Lufthansa streicht 1300 Flüge und aktiviert Sonderflugplan

Nachdem das Arbeitsgericht in Frankfurt den Streik der UFO-organisierten Flugbegleiter zugelassen hat, welchen Lufthansa noch abwenden wollte, hat die Deutsche Lufthansa für den 7.11. und 8.11. einen Sonderflugplan aktiviert. Dieser wird bis spätestens um 15 Uhr am 6.11. auf Lufthansa.com hinterlegt. Er sieht vor, dass am 7.11. 700 Flüge ausfallen. Am 8.11. werden weitere 600 Flüge ausfallen.

Lufthansa aktiviert Sonderflugplan | Optionen für Reisende

Reisende können unter Eingabe ihrer Buchungsnummer herausfinden, ob ihr Flug von den Streichungen betroffen sein wird. Lufthansa wird versuchen, gebuchte Reisende möglichst automatisch auf eine sinnvolle Alternativoption umzubuchen. Die betroffenen Gäste können aber auch selbst kostenfrei umbuchen, bzw. auf die Bahn umsteigen. Hierzu muss dann der Lufthansa Service kontaktiert werden, z.B. der Chatbot.

Auch wessen Flug nicht ausfällt, aber gerne umbuchen oder auf die Bahn wechseln möchte, darf das unter folgenden Bedingungen kostenfrei machen:

  • Das Ticket wurde vor oder am 4.11.2019 ausgestellt
  • Ein Flug geht am 7. Bzw. 8.11. von oder nach Frankfurt bzw. München
  • Der umgebuchte Flug beginnt bis spätestens 15.11.

Flugtickets können hier in Bahnfahrkarten umgetauscht werden.

Lufthansa aktiviert Sonderflugplan | EU-Fluggastrechte (261/2004)

Lufthansa bietet eine kostenlose Erstattung, sieht aber keine Voraussetzung für Kompensationszahlungen nach der EU-Verordnung. Ob die vom BGH hier gesetzten Voraussetzungen für den Ausschluss von Fluggastrechten vorliegen, müsste ggf. juristisch überprüft werden.

ICE der DB am Bahnhof Siegburg

Lufthansa aktiviert Sonderflugplan | Frankfurtflyer Kommentar

Ein Streik ist immer ärgerlich, insbesondere dann, wenn vor dem Streik keine oder keine substantiellen Verhandlungen stattgefunden haben. Für Fluggäste erhöht sich der Stress unnötig. Das Verhalten beider Parteien hat nicht dazu beigetragen, das Vertrauen der Fluggäste in Lufthansa zu erhöhen.

Für alle, die sich mehr Passagiere auf der Schiene wünschen, könnten die kommenden zwei Tage zeigen was es bedeutet, wenn Lufthansa den Flugverkehr ausdünnt und mehr Menschen im Zug unterwegs sind.

Wir wünschen allen Betroffenen, dass Eure Ziele möglichst problemlos erreichen werdet. Wer umbuchen möchte, sollte es so schnell wie möglich angehen, damit nicht alle Plätze schon vergriffen sind. Auch wir wären direkt vom Streik betroffen gewesen, wenn wir nicht gestern kurzfristig unsere für Donnerstag geplanten Flüge umgebucht hätten.

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*