Lufthansa kauft Brussels Airlines

Auch, wenn diese Nachricht nach Ankündigung der Übernahme von 40 airberlin Flugzeugen durch den Lufthansa Konzern sehr wenig Aufmerksamkeit bekommen hat, ist der vollständige Kauf von Brussels Airlines nicht weniger erwähnenswert.

Bereits 2008 hat Lufthansa 45 Prozent der wirtschaftlich angeschlagenen belgischen Brussels Airlines übernommen. Heute wurde per Pressemitteilung mitgeteilt, dass der Lufthansa Aufsichtsrat grünes Licht für die 100 Prozentige Übernahme von Brussels Airlines gegeben hat.

Lufthansa Aufsichtsrat gibt grünes Licht für vollständigen Erwerb von Brussels Airlines

Erwerb der ausstehenden 55 Prozent an SN Airholding durch Ausübung der Call Option – Transaktion soll Anfang 2017 abgeschlossen werden

In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG einer Ausübung der Call Option zum Erwerb von 55 Prozent ausstehender Anteile an der Muttergesellschaft von Brussels Airlines, SN Airholding, zugestimmt. Damit ist der Weg frei zur vollständigen Übernahme von Brussels Airlines durch Lufthansa.

Gemeinsames Ziel von Lufthansa und Brussels Airlines bleibt es, den vollständigen Erwerb an SN Airholding durch die Deutsche Lufthansa AG nach abschließender Abstimmung der Modalitäten zur Ausübung des Bezugsrechts mit den Altaktionären bis Ende dieses Jahres auf den Weg zu bringen und die Transaktion Anfang 2017 abzuschließen.

Dabei ist die genaue Zukunft von Brussels Airlines noch ungewiss. Momentan wird über zwei Optionen spekuliert.

  • Die Marke Brussels Airlines verschwindet komplett vom Markt und Brussels Airlines wird in Eurowings integriert. So könnte man versuchen dem wachsenden Marktanteil von Billigfliegern entgegenzutreten.
  • Brussels Airlines wird weiterhin, wie Swiss und Austrian Airlines auch, unter der eigenen Marke Brussels Airlines als belgische Nationalairline betrieben.

Frankfurtflyer Kommentar

Heute ist der Tag der großen Ankündigungen für den Lufthansa Konzern. Sowohl die komplette Übernahme von Brussels Airlines als auch die Übernahme von 40 airberlin Flugzeugen inklusive Crews bedeuten eine große Expansion des Konzerns.

Ich persönlich denke, dass man Brussels Airlines auch weiterhin als eigene Marke betreiben würde. Die Integration in Eurowings halte ich persönlich für schwierig. Zwar verfolgt Brussels Airlines im Europageschäft bereits ein den Billigfliegern ähnliches Konzept, allerdings konzentriert sich das gesamte Geschäft um den Hub in Brüssel. Auch betreibt Brussels Airlines 9 Airbus A330-200 mit welchen sie recht profitable Langsteckenverbindungen nach Nordamerika und Afrika durchführt.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*