Meilensammler lösen vier Milliarden Meilen bei nur einer Airline ein

Foto: Qantas

Viele von uns haben die reisereduzierte Zeit genutzt und haben viele Meilen und Punkte gesammelt. Mit dem Sparen sollte es jetzt ein Ende haben. Innerhalb weniger Tage wurden bei einer Airline jetzt vier Milliarden Meilen eingelöst. Der Hintergrund: Die Airline hat nach einiger Zeit im Dornröschenschlaf ihren Buchungskalender für Meilenflüge freigegeben.

Foto: Qantas

Australier dürfen das Land wieder verlassen

Australien hat angekündigt, die Landesgrenzen wieder zu öffnen. Zunächst dürfen Australier und Permanent Residents wieder schneller und einfacher in ihre Heimat zurückreisen. In einem nächsten Schritt dürfen Australier wieder ohne triftigen Grund und Genehmigung das Land verlassen.

Dieser Umstand führt dazu, dass unzählige Menschen wieder reisen können und dürfen. Am leichtesten kann man Australien natürlich per Flugzeug verlassen.

Qantas fliegt wieder international | Flug QF1 Sydney-London startet heute

Qantas öffnet Buchungskalender

Die Nr. 1 unter den australischen Airlines hat vor kurzem eine Wiederbelebung ihres internationalen Streckennetzes angekündigt. Dabei wurden nicht nur Flugrouten und Tarife geladen, sondern im Qantas Frequent Flyer Programm auch viele Sitzplätze als Classic Flight Reward zur Verfügung gestellt. Das ist der Meilentarif, zu dem Flüge im Qantas Frequent Flyer Programm noch einigermaßen günstig sind. Alle anderen Sitze können dann zwar noch mit Meilen gebucht werden, jedoch orientiert sich dann der Meilengegenwert am Cash-Preis der Tickets, was selten ein guter Deal ist.

Foto: Qantas

Kunden buchen wie wild

Innerhalb der ersten 13 Tage nach Öffnung des Buchungskalenders wurden ganze vier Milliarden Meilen eingelöst. Das entspricht ungefähr dem Gegenwert von 15.000 Returnflügen zwischen Australien und London in der Business Class.

Sicherlich freut es die Kunden auch, dass alle Buchungen bis zum 28.02.2022 mit Reisedaten bis zum 31.12.2022 flexibel umgebucht werden können.

Qantas bringt Airbus A380 schon in wenigen Wochen wieder zurück

Die Airline reagiert

Qantas sieht die vielen Buchungen mit einigem Stolz. Statt jetzt die Meilen ad-hoc abzuwerten oder „dreiste“ Gratisflieger, die die Business Class vollstopfen weiter hinten im Flugzeug zu platzieren, hat die Airline angekündigt, spezielle „Points only“ Flüge anzubieten. Diese Flüge sind dann nur mit Meilen buchbar.

Den Anfang machen jeweils die ersten drei Returnflüge von Sydney nach Singapur, Bangkok, Fiji, Johannesburg und Delhi.

Foto: Qantas

Meilensammler lösen vier Milliarden Meilen bei nur einer Airline ein | Frankfurtflyer Kommentar

Vier Milliarden Meilen in zwei Wochen einlösen. Das ist unbestritten eine Menge – insbesondere, wenn man bedenkt, dass Qantas und das Programm „Qantas Frequent Flyer“ gar nicht einmal so groß sind.

 

Dank an Executivetraveller.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.