Meilen sammeln beim Einkaufen | So sammelt Ihr 30.000 Meilen und mehr pro Jahr mit alltäglichen Einkäufen!

Vielfliegermeilen sind nur etwas für super Vielflieger? Schon lange werden Meilen nicht mehr nur noch beim Fliegen gesammelt und die meisten Meilen sammelt man am Boden. Ohne mich weit aus dem Fenster zu lehnen, kann ich mit Sicherheit behaupten, dass man auch ganz ohne durch Flüge gesammelte Meilen es jedes Jahr zu genug Meilen schaffen kann, um einen Prämienflug in der Business Class oder gar First Class zu buchen.

Gerade beim Einkaufen kann man enorm viele Meilen sammeln und auch wenn viele Möglichkeiten wie das Bezahlen mit einer Meilenkreditkarte und das Sammeln von Payback Punkten bekannt sind, kann man hier viel mehr optimieren, als viele Leute wissen.

Mit den alltäglichen Einkäufen kann man ohne Probleme 30.000 Meilen oder auch viel mehr sammeln. Hierbei ist es aber wie meistens, die vielen Meilen werden einem nicht einfach geschenkt und je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt, desto mehr Meilen sammelt man auch mit seinen Einkäufen.

In diesen Beitrag will Ich Euch zeigen wie wir unsere Einkäufe optimieren und so mit einem 50 Euro Einkauf im Supermarkt im Schnitt 450 bis über 1.000 Meilen sammeln.

Wahl des richtigen Meilenprogramms

Die Wahl des richtigen Meilenprogramms ist eine Wissenschaft für sich und immer sehr davon abhängig, wohin man fliegt, mit welcher Airline und in welchen Klassen. Beim Meilensammeln für Einkäufe ist es aber besonders in Deutschland recht einfach, denn die eindeutig beste Option ist hier das Miles&More Programm.

Miles&More bietet Euch die meisten Partner am Boden in Deutschland und insbesondere mit vielen Partnern im Einzelhandel, inklusive der großen Supermarkt Ketten, kann man hier mit seinen alltäglichen Einkäufen eine wirklich hohe Zahl an Meilen sammeln und das, ohne dass man zusätzliche Ausgaben hat.

Besonders Payback wird hier ein sehr wichtiges Werkzeug, denn wie wohl jeder weiß, kann man hiermit in vielen Supermärkten und Drogeriemärkten Payback Punkte sammeln. Diese lassen sich 1:1 in Miles&More Meilen umwandeln und sind daher Meilen gleichzusetzen. Gerade hier kann man enorm viel optimieren, aber mehr hierzu weiter unten.

Nutzt Meilenkreditkarten zum Bezahlen!

Es mag sich wie ein sehr banaler Tipp anhören, aber durch die konsequente Bezahlung mit Meilenkreditkarten kann man unzählige Meilen sammeln. So kenne ich viele Meilensammler, welche dennoch gerne mit EC Karte oder Geld im Supermarkt bezahlen, mit der Begründung „Die paar Meilen, damit kann ich ja nichts machen“.

Auch wenn es richtig ist, dass man mit den teilweise nur wenigen Meilen für einen Einkauf wirklich selbst nichts machen kann, über die Zeit sammeln sich hier aber stattliche Meilenberge an, welche man sonst verschenkt.

Nachdem Meilen einen enormen Wert haben können, muss man klar sagen, wer mit Bargeld oder einer EC- Karte im Supermarkt bezahlt verschenkt Geld – bei jeder Zahlung! Daher sollte man IMMER, wenn es irgendwie geht, mit einer Meilenkreditkarte bezahlen!

Kreditkarten

Ich selbst zahle sogar die 2,10 Euro am Sonntagmorgen beim Bäcker für vier Brötchen oder den 3 Euro Coffee to Go mit Kreditkarte und dies inzwischen nicht mehr nur noch weil ich die Meilen sammeln will, sondern auch da ich es deutlich angenehmer finde. Dank ApplePay und kontaktlosem Bezahlen ist der Bezahlvorgang deutlich schneller erledigt, als wenn man nach Bargeld kramen und auf Wechselgeld warten muss.

Nicht die Frage ob man mit einer Meilenkreditkarte bezahlen sollte, sondern eher mit welcher, ist meistens die viel interessantere Frage, denn wie immer gilt: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Im Folgenden wollen wir Euch vier Karten zeigen und auch kurz darauf eingehen, für wen sie sich eignen.

American Express Payback Kreditkarte

Die Amex Payback Karte ist die einzige Meilenkreditkarte in Deutschland, welche ohne Bedingungen dauerhaft kostenlose ist. Gerade wer nur selten reist und bei Einkäufen möglich günstig Meilen sammeln will, für den ist die AMEX Payback Kreditkarte eine tolle Option, auch wenn sie neben der Zahl- und Punktesammelfunktion kaum Vorteile (wie Versicherungen oder Loungezugang) bietet.

Wenn man für 35 Euro pro Jahr den Payback MAX Punkte Turbo aktiviert ist die Karte zwar nicht mehr komplett kostenlos, aber Ihr sammelt deutlich mehr Meilen, was sich schnell lohnt, wenn man die Karte regelmäßig einsetzt.

Zusätzlich gibt es mit der komplett kostenlosen Kreditkarte auch noch einige Meilen zur Begrüßung geschenkt, was auch immer eine schöne Sache ist.

Die günstige Alternative für Miles&More Meilensammler

3.000 Payback Punkte/Meilen kostenlos kostenlos!
  • Dauerhaft kostenlos
  • 2 Punkte je 2 Euro Umsatz (Dank PaybackMAX Turbo)
  • höchste Prämie aller Zeiten mit 2.000 Punkten

Miles&More Kreditkarte

Der Klassiker unter den Meilenkreditkarten und viele haben sie vermutlich schon in ihren Geldbeutel. Die Karte sammelt direkt Meilen auf Euer Miles&More Konto und bietet auch sonst noch einige Leistungen wie der Stop des Meilenverfalls, gute Versicherungen und eine kostenlose Wochendmiete bei Avis.

Ein Vorteil ist auch, dass es sich um einen MasterCard handelt, welche in Deutschland gerade bei kleinen Händlern immer noch etwas besser akzeptiert wird, gerade in Supermärkten ist dies aber schon lange kein Thema mehr und hier wird AMEX und MasterCard/ Visa gleichermaßen problemlos akzeptiert.

Leider sammelt man bei der privaten Miles&More Kreditkarte aber nur 0,5 Meilen je 1 Euro Umsatz.

Der Klassiker unter den Meilenkreditkarten

4.000 Prämienmeilen
300x189
  • 4.000 Prämienmeilen zur Begrüßung
  • Kein Meilenverfall mehr!
  • Meilen bei jeder Ausgabe sammeln
  • 5.000 Statusmeilen pro Jahr durch Umsätze sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • kostenlose Wochenendmiete und Status bei Avis

American Express Gold Karte

Die American Express Gold Karte lockt mit einem hohen Willkomensbonus, einer deutlich besseren Meilensammelrate als andere Kreditkarte und guten Versicherungen. Leider ist die Karte mit 12 Euro pro Monat auch recht teuer, jedoch wird diese Gebühr bei einem Umsatz von 10.000 Euro pro Jahr (800 Euro pro Monat im Schnitt) auf Anfrage erlassen.

Die all-round Meilenkreditkarte

Eine Karte für alle Airlines | 20.000 Punkte | 16.000 Meilen bei 12 Airlines
American Express Gold Card
  • 20.000 Membership Rewards Punkte zur Begrüßung
  • 1,2 Meilen je Euro sammeln!
  • Meilen bei 12 Airlines und 3 Hotelprogrammen flexibel sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • Ohne Risiko: Jederzeit kündbar (1 Monat Kündigungsfrist)

American Express Platinum Karte

Die American Express Platinum Karte ist sicher keine Kreditkarte die sich für alle diejenigen lohnt, welche nur einmal pro Jahr in Urlaub fahren (wobei der aktuelle Rekordbonus von 75.000 Punkten absolut die Jahresgebühr alleine rechtfertigt), wer aber regelmäßig unterwegs ist, der kann aus den 55 Euro pro Monat einen enormen Mehrwert ziehen.

Neben einer sehr guten Möglichkeit zum Meilensammeln bietet die Amex Platinum Karte enorme Vorteile und dank des aktuellen Rekordbonus ist es die beste Zeit die Karte zu beantragen.

DIE Karte für Vielflieger mit enormen Vorteilen + Höchster Bonus aller Zeiten!

Mit Payback Coupons unzählige extra Meilen sammeln

Payback ist das größte Loyalty Netzwerk in Deutschland, dem enorm viele Supermärkte, Drogerie Märkte und Einzelhändler angehören. Entsprechend kann man hier auch sehr einfach seine alltäglichen Einkäufe so planen, dass man immer bei einem Payback Partner einkaufen kann und so das Meilenkonto auffüllen.

Zu  den Payback Partnern gehören unter anderem:

Wirklich interessant wird es allerdings wenn man sich seine Punkte mit Coupons noch vervielfältigen lässt.

Hier einmal einige Payback Coupons, mit welche Ihr euch mehrfach Punkte sichern könnt, alle sind bis zum 29.03.2020 gültig.

REWE:

  • 15- Fach Punkte auf den gesamten Einkauf
  • 10- Fach Punkte auf den gesamten Einkauf
  • 15- Fach Punkte auf Obst- und Gemüse
  • 15- Fach auf Rewe Bio
  • 15- Fach Punkte auf WASSER
  • 10- Fach auf Cola, Limonaden und Eistee
  • 10- Fach auf Bier
  • 10- Fach auf Wein und Schaumwein

REAL:

  • 10- Fach Punkte auf den gesamten Einkauf
  • 10- Fach auf Obst und Gemüse
  • 5-Fach auf Konserven und Fertiggerichte

Penny:

  • 15- Fach auf den gesamten Einkauf

DM:

  • 20-Fach Punkte auf den gesamten Einkauf

Fressnapf:

  • 10- Fach auf den gesamten Einkauf
  • 150 extra Punkte auf den gesamten Einkauf

Hier haben wir ein PDF für Euch, mit welchem Ihr die Gutscheine ausdrucken und an der Supermarktkasse scannen lassen könnt.

Meilen sammeln beim Einkaufen | Frankfurtflyer Kommentar

Meilen sammeln beim Einkaufen wird oft unterschätzt und sie werden einem auch nicht geschenkt. Idealerweise bereitet man sich ein wenig auf jeden Einkauf vor und plant wie man am meisten Meilen sammeln kann. Wir sammeln so mehrere zehntausend Meilen pro Jahr, ohne einen Euro extra auszugeben.

Oft ist man sehr überrascht, wie viele Meilen hier in doch recht kurzer Zeit zusammen kommen, wenn man anfängt, sich intensiv mit diesem Thema zu beschäftigen.

Das könnte Euch auch interessieren

14 Kommentare

  1. Ein Artikel, der mir aus der Seele spricht!

    Miles and More sowie Payback sind die Möglichkeit schlechthin, am Boden Meilen zu sammeln und bilden eine der Grundlagen für Blogs wie diesen. Wenn man ein bisschen pfiffig und auf zack ist, kann da ein stattliches Sümmchen zusammen kommen. Ich habe es mit dem ersten Prämienflug nach eineinviertel Jahren geschafft.

    Natürlich klappt es nicht sofort und es ist der eine oder andere Umweg erforderlich, das muss man auch ganz klar sagen. In der Regel wird man auch eher nicht Businessclass zum Economypreis fliegen. Jeder muss selber entscheiden, ob es ihm der Aufwand wert ist. Aber es geht, macht Spaß und lohnt sich. Außerdem tut Meilensammeln nicht weh.

    Wem das zu aufwändig ist, der soll halt regulär seinen Business-Class buchen, zumindest nicht auf einer Webseite wie dieser mäkeln – wer geht in ein Steakrestaurant, um einen Salat zu essen?!

    Für Onlineshopping ist die Shoppingmeile von Miles and More empfehlenswert, wo es bis zu 10fach Meilen pro Euro gibt. Natürlich darf man nichts kaufen, was man nicht braucht oder anderswo billiger ist.

    Wichtig sind die „Multiplikatoren“: Mehrfach-Punkte-Coupons nutzen und auch für Familie/Freunde bestellen, so gibt es noch mehr Punkte.

    In diesem Sinne: Fröhliches Meilensammeln!

  2. Wo habt Ihr denn die Rewe-Coupons aufgegabelt?
    Beim Baden (irgendwann geht das mal schief :-)) schaue ich eigentlich immer bei Paybacks vorbei. Nix gesehen.
    Funktionieren vielleicht im Süden nicht; morgen weiß ich das dann…

    • Noch ein Tipp , sind die mehrfach Punkte bei DM , zb. Für ZEWA , oder die Tabs für den Geschirrspüler , gerade Share für Seife oder Flüssigseife , wenn man 2 kauft 25 fach , so kommen bei einem Einkauf auch 1000 Punkte zusammen .
      Vicampo ist allerdings mein Favorit, 250 Punkte bei M&M pro Flasche. Super zB für Weihnachten, oder Feiern .
      Jeden Monat gibt es neue Angebote.
      Saturn 10 Fach auch gut !

    • Alle Mehrfachpunkte waren real und auch im PayBack App vorhanden. Zus. habe ich von Rewe noch Bonuschecks per Post erhalten, dir nicht im App waren. Gibt rs wohl nur für gute Kunden.

  3. Ein WICHTIGES Thema wurde total vergessen, Zeitschriften Abos. Mit denen für mich, für meine Mutter, für meine Freundin, und dann sind bald 12 Monate vorbei, vorher kündigen und wieder was Neues bestellen, Ich schaffe mittlerweile etwa 85000 Meilen in 6 (SECHS) Monaten zu sammeln, natürlich mit Abos, das lässt einen sogar First Class nach Argentinien fliegen, wenn man will. Nur ein Beispiel, für 114,-€ Hörzu schafft man 10500 Meilen, für 114 bekommt man sonst bei Rewe 57 Meilen, seht ihr das Verhältnis? Selbst mit 20 fach Punkten wären das NUR 1140 Meilen.

    • Hallo Christian,

      Ja Zeitschriften lohnen enorm! Wir haben hier ja auch regelmäßig gute Angebote. Hier wollten wir uns auf den Supermarkt/ alltägliche Einkäufe beschränken, aber du hast natürlich recht.

      LG
      Christoph

    • Ich denke nicht. Die Coupon-Nummer wird in Deinem Datensatz gespeichert sein, egal ob via Papier oder eCoupon.
      Aber, wie hast Du den eCoupon gefunden? Mit dem von Christoph verbreiteten Papiercoupon hats prima funktioniert, aber in der App habe ich nichts gesehen.
      Nicht weiter tragisch, habe bei der Gelegenheit Dutzende andere Quellen gefunden (und bei der Gelegenheit im Nebenwaschgang ein extrem günstiges Xiaomi 7A, das ich mit seinen zwei SIM-Slots als mobilen Access-Point verwenden werde).

  4. Wenn immer akzeptiert nehme die Payback American Express mit dem Turbo. LH Kreditkarte hat mit 1 Meile für 2 € für keine Attraktivität mehr. Bin gespannt, wann LH CC den Umsatzverlust merkt und sich anders orientiert.

    • Ich nutze Amex Platinium in der Kombi mit der LH Kreditkarte, Die Amex Payback bringt ja nur bei Payback Partnern doppelte Punkte und den Turbo nochmals zu bezahlen lohnt sich dann auch nicht. Die Coupons aus dem pdf habe ich auch nicht bekommen. Wer bekommt die regulär?

  5. Warum man zus. zur LH MM noch eine teure Amex Platinium benötigt erschliesst sich mir nicht. Auch verstehe ich nicht den Hinweis, dass eine Amex Payback nur bei Payback-Partnern doppelte Punkt bringt. Wo den sonst? Was den „Turbo“ anbetrifft, so kostet diese, zus. zur kostenlosen Amex Payback, nur 35€ im Jahr und sollte eigentlich kein Thema sein. Sollte ich wirklich einmal eine Versicherungsleistung benötigen (Reisen/Mietwagen), dann zahle ich natürlich mit der LH MM. Abschliessend die Frage, was die PDF-Coupons sind? Ich habe reichliche im Payback App, die ich regelmässig nutze. Gibt es darüber hinaus noch mehr?

  6. Man benutzt entweder oder. Wenn du coupons in der app hast, benutze die, die anderen kommen per Post regelmäßig, sind aber die gleichen und man kann die nicht 2 mal benutzen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*