Lufthansa führt neue Reiseklasse ein | Premium Business Class ab 2021

Interessante Neuigkeiten des Lufthansa Konzerns: Nachdem die Einführung der neuen Business Class bei Lufthansa schon länger kein Geheimnis mehr ist und die Kabine mittlerweile sehnlichst erwartet wird, gibt es zusätzliche Pläne für eine weitere Ergänzung. Ab 2021 will Lufthansa eine neue Reiseklasse einführen, die Premium Business Class genannt werden soll. Jedoch stellt das nicht die einzige bevorstehende Neuerung des Konzerns dar.

Lufthansa führt neue Reiseklasse ein | Premium Business Class ab 2021 | Details

Lufthansa soll an einer neuen Klasse für das Portfolio basteln, welche sich zwischen Business Class und First Class bewegen soll. Diese neue Zwischenklasse soll im Sitzplan noch vor der Business Class angesiedelt sein und wahrscheinlich sogar eine Suite, wie bei anderen Airlines, bieten. Zusätzlich wird den Passagieren, die in diese Reiseklasse gebucht sind, noch ein besserer Service geboten. Das Ziel ist eine höhere Privatsphäre und mehr Komfort, was durch einen neuen und anderen Sitz erreicht werden soll. So soll der neue Business Class Sitz nicht einfach etwas umgebaut werden, sondern die Rede ist von „deutlichen Unterschieden.

Ein Lufthansa Sprecher bestätigte das Vorhaben, sagte aber auch, dass noch keine finale Entscheidung gefallen wäre. Wie wir bereits berichtet haben, will der Lufthansa Konzern sein Angebot bei den verschiedenen Airlines vereinheitlichen. Dementsprechend wird die neue Reiseklasse auch bei Airlines wie Swiss und Austrian zu finden sein.

Lufthansa führt neue Reiseklasse ein | Premium Business Class ab 2021 | Weitere Neuerungen

Nicht nur die Premium Business Class ist eine interessante Neuigkeit, auch eine neue „Economy Plus“ soll eingeführt werden. Hierbei soll es sich lediglich um Economy Class Reihen mit einer höheren Beinfreiheit handeln. Davon abgegrenzt wird die Premium Economy bleiben, die noch deutlich mehr bietet, als „nur“ mehr Beinfreiheit.

Lufthansa Premium Economy

Lufthansa führt neue Reiseklasse ein | Premium Business Class ab 2021 | Frankfurtflyer Kommentar

Amüsant finde ich persönlich, dass Miles & More alles daran setzt das neue System zum Meilensammeln so übersichtlich wie möglich zu machen, aber die Reiseklassen für mich irgendwie unübersichtlicher werden.

Bei den Airlines fallen solche Entscheidungen immer durch zwei Faktoren: Das Potential Mehreinnahmen zu generieren und die Kundenzufriedenheit zu erhalten oder zu erhöhen. Im harten Preiskampf über den Wolken kann ich es absolut verstehen, wenn Einnahmequellen oder Einsparungspotential gesucht wird. Die Qualität sollte hierunter dennoch nicht leiden. Am Ende ist eine Airline ja doch „nur“ ein Wirtschaftsunternehmen.

Wir sind sehr auf die neue Reiseklasse und die ersten Bilder gespannt und halten Euch natürlich auf dem Laufenden.

Quelle: aeroTELEGRAPH

Das könnte Euch auch interessieren

9 Kommentare

  1. Tja, seit fast 1,5 bis 2 Jahren sehen wir die neue C-Class auf Bildern, aber selbst mit der Einführung des A350 wurde wieder ein veraltetes Produkt eingebaut. Klar der Sitz ist bequem und auch nicht so schlecht, aber wenn man Premium sein will muss man vorne mitspielen. Das 1-2-1 Sitzmuster ist ja nun schon seit über 10 Jahren bei vielen Airlines standard. Nur bei LH nicht! Was macht das für einen Sinn? Selbst die Premium Eco ist noch nicht mal von der Y mit einem Vorhang getrennt, das kommt mir eher wie eine Mogelpackung vor. Wenn man z.B. SQ sieht, weiss man wie man den Status Premium Airlines bekommt.

    • Genau.Ich fliege am fernsten mit der alten Buissnes Class mit den breiten Sitzen bei SQ.Die Premium Ekonomy auf die SQ so stolz ist ist viel zu teuer und klein.

  2. Bevor ich mir ein Urteil bilde, würde mich interessieren, was denn überhaupt die jeweiligen Mehrpreise sind. Die Eco Plus könnte für sehr grosse oder korpulente Passagiere interessant sein, die Business Plus für solche, die das Exklusive schätzen, denen aber bspw. die Unternehmensreiserichtlinie die First untersagt. Oder als Schmankerl für Vielflieger mit Meilen bezahlt – das hätte ich mir seinerzeit definitiv mal auf meinen Asienflügen gegönnt. Die Eco+ könnte man bspw. Senatoren grds. bei Buchungen in der Y, je nach Buchungslage zuweisen. Usw. usw. – mMn. alles eine Frage der Vermarktung und Kreativität.

    Es ist zugegebenermaßen unübersichtlich, aber so ganz abwegig finde ich die Idee nicht, zumal in der 777X wenn ich recht informiert bin bei der LH gar keine F installiert werden soll. Dann würde die C+ umso mehr Sinn machen.

    • Da steht aber PREMIUM Business, nicht Business Plus. Zack, schon haben es wieder Leute nicht begriffen, wo der Unterschied besteht.

  3. Möglicherweise ist dem LH-Management einfach selbst die Peinlichkeit aufgefallen, immer noch nur Ankündigungsfotos einer „neuen“ Business Class zu haben, die schon jetzt nicht mehr state of the art ist. Statt das aber einzugestehen und die neue Business Class zu überarbeiten, versteckt man sich hinter dem „Premium Business Class“-Titel. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass dann neue Flieger irgendwann nur noch die bekommen und nicht mehr die normale Business Class. Könnte man sich z.B. bei China Airlines abgucken, da gibt’s auch einfach Flugzeuge mit der aktuellen „Premium Business Class“ und andere mit der alten „Business Class“, also lediglich eine Unterscheidung der Generationen.

    Abgesehen davon gehe ich wie einige andere hier auch davon aus, dass die First damit dann langsam verschwinden dürfte. FCT und First Lounges dann nur noch für HON oder gegen Aufpreis bei Business-Tickets, schon hat man auch die Upselling-Quote gesteigert…

  4. Gute Idee, um zukünftig Voucher besser unterzubringen. Von Eco über Economy Plus nach Premium Economy müssen dann 2 Voucher eingesetzt werden und der Vielflieger ist die Voucher los.

  5. Ist das vielleicht die Lösung, wie man die alten Business Class Sitze in allen Flugzeugen beibehalten kann und nur wenige neue Sitze kaufen und einbauen muss? Würde mich nicht wundern, wenn findige Marketingleute und Kostenrechner auf so eine „tolle“ Idee kämen und dafür dann auch noch mehr Geld verlangen würden.
    Die jetzige LH Business Class Sitze sind heillos veraltet. Selbst Airlines aus dem Mittelfeld bieten heute bessere Produkte. Wenn Lufthansa vermeiden will, dass nicht noch mehr Kunden zu anderen Carriern abwandern, müssen alle Flugzeuge umgehend auf eine 1-2-1 Lösung umgebaut werden.
    Obwohl ich seit über 20 Jahren Senator bin und in der Vergangenheit immer LH geflogen bin, wenn dies möglich war, habe ich jetzt damit begonnen mit anderen Carriern zu fliegen, wegen deren besseren Business Class Produkten. Nachdem es 3 weiteren Familienmitgliedern in der Zukunft schwer fallen wird mit dem neuen Miles & More ab 2021 Ihren Senator Status zu behalten, wird uns ein Wechsel in Zukunft noch weniger schwer fallen. Ob das alles dazu beitragen wird, dass LH mehr und zufriedenere Kunden bekommt, ist zu bezweifeln.

    • Dem kann ich nur absolut beipflichten! Ich werde mich ab 2021 , trotz langjährigem Seanator-Status, von Lufthansa & Co endgültig verabschieden und mich auf Qatar, Iberia und BA konzentrieren.

      • Bitte daran denken dass bei BA die Sitzplatzreservierung kostenpflichtig ist. Trotzdem fliege ich überwiegend BA, und vergessen Sie nicht Virgin Atlantic.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*