Miles&More Sweet Spots | Die besten Business Class Prämienflüge

Idealerweise sammelt man Vielfliegermeilen, um diese möglichst gewinnbringend für First-und Business Class Flüge einzulösen. Besonders die Business Class Prämienflüge sind hierbei sehr beliebt, da sie für eine überschaubarere Menge an Meilen, ein sehr angenehmes Flugerlebnis versprechen. Um Eure Miles&More Meilen möglichst gut einlösen zu können, wollen wir Euch hier immer wieder Miles&More Sweet Spots vorstellen. Getreu dem englischen Sprichwort „more bang for the buck“ oder in unserem Fall „more flight for the Miles“, hier einmal die besten Business Class Prämienflüge im Miles&More Programm.

Unsere Auswahl ist natürlich recht subjektiv. Jeder hat andere Ansprüche und Gewichtungen, was ihm wichtig ist und auch jeder möchte zu einem anderen Flugziel reisen. Daher erheben wir hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wenn Ihr noch einen extrem guten Miles&More Prämienflug in der Business Class kennt, dann schreibt es doch gerne in die Kommentare.

Grundsätzlich wollen wir uns in diesem Beitrag auch auf Miles&More Business Class Prämienflüge auf der Langstrecke beschränken. Zwar können natürlich auch Prämienflüge in Europa großen Sinn machen, wenn Tickets schon sehr teuer sind, oder kurzfristig gebucht werden müssen, allerdings ist dies immer eine Einzelfallentscheidung. Meistens bekommt man auf der Langstrecke mehr für seine Meilen.

35.000 Meilen in den Nahen Osten und nach Afrika

Von Europa aus gehen die günstigsten Langstreckenflüge in den Nahen Osten und nach Afrika. Diese Zone ist bei Miles&More riesig und das beliebteste Ziele ist hier sicherlich Dubai. Mit 35.000 Miles&More Prämienmeilen und etwa 200 Euro Steuern und Gebühren ist es auch eine lohnende Option um Miles&More Meilen einzulösen.

Besonders die direkten Flüge mit Lufthansa oder Swiss in der Business Class sind hier sehr beliebt. Allerdings bietet die 35.000 Meilen Zone Naher Osten, Kaukasien, Nord- und Zentralafrika deutlich mehr und ist grundsätzlich riesig. Besonders wenn man gerne fliegt, kann man hier für seine 35.000 Meilen sehr viel herausholen!

Nicht nur, dass es eine Reihe von verschieden Zielen in dieser Zone gibt, mit zwei Star Alliance Hubs in Addis Abeba und Cairo, habt ihr auch sehr umfangreiche Optionen um Eurer Routing zu bauen und richtig viel zu fliegen!

Der längste Flug mit der Lufthansa Gruppe, welchen Ihr für 35.000 Meilen buchen könnt, ist mit Swiss über Zürich nach Dar es Salaam. Mit über 4.000 Meilen Länge und durch den Stop in Nairobi auch über 10 Stunden Dauer, ist LX 294/295 auch mit Abstand der längste Flug, den man in dieser Zone machen kann. Wenn man nur den Flug von Zürich nach Dar es Salaam ansetzt, bekommt man hier für 8 Prämienmeile eine Meile in der Business Class und dies bezieht den Zubringer in Europa noch nicht einmal mit ein!

Wer richtig viel fliegen will, kann auch noch mehrfach in Afrika oder dem Mittleren Osten umsteigen. Hier einmal einige Beispiele:

  • Frankfurt- Addis Abeba- Dubai (5.003 Meilen Flugstrecke)
  • Frankfurt- Addis Abeba- Cairo- Dubai (6.353 Meilen Flugstrecke)
  • Zürich- Dar es Salaam- Cairo-Dubai (8.283 Meilen Flugstrecke)

Dies sind einige Beispiele, wie man hier richtig viel Flugzeit aus einem Miles&More Award herausholen kann. Allerdings bedarf es manchmal ein wenig Überzeugungskraft, wenn man solche Routings mit so enormen Backtracking bucht. Dies geht auch nur telefonisch und der ein oder andere Agent wird Euch fragen, ob Ihr dies wirklich so buchen wollt. Erlaubt ist es allerdings!

Leider kann man dies nur buchen, wenn alle Segmente in der Business Class stattfinden. Solltet Ihr ein Segment in der Swiss First buchen wollen, ist man hier deutlich restriktiver. Dies ist aber ein eigenes Thema und wird von M&M leider auch nicht klar kommuniziert.

55.000 Meilen für ein Business Class Meilenschnäppchen in die USA

Die Lufthansa Meilenschnäppchen sind sicherlich vielen von Euch bekannt und sie sind auch ein wirklich guter Deal, wenn es darum geht Miles&More Meilen in der Business Class einzulösen. Allerdings sind Meilenschnäppchen auch höchstgradig restriktiv. So gibt es sie nur zu bestimmten Zeiten zu ausgewählten Zielen, man kann sie nicht umbuchen oder stornieren und auch Stop Over sind nicht möglich. Auch die Kombination mit anderen Airlines, außer Lufthansa ist nicht gestattet.

Review: Lufthansa Business Class Boeing 747-400 Frankfurt nach Seattle

Man ist mit Lufthansa Meilenschnäppchen zwar deutlich eingeschränkt und auch die Verfügbarkeit von Zielen ist manchmal ein wenig Glücksspiel, dennoch ist besonders ein Meilenschnäppchen von Europa in die USA oder nach Kanada für 55.000 Meilen, statt 105.000 Meilen für den Hin- und Rückflug, sind ein sehr guter Deal!

35.000 Meilen für Business Class Flüge von Hawaii nach Nordamerika oder Asien

Hawaii ist sicherlich ein Traumziel von vielen und wie man es am besten mit Miles&More Meilen erreichen kann, habe ich bereits einmal beschrieben. Von und nach Hawaii gibt es allerdings auch wirkliche Sweet Spots in der Miles&More Award Chart. Denn Flüge von Hawaii in die USA oder nach Asien sind teilweise über 10 Stunden lang und kosten dennoch nur 35.000 Miles&More Prämienmeilen. Ein zusätzliches Bonbon, die Steuern und Gebühren sind hier oft sehr günstig und beginnen bei unter 5 Euro!

Strecken die man hier buchen kann sind z.B. folgende. Natürlich immer auch in die Gegenrichtung für die selbe Anzahl von Meilen.

  • Honolulu- New York (4.963 Meilen Flugstrecke)
  • Honolulu- San Francisco- New York-Miami (6.050 Meilen Flugstrecke)
  • Honolulu-Tokyo (3.854 Meilen Flugstrecke)
  • Honolulu- Seoul (4.577 Meilen Flugstrecke)
  • Honolulu- Peking (5.062 Meilen Flugstrecke)
  • Honolulu-Seoul-Hongkong (5.862 Meilen Flugstrecke)

Für 70.000 Meilen könnte man so auch eine Pazifiküberquerung in der Business Class buchen und einen „Stop Over“ in Honolulu einlegen.

35.000 Meilen in der Business Class quer durch Asien

Asien ist ein unheimlich großer Kontinent und dementsprechend lang sind hier auch die Flüge. Miles&More hat Asien daher auch in zwei Zonen unterteilt (wenn man Indien außen vor lässt).  Wenn man möchte, kann man hier allerdings auch für 35.000 Meilen über 10 Stunden in einigen der besten Business Class Kabinen der Welt verbringen.

Hier einmal die 3 Miles&More Zonen in Asien und die dazugehörigen Länder.

Solange Ihr es bei der Auswahl der Flüge vermeidet, eine dritte Zone in Asien zu berühren, könnt Ihr für 35.000 Meilen bis zu 10 Stunden durch ganz Asien in der Business Class fliegen. Hier einmal ein paar Beispiele, die Möglichkeiten sind allerding fast unendlich.

  • Bali-Bangkok- Tokyo (4.722 Meilen Flugstrecke)
  • Bali- Singapore-Seoul (3.905 Meilen Flugstrecke)
  • Jakarta-Tokyo- Hongkong (5.462 Meilen Flugstrecke)
  • und viele mehr

Für 67.000 Miles&More Meilen 22 Stunden Singapore Airlines Business Class fliegen

Eigentlich muss man bei Miles&More einen teuren 3- Zonen buchen, sobald man auch nur eine Zwischenlandung in einer anderen Zone als der Ziel- oder Start Zone hat. Hier gibt es allerdings eine Ausnahme, wenn ein Flug nur einen technischen Stop in einer dritten Zone hat. Wichtig hierbei ist, dass die Flüge unter einer Flugnummer durchgeführt werden.

Daher kostet ein Flug mit Singapore Airlines von Los Angels nach Singapore auch nur 67.000 Meilen für 20 Flugstunden,obwohl dieser Flug in Tokyo oder Seoul einen technischen Stop einlegt. Für den Passagier ist dies wie umsteigen, da man das Flugzeug in Tokyo oder Seoul verlassen muss und neu einsteigt. Miles&More sieht dies allerdings wie einen direkt Flug.

Wer will, kann auch noch einen Anschluss in Südostasien buchen und z.B. nach Denpasar auf Bali buchen. Aber auch andere Ziele sind grundsätzlich möglich.

Theoretisch kann man auch für 67.000 Meilen mit SQ 25 von New York JFK über Frankfurt nach Singapore fliegen. Allerdings habe ich hier bis jetzt keine Verfügbarkeiten gefunden.

27.000 Meilen in der Business Class durch Südamerika oder Afrika

Südamerika und der afrikanische Kontinent sind extrem groß und dennoch sieht Miles&More nur eine Zone für Südamerika vor und große Teile von Afrika sind auch eine Zone. Man kann durch beide Kontinente für je 27.000 Meilen in der Business Class fliegen. Bei den großen Distanzen eine extrem gute Möglichkeit zum Einlösen von Miles&More Meilen.

Grundsätzlich gibt es auch hier eine fast unzählige Anzahl an möglichen Streckenführungen. Wichtig ist, dass Ihr nur zwei Segmente Innerhalb einer Zone haben dürft, sprich einmal Umsteigen pro Richtung.

Hier einmal die Länder, welche zur Zone Südamerika gehören:

Sowie die Länder der Zone Naher Osten, Kaukasien, Nord- und Zentralafrika:

Beispiele in Südamerika:

Beispiele für Flüge innerhalb Afrikas:

17.500 Meilen quer durch die USA in der Business Class

Wer die USA kennt weis, dass das Land riesig ist. Flüge sind hier auch entsprechend teuer, denn immerhin dauert ein Flug von New York nach San Francisco auch fast sechs Stunden. Besonders auf den Coast to Coast Stecken werden von dem Star Alliance Partner United Airlines auch Langstreckenflugzeuge mit einer richtigen Business Class eingesetzt.

Dabei kostet jeder Flug innerhalb der USA, da es innerhalb eines Landes ist, nur 17.500 Meilen und etwa 5 Euro Steuern und Gebühren.

Die besten Business Class Prämienflüge | Frankfurtflyer Kommentar

Miles&More bietet einige wirklich attraktive Möglichkeiten zum Einlösen von Prämienmeilen auf der Langstrecke in der Business Class. Meist sind die attraktivsten Flüge die, welche nicht von einer Lufthansa Group Airline ausgeführt werden, bzw. in doch recht weit entfernten Zonen liegen. Wenn man diese Optionen allerdings im Hinterkopf behält, kann man seine Mies&More Meilen häufig wirklich sehr lohnend für Business Class Prämienflüge einlösen!

Ich sage es noch einmal. Wir erheben mit dieser Auflistung keinen Anspruch auf absolute Vollständigkeit. Wenn Ihr noch einen sehr guten Miles&More Prämienflug in der Business Class kennt, hinterlasst uns gerne ein Kommentar.

Das könnte Euch auch interessieren

14 Kommentare

  1. Hallo liebes Frankfurtflyerteam,
    ich habe ca. 150 000 Miles an more Meilen und möchte um den 24 Jan. 2019 in der Businessclass von München nach Santiago de Chile. Die Airline ist mir egal. Aber Business muss sein. Wie stelle ich das an. Wäre toll, wenn Ihr mir helfen könntet. Vielen Dank schon mal und liebe Grüße
    Elke Burkert

    • Hallo Elke,

      Santiago ist leider nicht ganz einfach zu erreichen, allerdings auch nicht unmöglich. Da du noch sehr viel Zeit hast, sollte man hier auch einen Flug finden können. Du musst allerdings bereit sein mindestens einmal, besser 2 mal umzusteigen.

      Denkbare Routings sind von Frankfurt über Buenos Aires nach Santiago. Bessere Chancen hat man auch über Madrid/London und Bogota mit Avianca. Hier sind die Steuern und gebühren auch deutlich niedriger!

      Wenn du möchtest, kann ich dir heute Nachmittag eine Email schicken und nach der Verfügbarkeit schauen. Buchen kannst du die Flüge zu 99% nur über die Hotline, da online keine Verbindungen angezeigt werden.

      LG
      Christoph

  2. Habe ein ähnliches Problem mit Südafrika. Klar, Kapstadt in Jo-Burg sind „Rennstrecken“ und die Verfügbarkeit von Prämienflüge / -plätze sind der C ist seeeeehr begrenzt, auch im Herbst.

    Habt ihr eine gute Idee?

  3. Schade, wieder ein Artikel, der nicht erwähnt, das Meilen in der Business fast niemals verfügbar sind. Habe es im Fenrausr nächstes Jahr mit SQ nach Auckland und Sydney versucht, keine Verfügbarkeit im gesamten Monat.
    Die gesmaten Meieln sind eine einzige Verarschung, in der Eco sind die Steuern udn Gebühren oft teurer als ein komplettes gekauftes Ticket und in der Business ist die Verfügbarkeit Null!

    • Hallo Mark,

      Diese Erfahrung kann ich nicht bestätigen! Ich habe nur sehr selten Probleme passende Prämienflüge zu bekommen. Mann muss hier stellenweise ein wenig flexibel sein, auch was das Routing angeht, aber es geht eigentlich gerade in der Business Class sehr gut.

      LG
      Christoph

  4. Hi Christoph,

    danke fuer die kreativen Beiträge!
    Gerade Stefan und Dominik (globaltraveller)zufällig auf SQ 856 und anschliessend in HKG getroffen-guter Austausch!
    Gruss aus der Silver Kris (die neue United First war mir zu weit)
    Christian

    • Hey Chris,

      Es freut mich, wenn dir unsere Beiträge gefallen. Danke für das Kompliment!

      Steffan und Dominik sind echt cool und machen super videos. Die zwei und auch ihre Videos machen extrem viel Spaß!

      Viele Grüße aus den USA und gute Reise!

  5. Hallo Christoph, ist halt die Frage was flexibel ist. Man hat mir angeboten statt SQ Frankfurt – Singapur (2 Stunden Aufhalt) – Auckland mit Thai aber jeweils 20 Stunden Aufenthalt in Bangkok und Sydney, der direkte Flug Bangkok Auckland war auch nicht verfügbar. Und Bangkok Sydney in der alten Thai 747 und Sydney Auckland dann in der New Zealand Eco. Das fand ich nicht akzeptabel für 180.000 Meilen und habe dann Eco bei SQ regulär gebucht für EUR 1.100 Roundtrip plus Aufpreis für Notausgangsreihe.

    • Das hätte man mit Sicherheit auch noch anders hin bekommen. Leider suchen die Agents nicht gerne und bieten Flüge über Hongkong mit Cathay, über Peking und Shanghai mit China Airlines oder auch über Korea und Japan (was nicht deutlich länger dauert) nur selten freiwillig an.

      Bei Meilentickets muss man leider selbst ein wenig suchen, aber man kommt dann schon sehr zuverlässig ans Ziel ;).

  6. Für die vom Ben angesprochenen Ziele gilt ja ähnliches. Any ideas how to get to SAF? Oder ist die Verfügbarkeit nur gegeben, wenn man noch den entsprechenden Status hat?

    Gruß

    Stan

  7. Hallo Christoph,

    sehr schöne Zusammenstellung, vielen Dank für die Inspiration.

    Ein Fehler ist mir noch aufgefallen: DXB ist Nahost und nicht Mittlerer Osten (Iran, Pakistan, Indien etc.). Für den mittleren Osten gelten andere Meilenwerte. Die geografische Einordnung Dubais ist im Text unsauber.

    Beste Grüße
    Torsten

  8. Danke für den Beitrag. Leider gibt es online keine/kaum Verfügbarkeiten für Business-Flüge zwischen Honolulu und Nordamerika. Gibt es telefonisch mehr Verfügbarkeiten. Und wie ist es mit Air New Zealand? Theoretisch geht das ja online. Faktisch finde ich nie (Business-)Flüge von Auckland nach Hawaii oder zu Südseeinseln.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*