Lufthansa nimmt mehrere neue Verbindungen auf

Anfang diesen Monats hat Lufthansa gleich mehrere neue Ziele in das Flugprogramm aufgenommen, einige kommen noch im Laufe des Sommers hinzu. Die Verbindungen wurden alle schon im Winter angekündigt und waren zum größten Teil schon seit dem letzten Jahr buchbar.

In der Regel gibt es die meisten Änderungen zum Flugplanwechsel Ende März, in diesen Zeiten sind Abweichungen jedoch zur Normalität geworden. So wurden beispielsweise in der ersten Maiwoche gleich mehrere neue Strecken ab Frankfurt aufgenommen. Dort hob nach einigen Jahren Pause wieder ein Airbus A320 nach Stavanger ab und fliegt seitdem täglich in die Stadt in Norwegen.

Die Regionaltochter CityLine ist mit einem CRJ900 ist Richtung Westfrankreich gestartet, Ziel ist die Stadt Rennes in der Bretagne. Die Verbindung wird dreimal die Woche angeboten. Eine weitere Neuerung im Flugplan ist der John Lennon Airport in Liverpool, diese Route übernimmt ebenfalls die CityLine mit vier wöchentlichen Frequenzen.

Auch in das Münchner Programm wurde mit überwiegend touristischen Destinationen erweitert. Dazu gehören Kalamata in Griechenland, die Insel Menorca, Billund in Dänemark und Bergen in Norwegen. Die Italien-Tochter Air Dolomiti fliegt zusätzlich von und nach Brindisi.

Auf der Langstrecke gibt es ebenfalls Neuigkeiten, der Flug nach San Diego wurde wieder aufgenommen und von Frankfurt nach München verlegt. Die kalifornische Küstenstadt wird fünf Mal pro Woche mit dem Airbus A350 bedient. Am 1. Juni ist ein Airbus A330 für die neue US-Strecke von Frankfurt nach St. Louis eingeplant, die Stadt in Missouri soll auch im Winter drei Mal pro Woche angeflogen werden.

Lufthansa nimmt mehrere neue Verbindungen auf | Frankfurtflyer Kommentar

In den letzten beiden Jahren mussten die Flugpläne kurzfristiger veröffentlicht werden und wurden laufend angepasst. Die hier genannten Strecken waren überwiegend schon 2021 buchbar und wurden bzw. werden jetzt aufgenommen. Einige Verschiebungen wird es dennoch geben, so wird Eurowings Discover auch eine Basis in München eröffnen und einige Ferienziele übernehmen.

Bei diesem Vorhaben kam es aber anscheinend zu Verzögerungen, laut Buchungssystem werden mehrere Destinationen vom Wetlease-Partner airBaltic durchgeführt. Die Letten bedienen jetzt schon einige 4Y-Strecken mit ihrem Airbus A220, darunter auch Ziele auf den Kanarischen Inseln.

 

 

Hier kommt Ihr direkt zu Lufthansa

 

3 Kommentare

  1. An der Stelle muss ich mal ein Lob aussprechen. Hatte LH C nach TFS gebucht, wurde dann irgendwann auf Discover übertragen und letztendlich von Air Baltic durchgeführt, da hatte ich schon Zweifel… Allerdings war der A220 ein super Flieger und der Service so freundlich, aufmerksam und zuvorkommend wie schon lange nicht mehr bei 5* LH auf der Mittelstrecke. Selbst das Prio Gepäck hat es erstmalig in TFS zuerst auf das Gepäckband geschafft aber d das ohne Prio Label, das hat Discover nämlich wegge“spohrt“

  2. Hi Robert,
    Deinen Artikel w/125 Star Alliance von heute (13.5.) kann nicht geöffnet werden (FC404).
    Grüße und Danke für Deine Arbeit

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.