Lufthansa übernimmt 40 airberlin Flugzeuge

Es hört sich fast schon wie ein Aprilscherz an, aber Lufthansa übernimmt 40 airberlin Flugzeuge im wet- lease. Es wurde ja schon einige Zeit hierüber spekulierte, aber nun ist es offiziell. In einer Pressemitteilung hat Lufthansa bestätigt 40 airberlin Flugzeuge mit sammt Crews für sechs Jahre leasen zu wollen.

Richtig überraschend kommt dieser Schritt nicht, aber es ist in der deutschen Luftfahrtbranche durchaus ein bedeutender Schritt. Für airberlin ist das Abgeben von Flugzeugen und Strecken ein wichtiger Schritt hin zum „gesundschrumpfen“. Hierbei ist man nun so drastisch und gibt über ein Drittel der Flotte ab. Durch die Übernahme von Flugzeugen und Crews durch den Lufthansa Konzern stellt man hierbei sicher, dass fast keine Arbeitsplätze verloren gehen. Konkret werden insgesamt 40 Airbus Flugzeuge von airberlin übernommen. Dabei sollen von den 29 Airbus A320 und elf Airbus A319 35 Flugzeuge ab Sommer 2017 für die Eurowings fliegen und 5 in den Farben von Eurowings.

Air Berlin wird sich in Zukunft mehr auf das Hubgeschäft konzentrieren. Mit der Mitteilung, welche an alle Topbonusmitglieder verschickt wurde, teilte man mit, dass man sich auf Langstrecken und das Europageschäft auf Wirtschaftsstandorte konzentrieren würde. Für airberlin Topbonus Kunden würden keine Veränderungen entstehen.

bildschirmfoto-2016-09-28-um-22-56-02

Die Veränderungen für die airberlin Kunden und Topbonus Status Kunden wird sich wohl tatsächlich in erster Linie auf das deutlich reduzierte Streckennetz begrenzen. Allerdings hat airberlin bereits vor einiger Zeit die Vorteile, besonders für topbonus Platinum Mitglieder auf airberlin Flügen zusammengestrichen. Auch kostenloses Essen und Getränke gehören auf den Europaflügen der airberlin der Vergangenheit an. Nicht einmal für Statuskunden gibt es noch ein kostenloses Getränk auf Flügen, wo es noch vor wenigen Monaten kostenfreie Gourmetmenüs und Champagner gab.

Im Lufthansa Konzern wird man außerhalb der Drehkreuze Frankfurt und München expandieren. Dabei wird man wohl auch einige der Sonnenziele von airberlin unter der Marke Eurowings übernehmen. Lufthansa möchte mit diesem Schritt wohl versuchen die Expansion von Billigfliegern wie easyjet und Ryanair entgegenzutreten.

Auch Austrian Airlines kann die fünf zusätzlichen Flugzeuge benötigen. Momentan muss man bereits im kurzfristigen wet- lease Flugzeuge anmieten.

Frankfurtflyer Kommentar

Auch, wenn die Nachricht der Übernahme von Teilen der airberlin durch den Lufthansa Konzern nicht wirklich überraschend kommt, da man hierüber schon spekuliert hat, kann man es doch als den wohl größten Konsolidierungsprozess in der deutschen Airlinebranche seit Jahren bezeichnen.

Für airberlin begrüße ich es persönlich sogar. Damit wird airberlin nun, nach der Einführung der Business Class, endgültig zu einem echtem Netzwerk Carrier. Ich persönlich hoffe auch, dass airberlin im Zuge dieses Prozesses profitabel wird und auf der Langstrecke expandieren kann und wird. Besonders die Flüge nach Nordamerika sollten auch für Etihad Airways sehr interessant sein, da airberlin diese aus Deutschland deutlich wirtschaftlicher betreiben kann als Etihad aus Abu Dhabi.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*