Lufthansa fliegt Düsseldorf – New York Newark mit Boeing 737

Demnächst werden ab dem Düsseldorf Airport wieder zwei New Yorker Airports direkt angeflogen. Nach der airberlin-Insolvenz gab es zunächst nur die Lufthansa-Strecke nach New York Newark in New Jersey, vor den Toren Manhattans. Mit Beginn des Sommerflugplans bedient Eurowings dann auch wieder die ehemalige airberlin-Strecke zum JFK-Airport, auf der dann unter anderem erstmals die neue Business Class „BIZ Class“ eingesetzt wird, die wir Euch hier schon exklusiv und frisch von der ITB vorgestellt haben.

Lufthansa fliegt Düsseldorf – New York Newark mit Boeing 737 – Details

Normalerweise wird auf der Route ein Airbus A330-300 eingesetzt.

Im Zeitraum vom 2. August 2018 bis zum 3. September 2018 wird dieser durch die Boeing 737-700 ersetzt.

Hier einmal die Flugnummer und Flugzeiten für Hin- und Rückflug:

Düsseldorf – New York Newark, LH 408:

11:10 – 13:55 Uhr

New York Newark – Düsseldorf, LH 409:

16:30 – 06:20 (Ankunft am nächsten Tag)

 

Die Flüge finden grundsätzlich täglich, außer dienstags, statt.

Lufthansa fliegt Düsseldorf – New York Newark mit Boeing 737 – Die Maschine

Die auf der Strecke eingesetzte Maschine ist eine Boeing 737-700 des Unternehmens Privatair aus der Schweiz. Sie hat eine Reichweite von rund 7780 km und gehört damit zu wenigen Schmalrumpfflugzeugen, mit denen eine Atlantiküberquerung möglich ist. Die Maschine verfügt über 66 Sitzplätze in der Economy-Class und 20 Sitzplätze in der Business Class. Letztere bieten eine Lie-Flat-Funktion, sodass auf dem Rückflug, der nachts stattfindet, einem erholsamen Schlaf nichts im Wege stehen sollte.

Hier noch einmal ein Sitzplan der Maschine (Quelle: privatair.com)

Übrigens: Die Maschine wird sonst, in Abwechslung mit einem A330, auf der Lufthansa-Direktstrecke von Frankfurt nach Dschidda in Saudi Arabien eingesetzt. Im angegebenen Zeitraum scheint man hier einen größeren Bedarf an Sitzen zu haben, sodass die Lufthansa einen Tausch der Maschinen durchführt.

Weitere Informationen, wie technische Daten, hat Privatair auch auf der eigenen Homepage bereitgestellt.

Lufthansa fliegt Düsseldorf – New York Newark mit Boeing 737 – Kommentar

Vielen Fluggästen ist es sicherlich egal, in welcher Maschine sie sitzen. Das wichtigste ist, schnell und komfortabel an das Ziel zu gelangen. Dennoch bietet sich hier, gerade für sogenannte „Aviation Geeks“, die Möglichkeit, mal mit einem Schmalrumpfflugzeug, wie es die eingesetzte Boeing 737-700 ja ist, ab Deutschland direkt in die USA zu reisen und den Atlantik zu überqueren, was ansonsten in dieser Form nicht angeboten wird.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*