Meilenschnäppchen jetzt buchen: verrückt oder clever?

Meilenschnäppchen sind eine der beliebtesten Möglichkeiten um Miles&More Meilen einzulösen und besonders Lufthansa Business Class Flüge sind hier ein begehrtes Ziel vieler Meilensammler. Gerade befindet sich die Luftfahrt allerdings in einer tiefen Krise, ausgelöst durch das Coronavirus und niemand kann sagen, wann wir wieder wie gewohnt oder auch mit gewissen Einschränkungen in fremde Länder reisen können.

Auch jetzt gerade bietet Miles&More neue Lufthansa Meilenschnäppchen an, mit welchen man einige sehr interessante Ziele auf der ganze Welt für deutlich weniger Meilen in der Business Class buchen kann. Das größte Problem der Lufthansa Meilneschnäppchen ist aber der Reisezeitraum vom 15. Oktober 2020 bis 30. November 2020. 

Nachdem noch absolut unklar ist, wie man in dieser Zeit in Länder wie die USA, Thailand oder Südafrika reisen kann, fragen sich viele ob man nun wirklich jetzt in dieser Situation ein Meilenschnäppchen buchen sollte. Daher wollen wir in diesem Beitrag genau diese Frage beantworten.

Miles&More bietet eine Kulanzregel für Meilenschnäppchen

Grundsätzlich sind Meilenschnäppchen nicht umbuchbar und auch nicht erstattungsfähig, weshalb man sich bei seiner Buchung sehr sicher sein sollte, dass man an dem gebuchten Datum auch reisen kann. Allerdings ist jede Planung aktuell wohl unmöglich, was die Buchung eines Meilenschnäppchen eigentlich unsinnig machen sollte.

Miles&More hat aber zum Glück auch für Meilenschnäppchen eine Kulanzregel aufgelegt, mit welcher Ihr auch Meilenschnäppchen umbuchen könnt und diese Kulanzregel gibt euch so viel zusätzlichen Spielraum, dass es sich durchaus lohnen kann, JETZT ein Lufthansa Meilenschnäppchen zu buchen.

Hierbei gilt folgende Kulanzregel:

  • Meilenschnäppchen dürfen einmal kostenlos umgebucht werden (auch wenn der ursprünglich gebuchte Flug stattfindet!)
  • Das Datum darf frei gewählt werden. Der neue Reisebeginn muss dabei bis 31.12.2021 erfolgen
  • Es wird für das einmalige Umbuchen keine Gebühr erhoben, nur wenn zusätzliche Steuern anfallen, müssen diese bezahlt werden (sehr selten der Fall)

Aktuell gilt diese Regelung nur für Flüge, die bis zum 31.08.2020 gebucht wurden.

Im Detail bedeutet dies, dass Ihr jetzt ein Meilenschnäppchen nach Bangkok, Sao Paulo, Tokyo, Johannesburg, Chicago oder New York für Oktober oder November buchen könnt und es dann auf ein anderes Datum umbuchen könnt.

Hier könnte man das Meilenschnäppchen beispielsweise auf eine viel beliebtere Reisezeit umbuchen.

Somit würde die Buchung eines Meilenschnäppchens euch jetzt ein vergünstigtes Prämienticket zu einer Top Destination bieten und dank der Umbuchungsoption könnt Ihr auch zur besten Reisezeit fliegen.

Grundsätzlich hört es sich nun wie eine unglaubliche gute Idee an jetzt ein Meilenschnäppchen zu buchen, zu einem Ziel wie Bangkok oder Johannesburg, wo man sonst nie Meilenschnäppchen gefunden hat und sie dann in der Zukunft einfach auf ein besseres Reisedatum umzubuchen. Wenn der umgebuchte Flug dann doch nicht stattfindet, kann man ihn noch einmal umbuchen oder sogar erstatten lassen.

Aber es gibt auch Nachteile oder ungewisse Faktoren, welche wir natürlich nicht außer Acht lassen wollen.

  • Grundsätzlich muss zum Umbuchen auf ein neues Datum auch ein Prämienflug bei Lufthansa verfügbar sein. Wenn ihr schon ein neues Datum im Sinn habt, könnt Ihr hierfür die Verfügbarkeit aber ganz einfach online bei Miles&More abfragen. Lediglich ein Prämienflug muss verfügbar sein, kein neues Meilenschnäppchen.
  • Es besteht immer ein Restrisiko, dass auch im Winter in das ein oder andere Land noch nicht uneingeschränkt gereist werden kann. Hier könnten Probleme entstehen, wobei dies je weiter man in die Zukunft schaut unwahrscheinlicher wird.
  • Es besteht immer die Möglichkeit, dass Lufthansa ein Ziel nach der Krise erst einmal auf längere Zeit nicht anfliegt.

Meilenschnäppchen jetzt buchen: verrückt oder clever? | Frankfurtflyer Kommentar

Es kann sich sehr lohnen, jetzt ein Meilenschnäppchen für ein seltenes Ziel zu buchen, mehr Freiheiten und Möglichkeiten als jetzt gab es wohl noch nie, wenn es um den Reisezeitraum geht.

Ein Leser hat uns berichtet, dass er im April noch Dubai als Meilenschnäppchen in der Lufthansa Business Class für nur 40.000 Meilen gebucht hat. Das ursprüngliche Reisedatum war im Juli (was für Dubai nicht unbedingt die beste Reisezeit ist, bei bis zu 55 Grad in der Sonne). Eine Stunde nach der Buchung hat er es bei der Hotline auf Silvester 2020/2021 umgebucht. Zu dieser top Reisezeit bekommt man sonst unter keinen Umständen ein Meilenschnäppchen nach Dubai.

Am Ende des Tages bietet aber auch die Kulanzregel ein gewisses Restrisiko, denn niemand kann sagen wie es nun auf der Welt weiter gehen wird. Kommt die schnelle Rückkehr zur Normalität oder einem „new Normal“ oder werden wir den aktuellen Status doch noch über Monate oder gar Jahre beibehalten? Auch wenn letzteres sehr unwahrscheinlich ist, ein Restrisiko bleibt bestehen.

Werdet Ihr jetzt oder in den kommenden Monaten ein Meilenschnäppchen buchen, wenn Ihr es kostenlos umbuchen könnt?

Das könnte Euch auch interessieren

11 Kommentare

  1. Gute, umsichtige Zusammenfassung. Und sollte daher für jeden eine gute Entscheidungsgrundlage sein. Für mich steht eine Status Re-Qualifizierung an, und da die Reisemöglichkeiten weiterhin eingeschränkt sein werden, wird der Abbau der MM Meilen warten müssen.

  2. Es ist ja toll, wenn Lufthansa so einen Deal anbietet, hat für mich aber einen gewissen Beigeschmack.
    Zum einen weiß niemand wie sich die Lage entwickelt und selbst laut Lufthansa, wird es noch Monate dauern wieder einen gewissen Normalzustand zu erlangen.
    Selbst wenn der Flieger geht, steht in den Sternen, komme ich ins Land und möchte ich dort überhaupt sein zu dieser Zeit?
    Für mich persönlich ist das Thema Fliegern erst einmal auf Eis gelegt.

    Zum Thema Rückerstattung: AA hat alle Kosten binnen 2 Wochen erstattet, Swiss ist in Bearbeitung seit 2 Monaten.

  3. Hallo Christoph, wenn du meine Nachrichten schon nicht veröffentlichen möchtest, dann doch bitte eine private Nachricht an meine hinterlegte eMail, vielen Dank! 🙂 Viele Grüße

  4. Konnte hier schon jemand erfolgreich innerhalb der 24Std auf ein späteres Datum umbuchen ? Ansonsten bleibt ja die kostenlose Stornierung innerhalb der 24 Stunden nach Buchung; fall das von M&M nicht auch eigenmächtig ausgesetzt wird.

  5. Achtung. Da bis jetzt nicht verlängert, endet heute (Stichtag Buchung) die Chance auf Umbuchung ohne große Kosten

  6. LH hat ein Glaubwürdigkeitsproblem nach der Farce mit den Erstattungen und auch von der Umbuchungsoption für Meilenschnäppchen wusste offenbar nicht jeder Callcenter- Agent. Obwohl Meilenschnäppchen sicherlich eine der besten Einlösemöglichkeiten bei Miles & More sind, fehlt mir im Moment einfach das Vertrauen, einen Flug nach Bangkok zu buchen, von dem ich weiß, dass er mich bis Oktober ziemlich sicher in eine 14-tägige Quarantäne bei Ankunft führen wird. Ich will mich nicht darauf verlassen müssen, dass sich LH dann an die eigenen Regeln halten würde.

  7. Ich habe letzte Woche ein Meilenschäppchen nach Seoul von Juni auf Oktober umgebucht. Das war kein Problem, fast alle Tage waren verfügbar und die Reise ist jetzt sogar 2 Tage länger.
    Alternativ hat man mir auch die komplette Erstattung der Meilen und Gebühren angeboten.

  8. Kann ich denn ein Meilenschnäppchen nach BKK für Oktober buchen und dann auf September umbuchen, also quasi vorziehen? Oder darf die Umbuchung nur für einen späteren Termin sein?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*