Miles&More First Class Mileage Run mit 66.722 Meilen für 2.700 Euro | Der perfekte Mileage Run?

Idealerweise erfliegt man sich seinen Vielfiegerstatus natürlich mit Flügen die man sowieso machen muss, aber manchmal macht es auch Sinn über einen Mileage Run nachzudenken, sei es weil man einmal etwas weniger geflogen ist und den Status verliert oder weil man einfach gerne einen höheren Vielfliegerstatus haben möchte um sich seine Reisen angenehmer zu gestalten.

Wir haben schon über den Lufthansa First Class Mileage Run nach Bogota in Kolumbien geschrieben, welchen man ganz einfach über die Lufthansa Homepage buchen kann und hiermit über 45.000 Status- und HON Circle Meilen sammeln kann.

Was diesen Tarif wirklich spannend macht ist, dass man ihn mit quasi jedem Lufthansa und Swiss Flug in Südamerika kombinieren kann. Hierdurch kann man den Tarif noch „aufbohren“ und deutlich mehr Statusmeilen rausholen, wenn man dies wirklich möchte.

Auch wenn der Tarif in seiner maximalen Meilenausbeute mit 66.722 Statusmeilen für etwa 2.700 Euro extrem attraktiv ist sollte man immer bedenken, dass dies dann trotz First Class Flügen sehr anstrengend wird und mit jeder Menge Fliegerei verbunden ist. Auch kann man dieses Routing nicht mehr einfach über die Lufthansa Webseite online buchen, vielmehr benötigt Ihr ein sehr fähiges Reisebüro, welches Euch dies einbucht.

Auch wenn es in diesem Tarif die ein oder andere Hürde gibt, fand ich ihn doch so spannend, dass ich ihm einen eigenen Beitrag widmen wollte und vielleicht will es ja doch der ein oder andere abfliegen, denn 66.722 Meilen für 2.700 Euro sind als Miles&More Mileage Run durchaus ein Wort und die Lufthansa oder Swiss First Class Flüge machen es dann sogar noch recht bequem.

Das maximale Routing mit 66.722 Statusmeilen

Der Tarif von Paris nach Bogota in der Lufthansa erlaubt interessanterweise nicht nur den direkten Flug von Frankfurt nach Bogota, sondern quasi jeden Flug von Lufthansa nach Südamerika, mit einem Anschluss auf Avianca. Hierbei sticht für einen Mileage Run natürlich direkt Buenos Aires hervor, welches der längste Lufthansa Flug überhaupt ist und man entsprechend viele Meilen sammelt.

Richtig meilenoptimiert baut man natürlich noch einen Stop in München und Frankfurt ein, um zusätzliche 1.875 Meilen pro Richtung aus dem Routing zu quetschen, bevor man nach Buenos Aires fliegt um dann mit Avianca über den kompletten Kontinent zurück nach Bogota zu fliegen.

Ich habe keine Onlinemaske gefunden habe, die dieses extrem komplexe Routing auspreisen kann, was vermutlich schon an der schieren Anzahl der Flüge liegt, welche man in den Online Suchmasken meist nicht mehr eingeben kann.

In der IATA Matrix kann man dieses Routing aber sehr schön darstellen und ein Reisebüro sollte diese Tickets ausstellen können. Aus eigener Erfahrung kann ich Euch aber sagen, dass es nicht so ganz einfach ist, jemanden davon zu überzeugen, so ein umständliches Routing einzubuchen.

Was bei diesem Routing auch auffällt sind die teilweise sehr langen Layoverzeiten und auch die 6:40 Stunden in einem Airbus A320 von Buenos Aires nach Bogota durch die Nacht. Aber es soll schließlich auch ein Mileage Run sein und kein Wellnessurlaub.

Dieses Routing bringt übriges nicht nur bei Miles&More extrem viele Statusmeilen, auch bei SAS Eurobonus oder Aegean Miles+Bonus sammelt man hiermit über 60.000 Statusmeilen, was in beiden Programmen direkt den Star Alliance Gold Status verlängern würde.

Swiss First Class Mileage Run

Gerade für alle, die gerne die Swiss First Class in ihren Mileage Run mit einbauen wollen, bietet sich dieser Tarif auch an, denn man kann auch über Zürich und Sao Paulo fliegen. Hierbei verschenkt man pro Richtung zwar um die 5.000 Statusmeilen, dafür kann man in einem Ticket die Swiss First Class und auch die Lufthansa First Class kombinieren und sammelt dennoch jede Menge Meilen.

Wenn man die Swiss Flüge mit in den Mileage Run einbaut, steigt der Preis um etwa 150 Euro pro Richtung an, was daran liegt, dass der Swiss Tarif von Paris nach Bogota etwas höher ist, als der vergleichbare Lufthansa Tarif.

Mit dem oben gezeigten Routing würde man aber bei Miles&More auch noch 60.597 Status Meilen sammeln, wenn man mindestens über den Frequent Traveller Status verfügt und damit einen Executive Bonus erhält.

Miles&More First Class Mileage Run mit 66.722 Meilen für 2.700 Euro | Frankfurtflyer Kommentar

Manchmal ist schon alleine das Gedankenspiel, was man alles aus einem Tarif herausholen kann sehr spannend. Im Fall der Lufthansa First Class Tarife zwischen Paris und Bogota, kann man das Routing von etwa 40.000 Meilen auf dem direktesten Weg auf über 66.000 Meilen mit allen möglichen Umwegen aufbohren.

Auch wenn es nicht wirklich einfach ist diese extremen Routings zu buchen, wenn man es darauf anlegt, kann man so einen Lufthansa First Class Mileage Run machen und über 2/3 der benötigten Meilen für den Senator Status sammeln.

Das könnte Euch auch interessieren

14 Kommentare

  1. Hey Christoph! Based on the routing via EZE how many HON miles do you earn? I am just curious 🙂
    I actually booked one but most direct flight CDG-FRA-BOG for next weekend, didn’t think about routing possibilities 🙁

    • You will get 55’198 HON miles with that EZE routing.

      Don’t wanna crah your party with another bad news:
      You could have booked the most simple routing via Expedia+Hotel for almost the same.
      BUT you would have earned 25’000 award miles on top of the ones you’re getting.

      The more complex routings won’t work that way online, I reckon, Didn’t bother calling Expedia though, the might be able??

  2. Danke für dienen Beitrag.
    Klingt sehr interessant. Aber BOG scheint kein guter Ort zu sein wie ich aus einigen Foren lesen konnte.
    Könntest du vielleicht bitte eine Alternative erstellen? Was sind deine Erfahrungen?

    Danke und Gruss Ernö

    • Hallo Ernö,

      Ich war mehrfach in Bogota und sehe hier eigentlich kein Problem. Ich habe mich sicher gefühlt und die Stadt gibt durchaus etwas her.

      LG
      Christoph

    • Ich habe ein bisschen rumgespielt in der Matrix und 48h bzw 67h Stopover in EZE und GRU einbauen können für gesamt €3072. Gebucht kriege ich das direkt leider nirgends online.

      Reisebüros können das aber, und das geht dann auch durch mit den Airlines? Jemand Erfahrung damit?

      Wenn ich dazu noch per Billigflug MDE mit dazunehme, hätte ich einen Vierstädtetrip durch Südamerika mit der Meilenausbeute verbunden, was das ganze zumindest etwas vernünftiger erscheinen lässt.

      • Also cheapoair preist das korrekt und gibt auch die richtigen Buchungsklassen aus, während alle anderen in den Matrix powertools verlinkten, versagen. Ist halt in USD (Stichwort Fremdwährungsgebühr). Ich habe für solch komplexe routings ein sehr verlässliches Reisebüro, da gebe ich gerne 40-100 € aus, habe einen Ansprechspartner und zahle in €

    • Man muss auch bedenken das es dieses Angebot wohl nicht für SIN oder HND für den Preis geben wird.
      Bin gerade schwer am überlegen ob ich mir den Spaß mal geben werde.
      Ich war von 10 Jahren regelmäßig in Südamerika in der Business. Leider wurde ich jedes mal wie ein Bodypacker am Flughafen behandelt…
      Falls jemand genauso dumm oder verrückt ist wie ich können wir den run auch gemeinsam abfliegen. Aber ich möchte laut Tarif nur die Nacht Sa auf So dort verbringen

    • Bogota ist super, nicht gefährlicher als andere Grossstädte wie Rio oder Buenos Aires auch. Im Winter allerdings eher kalt (2’640m über Meer).
      Hab da viel mehr Bedenken wegen GRU.

    • Ich kann nur bestätigen, dass Bogota eine sehr sehenswerte Stadt ist. Ich war vor vier Wochen mit meiner Frau da und kann einen Aufenthalt wirklich empfehlen: tolle Restaurants, Kaffeeröstereien, schöne Gebäude. Würde jederzeit wieder hinfliegen. Sicherlich mag es Die Gefahr geben Opfer eines Verbrechens zu werden, aber die gibt es z.B. In Berlin auch.

  3. Und genau hier hört der Spaß für mich auf. Allein diese unnützen Flüge von A nach B. Ich bin kein Gegner des Fliegens aber das da muss nicht sein und ist absolut unnötig.

  4. Man kann den A320 von EZE nach BOG vermeiden und A330 fliegen.
    Man halt die Wahl zwischen Lepra und Pest 😉
    A320 durch die Nacht oder A330 Abflug 7 Uhr morgens

  5. Zu den anderen Kommentaren: GRU, BOG & EZE nicht gefährlicher als andere Großstädte gemäß meiner Experience 2018; natürlich umfährt man manche Viertel nachts besser.
    Zum Angebot: auch ausführlich auf travel-dealz & vielfliegertreff bescrieben.
    Persönlich finde ich folgendes Routing ganz sexy CDG-ZRH(LX77W)-GRU(AV330)-BOG-MIA(LX77w)-ZRH-CDG auch wenn’s nicht die meisten Meilen bringt. Geht übrigens auch mit EWR statt MIA

  6. Ganz herzlichen Dank Christoph. Habe soeben zwei Tickets gebucht. War über Senator Hotline (war die Idee meiner Freundin) kein Problem (Anruf hat inkl. Sitzplätze 17 Min. gedauert). 3‘123.20 CHF p.P. für CDG-ZRH-GRU-BOG-EZE-FRA-MUC-CDG. Die Avianca Flüge sind auf A330 mit 2-2-2. Wir freuen uns mega auf die Reise. Bogota waren wir dieses Jahr schon mit dem Business Error Fare ab Venedig und hat uns super gut gefallen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*