com direkt in der Suche erscheint, mit den Worten „Wissen sie wie viel Arbeit das ist? Und wegen den 5.000 Weilchen umsteigen ist doch Schwachsinn.“ Wenn dann auf der Rechnung 80 Euro TSC auftauchen, dann hat der Kollege leider in meinen Augen wirklich zur Entwertung eures Berufstandes beigetragen.

          Ich habe so etwas mehrfach erlebt und habe lange gesucht, bis ich eine Dame gefunden habe, bei der das nicht so war. Leider ist diese inzwischen (wegen Kindern) aus dem Reisebüro ausgeschieden und ihre Kollegen spielen das spiel von oben.

          Leider ist es wirklich so, dass ein gutes Reisebüro schwer zu finden ist. Auch wenn mir ein Tourismuskaufmann sagt, dass er mein Ticket nicht umbuchen kann, weil ich schon eingecheckt habe und er nicht weis, wie man mich wieder auscheckt, rollen sich mir die Fußnägel hoch.

          Ich könnte hier leider lange weiter machen, ABER wenn du ein RB kennst, dass fähig ist und auch willens für die TSC zu arbeiten, dann wäre ich dir wirklich sehr dankbar und ich hätte auch überhaupt kein Problem damit dieses dann hier zu empfehlen!

          LG
          Christoph

    • Hallo Shak,

      Bei SAS reicht so ein Trip direkt zum Gold Status. Bei Aegean ist die Qualifikation leider etwas kompliziert, sodass es nicht zur erstquallifikation reicht. Wenn man den Status bei Aegean schon hat, reicht es zur Verlängerung.

      LG
      Christoph

  2. Kann mir Jemand sagen, wie ich diesen Flug buche? Als Multi-Stop Flüge? Alle einzeln? Wäre euch sehr dankbar für eine Antwort!

    LG Peter

  3. Hallo Shak, wieso gibst du hier dein Halbwissen weiter, wenn dann schon bitte komplett.

    Es gibt bei Aegean 2 Möglichkeiten zum sammeln.

    1x mit Aegean Segmenten: für *G Status benötigt man 4 Segmente+ 24000 Meilen ODER
    OHNE Segmente für *G Status: 48 000 Meilen

    Eine weitere Möglichkeit einen netten Status zu bekommen wäre United mit Mileage Plus
    hier sind 4 Segmente von United Airlines erforderlich. Da bei diesem Multistopflug die Inlandsflüge in den USA mit United durchgeführt werden, ist dies kein Problem.

    United für *G= 50 000 Meilen
    allerdings könntet ihr auch direkt den Premier Platinum erfliegen. Dieser Status ermöglicht euch neben dem Loungezugang und 3x 32kg Gepäck auf UA zusätzlich noch 4 gratis Regional-Upgrade-Voucher (vorzugsweise Intercontinentalstrecken zB. JFK-SFO…), sowie unbegrenzte kostenlose Upgrades auf Inlandsflügen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*