Lufthansa vergrößert die Business Lounge in Frankfurt A13

Seit der Eröffnung des Flugsteiges A Plus in Frankfurt und auch der deutlichen Vergrößerung des Schengen Bereiches im Terminal A, fehlt es hier besonders an einer Stelle und das ist in der Lounge. Besonders die Business Lounge bei A13, also die zentrale Lufthansa Business Lounge direkt nach der Sicherheitskontrolle, platzt oft aus allen Nähten. Dieses Problem hat man aber auch bei Lufthansa erkannt, denn die Lufthansa Business Lounge bei A13 soll vergrößert werden.

Das problematische Thema, dass die Business Lounge bei A13 zu klein ist, ist nicht neu und generell gibt es im Schengen Bereich A in Frankfurt besonders zu den Stoßzeiten unter der Woche gewisse Platzprobleme in den Lufthansa Lounges. Daher hat Lufthansa sogar schon mehrfach die Loungefläche im Schengen Bereich vergrößert, z.B. in dem man die alte Lufthansa First Class Lounge bei A26 sehr schnell als Business Lounge umgebaut hat.

Vor einigen Wochen hat man sogar bei Fraport langfristig die VIP Panorama Lounge angemietet, um weitere Kapazitäten zu schaffen. Besonders diese Panorama Lounge bei A26 bietet eine wirklich angenehme Business Lounge für Schengen Passagiere und zumindest bei den „hohen“ A Gates sorgte diese zusätzliche Lounge für eine deutliche Entspannung, was die Loungesituation anbelangt.

Die Lufthansa Business Lounge bei A13 ist und bleibt allerdings das Sorgenkind, denn diese Lounge ist nicht nur verhältnismäßig klein, sondern aufgrund ihrer prominenten Lage direkt hinter der Sicherheitskontrolle auch die erste Lounge, die viele Passagiere ansteuern.

Die Lounge ist z.B. immer so gut gefüllt, dass wir noch nie eine Review über diese Lounge schreiben konnten, da wir hier trotz mehrerer Versuche keine Bilder machen konnten ohne Gäste zu stören.

Zusätzliche Loungefläche im Non- Schengen Bereich

Leider fehlt im Schengen Bereich rund um die Lufthansa Business Lounge A13 einfach der Platz, um die Lounge noch zu vergrößern. Diesen hat man nun aber im Non- Schengen Bereich gefunden und man wird die Lufthansa Business Class Lounge bei A13 in diesem Jahr um eine zweite Ebene erweitern.

Dabei können die Gäste mit einem Aufzug oder über eine Treppe in die neue obere Etage der Lufthansa Business Lounge bei A13 gelangen. Auch wenn diese auf der Non- Schengen Ebene des Terminals liegen wird, wird es nicht möglich sein die Lounge von der Non- Schengen Ebene zu betreten oder hier zu verlassen.

Ein sehr ähnliches Konzept kennen wir bereits von der Lufthansa First Class Lounge A, welche ebenfalls eine Schengen Lounge ist, allerdings liegt die Lounge im non- Schengen Bereich. Lediglich der Eingang zur Lounge befindet sich auf der Schengen Ebene, direkt neben er Business Lounge bei 13.

Lufthansa vergrößert die Business Lounge in Frankfurt A13 | Frankfurtflyer Kommentar

Besonders im Schengen Bereich in Frankfurt sind die Lufthansa Lounges eigentlich deutlich zu klein, was man immer wieder sehr deutlich an den fehlenden Sitzplätzen merkt. Lufthansa ist dieses Problem ganz offensichtlich bewusst, denn man hat in der Vergangenheit immer wieder zusätzliche Lounge Flächen geschaffen, allerdings ist der verfügbare Raum für Lounges in Frankfurt sehr begrenzt.

Hier ist es schön zu sehen, dass man jetzt recht kreativ wird und die Lufthansa Business Lounge bei A13, welche sicher ein Sorgenkind ist, mit einer zweiten Ebene vergrößert.

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Sehr gut, die A13 ist besonders morgens unzumutbar.
    Ich gehe deshalb oft hoch in die Z50, auch wenn ich später mit einem Schengen-Flieger abhebe.
    Soweit ich weiß, denkt man auch über Quick-Access wie in Zürich nach.
    Auch überlegt man offenbar einen „Delights to go“ aufzustellen, dafür hat die Platzsuche schon vor einigen Wochen begonnen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*