Last Call: Marriott Bonvoy – Der erste Punktesale mit 25% Rabatt

Marriott Bonvoy Logo

Marriott Bonvoy hat einen Punktesale gestartet. Nur noch heute erhaltet Ihr beim Kauf von mindestens 5.000 Punkten 25% Rabatt auf den Kaufpreis. Die Punkte werden nicht von Marriott direkt, sondern über Points.com angeboten. Normalerweise kosten 1.000 Bonvoy Punkte 12,50 USD. Während des Punktesales sinkt der Preis dann auf ca. 9,38 USD pro 1.000 Punkte.

Hier könnt Ihr Marriott Punkte mit 25% Rabatt kaufen

Marriott Bonvoy Punktesale | Die Bedingungen

  • Der Sale läuft vom 15. April bis zum 15. Mai 23:59 Eastern Time.
  • Maximal dürfen 50.000 Punkte im Kalenderjahr gekauft werden.
  • Die Punkte werden innerhalb von 24-48 Stunden gutgeschrieben.
  • Neue Bonvoy Mitglieder können nach 30 Tagen Mitgliedschaft Punkte kaufen, sofern bereits eine anderweitige Punktegutschrift auf dem Konto erfolgt ist. Neue Mitgliedskonten ohne Punktebewegung dürfen erst nach 90 Tagen Punkte kaufen.
  • Der Punktekauf ist final und kann nicht rückabgewickelt werden.

Marriott Bonvoy Punktesale | Wann lohnt sich der Kauf?

Der Kauf von Punkten lohnt sich immer, wenn der Übernachtungspreis für eine Nacht über den Werten unten liegt:

Hotelkategorie Preis pro Nacht (USD)
1 75,00
2 121,88
3 168,75
4 234,38
5 328,13
6 468,75

 

In diesen Fällen ist das Einlösen von gekauften Punkten günstiger, als das Hotel direkt zu bezahlen.

Zudem kann es sinnvoll sein Punkte zu kaufen, um einen Prämienschwellenwert zu erreichen.

Marriott Bonvoy Punktesale | Einschätzung

Mit diesem Sale betritt Marriott ungewohntes Terrain – Punktesales gab es im alten Marriott Rewards Programm nicht. Bei Starwood gibt es allerdings eine lange Tradition für Punktesales. Diese wurden mehrmals im Jahr angeboten, oft mit Rabatten von 30% oder 40%. Wenn ich mich recht erinnere, gab es auch einmal 50%, aber ich könnte mich irren. Marriott Bonvoy bleibt mit 25% Rabatt unter den alten Rabattwerten, weshalb der Sale nicht so gut ist, wie die früheren bei Starwood Preferred Guest.

Bei Marriott gilt seit eh und je die Obergrenze von 50.000 gekauften Punkten pro Jahr. Auch nach all den Abwertungen des Programms ist dieser Wert erhalten geblieben. Bei Starwood lag der Wert bei 30.000 Punkte (also 90.000 Bonvoy Punkten) oder selten bei 40.000 Punkten (120.000 Bonvoy Punkten).

Aber immerhin versucht Marriott Bonvoy hier neue Wege zu gehen und vielleicht werden wir in Zukunft höhere Rabatte und höhere Obergrenzen für gekaufte Punkte sehen.

Marriott Bonvoy Punktesale | Frankfurtflyer Kommentar

Für mich erscheint dieser Punktesale wie ein Testballon. Marriott möchte Erfahrungen mit der für Bonvoy neuen Maßnahme sammeln.

Wer noch ein paar Punkte zur Wunschprämie braucht kann hier gut zuschlagen. Ebenso, wer einen Deal aus der Differenz zwischen Punktekaufpreis und Hotelrate ziehen kann.

Bei dem aktuellen Preis und der restriktiven Höchstmenge für gekaufte Punkte eignet sich der Sale nicht, um das Konto so richtig zu füllen und dann eine Top-Einlösung zu ermöglichen.

Hier könnt Ihr Marriott Punkte mit 25% Rabatt kaufen

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

    • Hi, ja, Marriott Bonvoy Punkte kann man auf viele verschiedene Vielfliegerprogramme übertragen. Bei den allermeisten gilt: Marriott Bonvoy Punkte lassen sich im Verhältnis 3:1 in Meilen umwandeln. Wenn man 60.000 Marriott Bonvoy Punkte transferiert, gewährt Marriott einen Bonus von 5.000 Meilen. Aus 60.000 Marriott Bonvoy Punkten werden 25.000 Meilen. Falls die Meilenprogramme einen Bonus für Hotelpunktetransfers anbieten, kann dieser noch zusätzlich hinzukommen.
      Bei United Mileage Plus kommen stets 10% Meilenbonus hinzu.
      Mehr Infos unter diesem Link: https://www.marriott.de/loyalty/redeem/travel/points-to-miles.mi

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*