Lufthansa Tochter: Brussels Airlines stellt den Flugbetrieb ein

Ebenfalls im Wetlease für Eurowings unterwegs: Brussels Airlines.

Die Lufthansa Tochter, Brussels Airlines, wird in Folge der Coronakrise den Flugbetrieb zum 21. März 2020 komplett einstellen. Hiervon sind alle Flüge der belgischen Airline betroffen. Aktuell will man versuchen den Flugbetrieb zum 19. April 2020 wieder aufzunehmen, wobei dies von der Entwicklung der Situation abhängig ist,

Brussels Airlines ist nach Austrian Airlines die zweite Airline der Lufthansa Gruppe, welche nun angekündigt hat, den Flugbetrieb einzustellen.

Brussels wird zwar den kompletten regulären Flugbetrieb (soweit man das noch so nennen kann, denn die Airline hat auch in den vergangen Wochen immer mehr Flüge streichen müssen) einstellen, aber man wird gleichzeitig versuchen einige Flugzeuge einsatzbereit zu halten, um gestrandete Urlauber sowie private und geschäftlich Reisende zurück nach Belgien zu bringen. Hierfür soll es eine Reihe von Sonderflügen geben.

Brussels Airlines bittet Passagiere auf ihrer Webseite darum, nur die Airline zu kontaktieren, wenn sie in den kommende vier Tagen, bis zum Einstellen des Flugbetriebes reisen möchten, da die Callcenter aufgrund des hohen Aufkommens absolut überlastet sind.

Passagiere die auf spätere Flüge gebucht sind und zu einem späteren Zeitpunkt reisen wollen, können Ihre Flüge bis zum 1. Juni auf ein neues Flugdatum umbuchen, auch wenn der eigentliche Flugtermin in den kommenden Wochen liegt und nun verfällt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit und Brussels Airlines nutzt hierbei die gleiche weitreichende Kulanzregelung, welche die gesamte Lufthansa Gruppe aufgelegt hat.

Bitte kontaktiert hier aus Solidarität der anderen Reisenden gegenüber erst die Airline, wenn sich die Lage etwas beruhigt hat. Aktuell benötigen viele Passagiere die Kapazitäten der Callcenter sehr dringend.

Die Mitarbeiter von Brussels Airlines befinden sich bereits in Kurzarbeit und diese soll nun für mindestens einen Monat auf fast 100% ausgeweitet werden.

Lufthansa Tochter: Brussels Airlines stellt den Flugbetrieb ein | Frankfurtflyer Kommentar

Immer mehr Airlines müssen den Flugbetrieb einstellen. Nicht nur um das Corona Virus und dessen Verbreitung nun einzudämmen, sondern auch, da aufgrund der staatlichen Regulierungen kaum noch Nachfrage nach Flügen besteht und ein Flugbetrieb nun nur sehr schwer aufrecht zu erhalten ist.

LOT Polish Airlines, SAS, Austrian Airlines, sowie einige andere Airlines haben bereits in den letzten Tagen angekündigt, dass der Flugbetrieb eingestellt wird. Damit kommt die Luftfahrt in Europa mehr und mehr zum Stillstand.

Danke: OMAAT

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Ich wäre ja mal neugierig wie es Christoph geht. Fliegt er noch, oder die Fliegerei komplett eingestellt? Entzugserscheinungen wenn man nicht jede Woche mind. 1x über dem Teich fliegt?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*