Lufthansa zieht um und startet am BER

Foto: Lufthansa

easyJet und Lufthansa haben den neuen Berliner Hauptstadtflughafen BER bereits eröffnet. Heute, am Sonntag, den 8. November schließt der Flughafen Tegel. Dann zieht der Kranich endgültig an den BER um. Um 6.45 Uhr ist mit dem Flug LH173 nach Frankfurt erstmals eine Lufthansa-Maschine vom neuen Hauptstadtflughafen abgehoben. Erste Landungen am BER waren bereits für den 7. November geplant.

Gemeinsam mit Lufthansa nehmen auch Austrian Airlines und SWISS am 8. November sowie Brussels Airlines am 9. November ihren Betrieb auf. Eurowings ist bereits umgezogen und auch schon gestartet. Langfristig wird der Lowcoster im T2 angesiedelt sein, aufgrund der momentanen Situation bleibt EW zunächst im T1. Für den Sommerflugplan wird auch Air Dolomiti erwartet.

Wer ist der künftige Platzhirsch?

Lufthansa bezeichnet sich in diesen Tagen gerne als Marktführer in Berlin. In einer Pressemitteilung heißt es: Der Marktanteil der Group liegt bei rund 30 Prozent aller Flüge – doppelt so viele, wie die Nummer zwei. Keine andere Airline Gruppe hat in den vergangenen Jahrzehnten so viele Berliner in alle Welt geflogen, wie die Lufthansa Group. Der Vorstandsvorsitzende Spohr dazu:

Lufthansa fliegt mit sechs Fluggesellschaften der Gruppe von und nach Berlin. Damit sind wir Marktführer und starten mit der Eröffnung als ‚Home Carrier‘ des neuen Flughafens „Willy Brandt“ . Ich freue mich für Berlin, für Brandenburg und für unser Land, dass in der Hauptstadtregion nun ein moderner und leistungsfähiger Flughafen zur Verfügung steht, der von der Lufthansa Group bestens angebunden sein wird.

easyJet-Chef Lundgren sieht das anders. Im Interview mit der WirtschaftsWoche lieferte er diese Daten:

Wir hatten hier im vergangenen Jahr in Berlin zwölf Millionen Kunden, haben künftig 18 Flugzeuge mit Besatzung stationiert und gut 1000 Angestellte. Das ist mehr als jede andere Fluglinie am Ort. Wir sind die Heimatfluglinie von Berlin und der ganzen Region.

Was Kunden erwartet

Für die Töchter Lufthansa, Austrian, Swiss und Brussels sollen am BER nur noch Fluggastbrücken eingesetzt werden. Insgesamt stehen der LH-Group sieben Gatepositionen zur Verfügung. Diese sind zwischen dem Zutritt nach der Sicherheitskontrolle und der neuen Lounge angesiedelt.

Sollten Turboprop-Flugzeuge oder CRJ ankommen, werden diese an nahegelegenen Walk-Boarding-Gates abgefertigt. Man möchte Busfahrten vermeiden und kann somit Prozesse beschleunigen. Die Gates für das Fußgängerboarding liegen unweit den Terminalpositionen nach der Lounge.

Die Lounge hatte ursprünglich eine Größe von 1.600 m² und war als Two-Class-Lounge konzipiert. Die Fläche ist allerdings angepasst worden, Sitzbänke und einige Accessoires mussten weichen. Das Konzept musste erst vor kurzem wieder verändert werden um die aktuell geltenden Maßnahmen zu erfüllen. Voraussichtlich wird zum Start das Catering am Ausgang zum Mitnehmen angeboten.

Fest steht, dass die neue Größe 650m² betragen wird und statt etwa 330 nur noch maximal 150 Kunden akzeptiert werden können. Dies dürfte bei dem stark ausgedünnten Angebot jedoch kein Problem sein. In der Einrichtung gibt es eine Fensterfront mit Vorfeldblick und bei gutem Wetter sogar eine Fernsicht bis zum Berliner Fernsehturm.

Zudem wurde am neuen Hauptstadtflughafen ein Corona-Testcenter eingerichtet, welches bis zu 2.000 Abstriche am Tag vornehmen kann. Die Tests werden in einer von sechs Kabinen abgenommen und kosten 59€, das Ergebnis liegt innerhalb von 24h vor.

Weitere Projekte sollen vorangetrieben werden. Es wird beispielsweise an digitalen Meal- und Hotelvoucher bei Verspätungen gearbeitet. Außerdem sollen Automaten für das „Fast Bag-Drop Off“ folgen. Eine Zusammenarbeit mit Porsche Drive soll Benefits für Lufthansa-Kunden nach der Ankunft bieten.

Zeitplan

Hier eine Übersicht der letzten TXL und ersten BER Flüge:

  • Letzte Abflüge von Berlin-Tegel:
    7.11.2020 LH201 TXL – FRA ab 19:45 Uhr
    7.11.2020 LH1955 TXL – MUC ab 21:20 Uhr
  • Erste Ankünfte BER:
    7.11.2020 LH202 FRA – BER an 22:40 Uhr
    7.11.2020 LH1958 MUC – BER an 22:30 Uhr
  • Erste Abflüge BER:
    8.11.2020 LH173 BER – FRA ab 06:45 Uhr
    8.11.2020 LH1959 BER – MUC ab 07:00 Uhr

Erste Abflüge BER Lufthansa Group Airlines:

  • Eurowings (bereits erfolgt)
    4.11.2020 EW8058 BER – CGN ab 06:20 Uhr
    4.11.2020 EW8000 BER – STR ab 06:20 Uhr
    4.11.2020 EW8040 BER – DUS ab 06:30 Uhr
  • SWISS
    8.11.2020 LX967 BER – ZRH ab 14:15 Uhr
  • Austrian
    8.11.2020 OS224 BER – VIE ab 09:50 Uhr
  • Brussels Airlines
    9.11.2020 SN2582 BER – BRU ab 11:50 Uhr

Lufthansa startet am BER | Frankfurtflyer Kommentar

Endlich. Es hat lange gedauert und statt einer pompösen Eröffnung erfolgt der Start am BER relativ unspektakulär. Mit gerade 116 Flügen geht die LH-Group in die erste Betriebswoche. Das sind weniger als ein Drittel des regulären Programms. Nimmt man den Vergleichszeitraum von 2019 werden in diesem Jahr nur 10% der Passagiere erwartet.

So können immerhin die Abläufe unter stressfreien Umständen praktiziert werden. Mitarbeiter des BER erhalten die Chance sich ohne Menschenmassen um die Abfertigung kümmern und Erfahrungswerte zu sammeln. Passagiere werden zugleich endlich die Einrichtungen nutzen können, die schon so lange bereit stehen.

Warten wir ab wie sich die Pandemie weiter entwickelt und mit welchen Auswirkungen der BER noch konfrontiert werden wird. Die Frage nach der stärksten Airline am Platz ist momentan genauso irrelevant wie Szenarien potenzieller Langstrecken von der Hauptstadt.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*