Marriott Bonvoy erleichtert Statusanforderungen auf die komplizierte Art

(c) Marriott.com

Aufgrund der aktuell noch vielfach herrschenden Reisebeschränkungen und -erschwernisse übernachten weniger Menschen in Hotels. Für viele wären damit die Anforderungen für einen Status nur schwer zu erfüllen. Marriott Bonvoy hat in der Vergangenheit bereits angekündigt, dass die Status, die im Jahr 2021 ausgelaufen wären, bis Februar 2022 verlängert würden. Jetzt wurden die Statusanforderungen für das Jahr 2020 reduziert, mit denen man den Status bis Februar 2022 noch verbessern kann.

Phuket Marriott Nai Yang

Marriott Bonvoy erleichtert Statusanforderungen auf die komplizierte Art | Gutschrift von Statusnächten

Statt die Anforderungen für die jeweiligen Statuslevel einfach zu senken, hat sich Marriott Bonvoy ein System einfallen lassen, bei dem Statusnächte gutgeschrieben werden. Die Höhe der Gutschrift richtet sich dabei nach dem Status, den man im Jahr 2019 erreicht hat. Anscheinend hat Marriott Bonvoy Angst, mit geringen Anforderungen an den Status, Glücksritter anzulocken, die nur schnell den Status abgreifen wollen.

Hier der Überblick der Gutschriften von Statusnächten:

Erreichter Bonvoy Status 2019 reguläre Anforderungen Gutschrift 2020
Ambassador 100 Nächte + 20k USD Ausgaben für Aufenthalte 50 Nächte
Titanium 75 Nächte 38 Nächte
Platinum 50 Nächte 25 Nächte
Gold 25 Nächte 13 Nächte
Silber 10 Nächte 5 Nächte
Mitglied 0 Nächte 0 Nächte

Marriott Bonvoy nennt die Gutschrift übrigens „Elite Night Credits“ (ENC). Die Gutschrift soll Ende Juli 2020 erfolgen.

Blick von der Amber Kitchen – Marriott Hua Hin

Marriott Bonvoy erleichtert Statusanforderungen auf die komplizierte Art | Auswirkung

Wirklich interessant dürfte die Gutschrift der Nächte aus zwei Gründen sein:

  1. Wer seinen Status von Gold auf Platinum oder von Platinum auf Titanium verbessern möchte, dürfte am meisten profitieren. Hier beträgt die effektive Anforderung für Platinum lediglich 37 Nächte bzw. 50 Nächte für Titanium. Für den Ambassador Status werden weiterhin 20k USD Ausgaben für Übernachtungen gefordert – das ist auch sonst schon nicht wenig und bei weniger Übernachtungen dementsprechend schwerer zu erreichen. Allerding kann Marriott Bonvoy sparen, wenn es weniger Ambassadors gibt.
  2. Wer auf dem Weg zum Lifetime Status bei Marriott Bonvoy ist, kann sich freuen, denn die gutgeschriebenen Nächte zählen für den Lifetime Status mit.
JW Marriott Muscat

Marriott Bonvoy erleichtert Statusanforderungen auf die komplizierte Art | Off-Peak Punkteeinlösungen

Damit sich die Marriott Hotels diesen Sommer kurzfristig noch gut füllen, hat Marriott ein Angebot: alle Hotels lassen sich bis zum 30.06.2020 für Aufenthalte bis zum 31.07.2020 zu Off-Peak Punktewerten buchen. Damit gelten folgende Punktewerte (außerhalb der Saison):

Sheraton Hong Kong

Marriott Bonvoy erleichtert Statusanforderungen auf die komplizierte Art | Frankfurtflyer Kommentar

Marriott Bonvoy überrascht immer wieder und diesmal recht positiv. Durch die Statusverlängerung, die bereits angekündigt wurde, bleiben hart verdiente Status erhalten. Damit es dennoch Anreize gibt, weiter bei Marriott zu übernachten, schreibt man den Gästen Bonusnächte gut. Allerdings ist das System dabei – marriotttypisch – kompliziert. Daher bleibt zu hoffen, dass alle Mitglieder den Ansatz verstehen und richtig bewerten können.

Darüber hinaus hat Marriott noch entschieden, für diesen Sommer weltweit nur Off-Peak Einlöseraten zu fordern. Klingt nett, ist es auch, allerdings dürften sich die konkreten Anwendungsmöglichkeiten in engen Grenzen halten, aber das liegt nicht an Marriott Bonvoy.

Das könnte Euch auch interessieren

4 Kommentare

  1. Hallo, ich bin jetzt ein wenig verwirrt reichen jetzt 38 Übernachtungen für Titanium wie in der Tabelle, oder 50 Übernachtungen wie im Text unter Punkt 1.

    • Hi Thomas,

      Folgendes: Wer letztes Jahr Titanium erreicht hat bekommt dieses Jahr 38 Nächte „geschenkt“. Dann braucht dieser jemand für den Ambassador Status „nur“ noch 62 Nächte und 20k USD Übernachtungsausgaben, um dann bis Februar 2022 Ambassador zu sein. Praktikabler erscheint mir daher der Weg von Platinum zu Titanium. Wer letztes Jahr Platinum erreicht hat, aber dieses Jahr noch Titanium erreichen möchte, braucht dafür nur noch 50 echte Nächte im Hotel, da zusätzlich 25 Nächte von Marriott als Geschenk gutgeschrieben werden.

      Ist das so verständlicher?

      Viele Grüße

  2. Stimmt nicht ganz.die off peak raten gelten in den meisten hotels ,nicht allen. Zb sopot polen.beide hotels zur standard rate.lt mailing von bonvoy off peak in ca 5500 hotels. Von 7000 insgesamt

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*