Lufthansa möchte 90 Air Berlin Flugzeuge übernehmen

Es ist seit Monaten ein offenes Geheimnis, dass Lufthansa Interesse an einer Übernahme von großen Teilen des Air Berlin Konzerns hat. So hat man letztes Jahr bereits 40 Flugzeuge von Air Berlin übernommen. Die Verhandlungen zwischen Lufthansa, Air Berlin und Etihad Airways scheinen auch bereits sehr weit fortgeschritten zu sein. So will Lufthansa, nach Berichten des Handelsblattes, wohl weiter 50 Flugzeuge und damit 90 der 140 Air Berlin Jets übernehmen.

Lufthansa hat es dabei ganz offensichtlich eilig und möchte eine Entscheidung hierfür bereits in der kommenden Woche herbeiführen. Für mich war etwas überraschend, dass man wohl die komplette Niki Flotte übernehmen möchte. Auch ein großer Teil der 17 Langstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A330-200 möchte man wohl übernehmen. Die Flugzeuge sollen die Expansion der Eurowings vorantreiben.

Die Air Berlin Airbus A330-200 könnten schon bald in den Farben der Eurowings fliegen.

Die Flotte der Air Berlin würde sich tatsächlich perfekt in den Eurowings Konzern eingliedern. Mit den 17 zusätzliche Langstreckenflugzeugen würde man die Kapazitäten der Eurowings auch fast verdreifachen. Damit hat die Eurowings Langstreckenoperation ab nächstem Jahr wohl auch einen gute Größe erreicht, um einen wirtschaftlichen und zuverlässigen Flugbetrieb sicher zu stellen.

Auch Tuifly, EasyJet und Condor haben Interesse an Air Berlin

Neben der Lufthansa, haben auch bereits Tuifly, EasyJet und Condor Interesse an Teilen der Air Berlin bekundet. Besonders Tuifly, bzw. der Tui Konzern sind weniger überraschend. So plante man bereits vor einem Jahr ein Joint Venture zwischen Tuifly und Niki, was leider gescheitert ist.

Lufthansa möchte 90 Air Berlin Flugzeuge übernehmen | Frankfurtflyer Kommentar

Es bleibt sicherlich spannend. Ich persönlich denke, dass in der momentanen Situation tatsächlich eine Übernahme durch den Lufthansa Konzern nicht die schlechteste Option für alle Beteiligten ist. Besonders den Air Berlin Mitarbeitern, welche in den letzten Tagen viele auch unseren Blog gelesen haben, wünsche ich, dass die Ungewissheit bald ein Ende hat und möglichst viele der Arbeitsplätze erhalten werden.

 

 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*