Lufthansa schafft gedruckte Magazine und Zeitungen auf Kurzstrecken ab

Seit geraumer Zeit bietet Lufthansa auf Flügen den Passagieren sogenannte eJournals an. Dabei handelt es sich um digitale Ausgaben von Zeitungen und Magazinen, welche der Fluggast auf sein eigenes digitales Endgerät, wie Smarthphone oder Tablet, herunterladen kann. Der Passagier kann die eJournals für seinen Flug zu Hause herunter laden, oder auf ausgewählten Flügen in der Lufthansa Media App gratis lesen. Mit über 250 verschiedenen Titeln ist die Auswahl dabei recht beeindruckend.

Lufthansa hat nun bekanntgegeben, dass man auf allen Kurz- und Mittelstrecken Flügen die gedruckten Printmedien abschaffen werde. Bis jetzt wurden zwar nur bestätigt, dass die Magazine in der Business Class, welche noch vor dem Start verteilt werden, Anfang 2017 dem Rotstift zum Opfer fallen. Allerdings wird auch spekuliert, dass vermutlich die Aufsteller am Gate mit kostenlosen Tageszeitungen für alle Passagiere verschwinden werden.

Als Alternative werden Lufthansa Passagieren kostenlos eJournals zum Download angeboten.

Auf Langstrecken wird es bei Lufthansa auch weiterhin Magazine und Tageszeitungen im Flugzeug geben!

Lufthansa eJournals | Wie bekomme ich ein eJournal?

Wenn Ihr einen Lufthansa Flug gebucht habt, könnt Ihr mit dem Buchungscode oder Ticketnummer einfach Eure eJournals herunterladen.

Hier könnt Ihr eJournals anfordern

Dabei ist die Anzahl der zum download verfügbaren eJournals je nach Reiseklasse Eures Tickes begrenzt. So können Economy Class Passagiere 1, Premium Economy Class Passagiere 2, Business Class Passagiere 3 und First Class Passagier gleich 20 Titel kostenlos vor und nach Ihrem Flug erhalten.

Lufthansa Vielflieger mit Senator Status erhalten immer mindestens 3 Titel und HON Circle Member 20 Titel unabhängig von der gebuchten Reiseklasse.

Lufthansa schafft gedruckte Magazine und Zeitungen auf Kurzstrecken ab | Frankfurtflyer Kommentar

Warum macht Lufthansa das? Es lässt sich sehr schnell vermuten, dass man Kosten einsparen möchte und dies stimmt nach meinen Informationen nur teils. Die Lizenzen für die eJournals seien für Lufthansa nicht günstiger, als die gedruckten Magazine, welche an Bord verteilt werden, allerdings spart man durch das Streichen der Printausgaben bis zu 15 Kilogramm pro Flug an Papier ein. Ein dauerhaft eingespartes Kilogramm in einem Airbus A320 spart pro Jahr mehrere tausend Euro!

Die Lufthansa eJournals gibt es ja schon seit einiger Zeit, allerdings kommt für mich die Abschaffung der Magazine in der Lufthansa Business Class auf Kurzstrecken doch ein wenig überraschend. Die Magazine habe ich mir immer gerne geben lassen, allerdings an Bord auf den kurzen Flügen meist nur durchgeblättert und sie sind anschließend im Flugzeug verblieben.

Ich habe im Flugzeug recht häufig nicht die Zeit oder Muse eine ganze Zeitschrift zu lesen und möchte sie nach dem Flug auch nicht den ganzen Tag mit mir rumtragen, wodurch ich die eJournals durchaus als positiv ansehe. Allerdings ist das „Leseerlebnis“ auf einem Tablet nicht das selbe wie bei einer gedruckten Ausgabe.

Ich sehe das Streichen der gedruckten Zeitungen und Zeitschriften auf Europaflügen der Lufthansa daher mit gemischten Gefühlen. Ich habe die Magazine mir immer gerne geben lassen, allerdings leider sehr wenig darin gelesen.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*